Zwei verfeindete Clans in der Fremde. Wem soll man noch vertrauen? Und mit wem soll man bleiben?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» -große Wiese-
Sa Jun 17, 2017 12:24 pm von Adlerblick

» Erzähl mir eine Geschichte...
Mo Jun 05, 2017 7:59 pm von Adlerblick

» Regenhauch sucht vieles im TauClan
Do Mai 25, 2017 9:21 pm von Regenhauch

» -Tauclan Lager-
Fr Mai 12, 2017 1:39 pm von Schwarzhauch

» -Westlicher Mischwald-
So Mai 07, 2017 12:13 am von Bluttiger

» Rip it or Ship it
Sa Apr 29, 2017 6:00 pm von Juliane

» Namensilben finden
So Apr 23, 2017 8:49 pm von Adlerblick

» Wolfjunges unfertig
Fr Apr 21, 2017 10:31 pm von Adlerblick

» Nebelpfote TauClan
Fr Apr 21, 2017 10:30 pm von Adlerblick

» Nachtfang;;Krieger ;;TauClan;;Fertig
Di Apr 18, 2017 9:33 pm von Adlerblick

» -verlassenes Dorf und Parkplatz-
So Apr 16, 2017 7:12 pm von Juliane

» Juliane, leider nie allein
So Apr 16, 2017 6:50 pm von Adlerblick

» -Finsterclan Lager-
So Apr 16, 2017 2:45 pm von Chrissi

» Die große Jungen suche
Sa Apr 15, 2017 3:31 am von Lichtherz

» Birnenschweif - Älteste - Tau-Clan (Unfertig)
Do Apr 13, 2017 10:10 am von Schwarzhauch

» -NEUE Werbung-
Di Apr 11, 2017 9:10 am von Juliane

» Tauclanjunges Staub UNFERTIG
So Apr 02, 2017 9:36 pm von Juliane

» Biete "Adoptables" (:
Do März 30, 2017 4:20 pm von Lichtherz

» -Vom Blitz getroffener Baum-
Mi März 29, 2017 9:15 pm von Chrissi

» Erdkralle;; Krieger;; FinsterClan - Fertig
Mi März 29, 2017 9:09 pm von Chrissi

was ist gerade...

Blattphase

Blattleere

Mondphase

Vollmond

Sonnenphase

Sonnenaufgang

Temperatur

sehr kalt

Wetter

keine Wolken am Himmel, leichter Wind


Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 28 Benutzern am So Dez 18, 2016 9:32 pm

Austausch | 
 

 -Sandbank & Lichte-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: -Sandbank & Lichte-    So Dez 06, 2015 11:39 am

Territorium:
 
Bild:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Di Mai 10, 2016 3:50 pm

Kiefernharz 026 | im westlichen Teil der Sandbank, noch nahe am Wald

<--- Finsterclan Lager

Der breitschultrige, doch nicht allzu große Kater bewegte sich geschickt über Steine, Baumstämme und durch dorniges Gebüsch. "Zur einst blutdurchtrunkenen Stätte." antwortete er Schneepfote und sonst redete er den ganzen Weg nichts mehr. Erst als er die Waldgrenze erreichte und der Boden unter seinen großen pfoten immer sandiger wurde, hielt er an und sprach geheimnisvoll "Unsere Antlitze schauen nun den einst von metallischem Trank benetzten Sand. und mit der Manier eines mysteriösen Gschichtenerzählers miaute er wieter "Alle 4 Blattwechsel, an dem Tage und zur Stunde des damaligen Ereignisses, musst du dein weißes Ohr der Erde entgegen neigen und die Augen schließen. Er neigte leicht seinen Kopf, um diese Bewegung anzudeuten "Und dann vermagst du jeden letzten Atemzug der Katzen zu hören, die hier für die Gunst ihres Clanes fielen." er atmete tief ein und war vollkommen erst. Es war nicht ersichtlich, ob er selber diese an eine Spukgeschichte angelehnte Erzählung glaubte oder sie sich gerade selber ausgedacht hatte. "Und wenn dich ihr Klagen, Wimmern und Schreien, ihr Flüstern der letzten Liebesbekundungen, ihre letzten Ausrufe von Wünschen und Verwünschungen noch nicht zu Eis erstarren ließen, dann bewege deine Pfote ganz sacht, wie eine Feder über den Sand und male die Form einer Welle. er pausierte verheißungsvoll, hob mit einer Pfote Sand und ließ diesen langsam zu Boden rieseln als er sagte "Von unseren Vorfahren getötete Tauclankatzen steigenanschließelnd als Sandkatzen hervor, blicken stumm und trotten hinüber zum Fluss, um dort zu versinken." Der Wind pfiff durch die Bäume und erzeugte neben dem Rascheln, dass Äste aneinander schabten, irgendwo ein Zweig brach, auf die Erde fiel und sein Geräusch mit in die Athmosphäre einfloss. Kiefernharz lag das Geschichten-Erzählen im Blut. Er klärte nie seine Zuhörer darüber auf, was davon wahr und was nicht bewiesen oder gar erfunden war.
Seine dreckig gelb-grünen Augen beschauten die trockene Gegend, der Boden konnte den regen nicht halten, alles sickerte hier schnell ab, sodass selbst der Fluss keinen Einfluss auf ihn nahm.

~durchquert Wald (immer nach Norden gehend), kommt im Westen an der Sandbank heraus, erzählt Schneepfote eine Legende (oder ist es keine?? *.* xD)

Nach oben Nach unten
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Sa Mai 14, 2016 12:58 am

014. Schneepfote| westlicher Teil der Sandbank, am Waldrand
Die Kätzin war zwar nicht klein, doch immernoch wesentlich kleiner als der Krieger, dem sie folgte und hatte deshalb ihre Mühe immer Schritt zu halten. Einmal rutschte ein lockeres Steinchen unter ihren Pfoten weg, was sie beinahe zu Fall brachte, doch sie konnte sich noch aufrecht halten. Ansonsten machte ihr der Ausflug Spaß und die geheimnisvolle Andeutung von Kiefernharz machte sie neugierig. Ich habe von den Ältesten Geschichten über alte, blutige Kämpfe zwischen den Clans gehört, die hier stattgefunden haben sollen. Ob Kiefernharz darauf anspielt? Die junge Schülerin liebte alte Geschichten über alles und sog jede kleine Legende wie ein Schwamm in sich auf.
Sie erreichten jetzt sandigen Untergrund und wie Schneepfote gehofft hatte, hatte der schildpattfarbene Krieger tatsächlich eine Geschichte zu erzählen. Sie schaute sich den Platz genau an, schlug ihre Krallen in den Sand und zog lange Furchen in ihn, wärend sie sich kämpfende und jaulende Katzen vorstellte. Ein Schauder lief über ihren Rücken. "Wann ist denn dieser Tag?", fragte sie leise. Dann hielt die Kätzin tatsächlich ein Ohr an den Boden und horchte, nur um sicherzugehen. Doch hören konnte sie nichts, nur den leichten Wind. Oder waren das etwa die Stimmen von denen Kiefernharz redete? Die Gescheckte richtete sich wieder auf und hörte weiter zu. Ihre Augen wurden groß, als die Sprache auf die Geister der TauClankatzen kam. "Sind sie denn nicht im St..SternenClan?", fragte Schneepfote leicht beunruhigt. Für ihren Geschmack war die Atmosphäre momentan etwas zu unheimlich. Doch die Geschichte an sich fand sie großartig und man konnte sich sicher sein, dass die Schülerin sie sich merken würde.

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Sa Mai 14, 2016 8:18 am

Kiefernharz 027 | westlicher Teil der Sandbank

Kiefernharz erfreute sich an der erschaudernden Reaktion der Schülerin, verbarg dieses Vergnügen jedoch. Stattdessen behielt er seinen ehrfurchtsvollen Blick bei, als er erklärte "Unser herrschender Blattwechsel wird gesagt, ist der Zeitpunt an dem jene Geisterstunde  naht. Und man munkelt dass, die aus Sand geformten Figuren, nur bei letztem Sonnenstrahlenschein in ihr nasses Grab fuhren" er blickte zum Wasser hin und dann wieder die so wunderbar aufmerksame Schneepfote an "Vielleicht sind dies die frevelhaften Gesetzesbrecher, welche dort auf ewig ihre Sünden mit Sandschlucken büßen müssen." miaute er mit einem leichten Grinsen und stellte eine nächste Hypothese auf "Oder es sind gar die Ahnen des Fischclans, welche sich von ihrem Himmelssitz einen Jucks mit dem ein oder anderen Finsterclaner erlauben, um sie niemals den Kampf vergessen zu lassen und unser Schaudern in sich aufzusaugen." er machte eine Wischgeste mit seinem Schwanz, die signalisieren sollte, dass er das leider auch nicht so genau wusste. "Aber nun, lass uns stille werden, um auf trocken badende Gesellen Jagd zu machen." Er lauschte un ließ seinen Blick über die sandige Fläche streifen. Hier und da siedelten Pflanzen, die die Trockenheit liebten. Er entdeckte drei Vögel ein wenig gen Nord-Osten, die dort genüsslich im Sand umherschwammen, sich wälzten und fidel sich putzten. "Eigentlich ist es schade ihre hübsche Gesellschaft zu stören." murmelte der Kater. Er mochte es ja selber nicht, wenn man ihn beim Sonnenbaden überfiel. Doch der Finsterclan brauchte Beute. "Schneepfote laufe geschwind in einem Bogen um sie herum weiter nach Osten. Und und auf mein Zeichen, schleichen wir heran." flüsterte er. Warum nicht er lief? Schneepfote hatte noch die jüngeren Beine und außerdem sollte sie ja lernen, da konnte es nicht schaden, sie in die andere Richtung zu schicken. Er hoffte, dass die Vögel sich inzwischen nicht entschlossen ihre Baderei zu beenden, denn die Sonne stand schon tief und nur noch die letzten Strahlen ließen die Vögel dort verweilen.

~spricht mit Schneepfote, erklärt Jagdplan
Nach oben Nach unten
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Di Mai 17, 2016 6:22 pm

015. Schneepfote | westlicher Teil der Sandbank
Wieterhin beunruhigt sah sich die junge Kätzin auf der sandigen Fläche um. Wenn heute dieser Tag war, dann konnte alles pasieren. Sie nahm sich vor, jetzt besonders gut aufzupassen, damit sie auch ja mitbekam, wenn irgendwelche Flusskatzen versuchten sich anzuschleichen.
Was genau der Krieger mit 'trocken badenden Gesellen' meinte, wusste Schneepfote nicht genau. Aber als sie dem Blick von Kiefernharz folgte und die Vögelchen entdeckte, zog sie den Schluss, dass er damit wohl Vögel bezeichen wollte. Sie zuckte daraufhin mit den Schultern und fragte sich, warum er sie eigentlich nicht gleich 'Vögel' nannte. Dennoch, der Kater schien gewusst zu haben, welche Beute sie hier antreffen würden. Das würde sie sich auch merken. Sie folgte den Anweisungen und lief vorsichtig um die geflügelte Gruppe herum. Dabei wählte sie wohl einen wesentlich größeren Abstand, als eigentlich nötig gewesen wäre, doch die Schülerin wollte lieber nichts riskieren. Schließlich fand sie halb versteckt hinter einem Schilfbüschel Platz und zuckte aufgeregt mit den Ohren. Sie konnte Kiefernharz gerade noch hinter einigem Gestrüpp ausmachen und hoffte, dass sie sein Signal würde erkennen können.

|führt Kiefernharz' Anweisungen aus

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Mi Mai 18, 2016 5:10 pm

Kiefernharz 028 | Sandbank im Westen

Mit ruhigen Augen beobachtete er abwechselnd die Vögel und wieder Schneepfote. Sie stellte sich nicht so ungeschickt an wie seine ehemalige Schülerin Vogelkralle. Er näherte sich noch nicht den Katzen, damit diese nicht durch sein Zeichen aufgeschreckt würden. Er nickte dreimal energisch, um Schneepfote zu zeigen, dass es losging. Sie hatte sich klugerweise hinter einem Gebüsch versteckt. Er selber duckte sich so tief an den Boden wie möglich, sodass sein Bauchfell über den Sand strich. Mit ganz langsamen Bewegungen bewegte er sich fort, dabei huschte sein Blick noch ein paar Mal zu Schneepfote.
Einer der drei Vögel flatterte mit den Flügeln, Kiefernharz verharrte mitten in der Bewegung. Der Vogel reckte sich gen Himmel und hob ab. Der schildpattfarbene Krieger war wie zu einer eisernen Figur erstarrt. Nur seine gelb-grünen Augen blinzelten verstohlen umher. Der eine Vogel war noch immer quitschfidel dabei sich im Sandbade zu entspannen und der andere hüpfte etwas weiter weg, um irgendetwas im Sand zu picken. Zufrieden stellte der Krieger also fest, dass der weggeflogene Vogel nicht seinetwegen verschwunden war, sonst hätte er wohl auch alarmiert gerufen.
Er schaute wieder zu der weißen Schülerin, nickte fast unmerklich und blieb in gedukter Haltung nur wenige Meter entfernt von den Vögeln sitzen, eng an den Sandboden gepresst. Seine Hinterbeine waren angespannt und er wartete, dass Schneepfote auch optimal stand, damit sie gleichzeitig angreifen konnten.

~ gibt Zeichen,  schleicht sich an Vögel heran
Nach oben Nach unten
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Sa Mai 21, 2016 3:42 am

016. Schneepfote | westlicher Teil der Sandbank
So angespannt wie sie war hätte sie beinahe Kiefernharz' Zeichen verpasst, so offensichtlich es auch war. Jetzt zwang sie sich zur Ruhe und senkte ihren Schweif, damit er nicht versehentlich irgendetwas wegwischte und die ganze Jagt ruinierte. Schließlich waren die Jagdstunden mit Sturmhagel nicht völlig an der jungen Kätzin vorbei gegangen. Am Schleichen haperte es noch, doch nach einigen Schritten hatte sie mehr oder weniger einen Rhythmus gefunden. Anstatt auf ihre Beute zu schauen, starrte sie jedoch zu Kiefernharz - um ja nichts zu verpassen - und zuckte deswegen überrascht zusammen, als einer der Vögel aufflog. Reflexartig wollte sie dem Vogel hinterherspringen, so wie sie als Junges einem fliegenden Blatt hinterhergesprungen war, doch sie riss sich zusammen. Stattdessen verharrte sie nun ebenfalls bewegungslos und schaute auf die Vögel, dann zu Kiefernharz, wobei sie sein Nicken registrierte, und wieder auf die Vögel. Was jetzt? Griffen sie jetzt an? Nervös leckte sie sich über die Lippen und nickte dann ihrerseits dem Krieger kräftig zu. Sie schaute auf die Beute und fixierte den Vogel, der im Sand nach irgendetwas pickte. Ihre Schweifspitze zuckte einmal, dann flitzte sie los und sprang mit einem Satz auf das gefiederte Tierchen. Natürlich wollte es wegfliegen, doch als es die Anwesenheit eines zweiten Gegners auf seiner anderen Seite wahrnahm, flog es einen scharfen Bogen nach rechts. Aber Schneepfotes Krallen hatten sich schon in den Federn verharkt und drückten den kleinen Körper zu Boden, um ihn mit einem schnellen Biss zu töten. Voler Freude blickte sie auf ihre Beute hinab. Das war toll! Und hat Spaß gemacht!

|schleicht näher an Vögel heran; macht Beute

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Sa Mai 21, 2016 9:03 am

Kiefernharz 029 | westlicher Teil der Sandbank, geht Richtung Wald

Als er das Aufzucken Schneepfotes noch jungen Muskeln ausmachte, kam ebenfalls Bewegung in den vermeintlich versteinerten Kater.
Kiefernharz Hinterläufe stemmten sich in den Sandboden, der ihn etwas rutschen ließ, doch seine kräftigen Tatzen fanden überall Halt. Ersprintete ein kurzes Stück. Der eben noch badende Vogel blinzelte erschrocken und wollte schon hochflattern, doch seine Bewegungen waren noch etwas träge, seine Federn noch beschwert von Sandkörnern. Kiefernharz war schnell , hielt ihn mit einer Pfote fest und miaute "Dank gebührt Sternenclan,"um  als nächstes die Lufzufuhr für den Vogel zu unterbrechen, indem er dessen Genick zwischen seinen Zähnen knacken ließ.
Der kleine, stämmige Krieger registrierte mit einer kleinen Verneigung die gute Reaktion der jungen Schülerin. Ansonsten kam kein Lob über seine Lefzen. Es war ein guter Fang, besonders in ihrer jungen Schülerkarriere, aberKiefernharz fand, dass zu viel Lobhudelei den Charakter verdarb.
"Kehren wir zurück in Clanes Obhut, denn des Nachts schlafen weder Kauz noch Fuchs" seine Augen spähten prüfend über den immer mehr erdunkelnden Himmel. Wenn er mit einem Krieger jagen ging, war jeder auf sich selbst gestellt, aber da er eine Schülerin mit sich genommen hatte, musste er dementsprechend wachsam sein. Falken oder Adler würden nicht davor zurückschrecken eine kleine Schülerin zu entführen.
Der meist gesprächige Krieger konnte nun nichts mehr sagen, denn der Vogel verstopfte seine Maulöffnung. Der kleine Kopf des Tieres hing unnatürlich vom Körper ab und wippte bei jedem Pfotenschritt den Kiefernharz tat.

~jagt, spricht mit Schneepfote
---> FC Lager


Zuletzt von Sichelzorn am Di Mai 24, 2016 3:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Di Mai 24, 2016 1:51 am

017. Schneepfote | westlicher Teil der Sandbank> Wald
Als Kiefernharz dem SternenClan dankte, richtete sie ihre Aufmerksamkeit auf ihn und stellte erfreut fest, dass auch er einen Vogel erlegt hatte. "Guter Fang!", miaute sie, wie sie es schon bei den anderen Kriegern gehört hatte. Zu ihrer Beute sagte er nichts, wie sie dann leicht verstimmt bemerkte, dabei hatte die Schülerin, wie sie fand, sehr gut reagiert. Doch, er verneigte sich leicht. Dies war die Kätzin bereit zu akzeptieren und dachte nicht weiter darüber nach.
Sobald der Krieger vorschlug, zurück ins Lager zu gehen, nickte sie zustimmend, eher, weil sie ziemlich müde war und weniger, weil sie Angst vor irgendwelchen Füchsen hatte. Wobei...da waren ja noch immer die Flusskatzen. Hoffentlich wurden sie nicht von ihnen überraschend angegriffen! Schneepfote hatte nämlich noch nicht sehr viel Kampftraining gehabt und besonders bei der Sache war sie auch nie gewesen. Als der schildpatt Kater losging, wollte sie nicht alleine zurückbleiben und nahm schnell ihr Vögelchen auf, um zu folgen. Sie freute sich schon, Fasanenpfote von ihrem Fang zu erzählen. Oh, und er war ja auf Grenzpatrouille gewesen! Er hatte bestimmt auch einiges zu berichten.
Eine Weile lang ging sie schweigend, bevor die braun-weiße Kätzin dann wagte, eine sehr direkte Frage an ihren Begleiter zu stellen. "Wfarum sprift fu eigentflich immer fo...umftändlich?" Im Nachhinein klang das wirklich sehr direkt und unfreundlich und noch dazu äußerst dämlich, da ihre Worte durch die Federn im Maul verzerrt wurden. Sie ließ ihre Beute fallen und setzte schnell nach: "Ich meine, es klingt schon sehr poetisch. Ich hab mich nur gefragt...weil sonst niemand so spricht..."
>>FC Lager [Ich denke sie machen sich mal wieder auf den Rückweg oder?]

|ist in Gedanken, folgt Kiefernharz, fragt Kiefernharz nach seiner Ausdrucksweise

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Mo Aug 15, 2016 9:43 am

Wassermokassinotter

Aussehen: 150 cm lang;; zwei Fuchslängen // mausdick // schwarzbraun mit leicht hellerer Musterung
Verhalten: nachtaktiv // sonnt sich am Uferrand;; aus dem Wasser ragende Baumstämme
Beute: Frösch, Echsen, Vögel, kleine Säuger wie Mäuse
Katzen: GIFTIG! sieht junge/kleine Katzen als Beute;; droht großen Katzen, indem sie sich aufbäumt und 'faucht'

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast

wenn sie schlafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Di Aug 16, 2016 8:29 am

Todesruf mit Beute [Ente]
überquert Fluss an seichter Stelle, rutscht fast aus, kommt westlich auf die Sandbank, hinterlässt Pfotenspuren am Ufer und Schleifspuren von Ente, läuft westlich See entlang, hinterlässt Pfotenspuren, kommt in dichten Wald

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast

wenn sie schlafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Sa Okt 29, 2016 11:32 am

Geisterstern;; 007;; Lagerrand --> durch kurzes Waldstück --> noch am Waldrand
Sobald Bluttiger Anstalt machte, sich zu ihnen zu begeben, übernahm sie wortlos die Führung, indem sie durch den Ausgang schlüpfte, kurz stehen blieb, sich erneut den Regen aus dem Fell schüttelte, und dann losrannte. Adlerblick dicht hinter ihr. Schon nach wenigen Augenblicken, merkte sie, wie ihr der Atem ausging, ihre Hinterläufe taub wurden, sie schloss für einen Herzschlag die Augen, um sich selbst zu überzeugen, dass sie weiterlaufen sollte. Kaum hatte sie die Augen wieder offen, wich sie ungeschickt einem Baum aus und stolperte über die eignen Pfote, richtete sich schnell wieder auf, das Kinn erdig, und sie nun davon überzeugt, langsamer zu laufen, vielleicht sollte sie demnächst den Schülertrainings beiwohnen, nur um selbst ein wenig zu Kräften zu kommen. Der brau-graune Kater schloss auf, und sah sie besorgt an, sie meinte nur trabend, dass alles okay wäre, wärend sie weiter gerade aus lief, nicht mehr ganz so schnell, so, dass es nicht anstrengend wurde. Wärend einem Stück, wo sich unzählige Patrouillen bereits einen fetsgetrampelten Weg durchs Unterholz geschlagen hatten, sah sie nach hinten, da ihre Pfoten den Weg auswendig kannten. Sie sah zu den vier Katern, Eispfote und Adlerblick würden sie begleiten, Nachtpfote und Bluttiger würden gleich zurückkehren. Plötzlich wurde ihr ihr leerer Magen bewusst, hatten die anderen Katzen gefressen? Sie wusste nicht, wie lange sie wegbleiben würden, war es sinnvoll, mit ausgehungerten Katzen einen fremden Clan zu besuchen? Sie würden Zielscheiben abgeben, für den ganzen Tauclan würde der Finsterclan wie ein hungernder, heilerloser Haufen wirken. Der Gedanke fraß sich in sie, machte ihre Beine noch schwerer. Sie blieb stehen, sobald sie die Lichtung erreicht hatte, begann sich die Pfoten zu schlecken, und übers erdige Kinn zu ziehen. Sie wartete.
Dann wand sie sich an alle, und fragte "Habt ihr schon gegessen?" Dann wand sie sich vor allem an Adlerblick und Eispfote, "Es wäre ungünstig, mit leerem Magen einem Clan gegenüber zu treten, schließlich wissen wir nicht, wie lange das Gespräch dauern könnte, und verstimmt sollten wir nicht verhandeln."
[ läuft, wird langsamer, sieht sich um, fragt alle, ob sie schon gegessen hätten]
@Adlerblick @Blattfrost @Bluttiger @Beerenmaul
Geisterstern AN || Musik AUS

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast

wenn sie schlafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Mi Nov 02, 2016 6:04 pm

Adlerblick |  008
~Laggerrand --> durch kurzes Waldstück --> noch am Waldrand~

Adlerblick war, nachdem er kurz seinen Pelz vom regen, befreite indem er sich schüttelte, Geisterstern gefolgt und war dicht hinter ihr geblieben. Etwas noch spürte er in seinen Knochen und Muskeln Schwäche durch die Pest, war anscheinend aber deutlich stärker als seine Anführerin, die kurz ins Stolpern geriet. Schnell hatte sie sich gefangen, doch der Graue warf ihr trotzdem einen besorgten Blick zu. Hoffentlich würde es seiner Freundin bald besser gehen. Geisterstern meinte zu ihm es sei alles ok, Adlerblick blieb jedoch skeptisch und verlangsamte sein Tempo ebenfalls, sodass er nun eine Mauselänge von ihrem Kopf entfernt war. Seine Pfoten bahnten sich sicher einen Weg über die nassen Blätter, die den Boden zunehmend bedeckten und seine Ohren waren aufmerksam gespitzt, so wie seine Augen die gespannt die Umgebung musterten. Der Große warf einen Blick nach hinten zu seinem Schüler, er lief in der Nähe seines Vaters und freundlich lächelte Adler Nachtpfote zu.
Er musste kurz schlucken. Er würde niemals etwas vom Frischbeutehaufen annehmen, solange er gesunde Beine hatte und so war er heute morgen noch nicht zu einer Mahlzeit gekommen. Das wurde ihm erst jetzt bewusst und er überlegte, ob er Geisterstern fragen sollte, ob sie eine kurze Jagd einlegen könnten. Doch als der Kater den Sand der Lichtung unter den Pfoten spürte hielt die Kätzin vor neben ihm an und sprach seine Gedanken von gerade eben aus.
Ein sanftes Lächeln erschien auf seinem Gesicht. "Ich habe noch nichts gegessen. Wir alle glaube ich. Wir könnten hier kurz jagen." schlug er vor und sah seine Anführerin fragend an.

[begleitet Geisterstern;; denkt nach;; schlägt vor zu jagen]

@Juliane @Blattfrost @Bluttiger @Beerenmaul

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Di Nov 08, 2016 8:02 pm

Bluttiger #7 (Kapitel 2) {Waldrand}

Bluttiger hielt sich beim Laufen größtenteils bei Nachtpfote auf. Auf dem Weg stolperte Geisterstern einmal, stand aber sogleich wieder auf, weshalb sich Bluttiger nichts dabei dachte. Plötzlich hielt Geisterstern an und schlug eine Jagd vor. Adlerblick stimmte ihr zu. "Ich hab nichts dagegen." meinte er. "Ich würde gerne alleine gehen. Ihr könnt ja dann die 'Schüler' mitnehmen. Wir treffen uns hier würde ich vorschlagen." der große Kater hatte sich schon hingesetzt und blickte noch einmal in die Runde. Das alles war eine Art 'Prüfung' für Eispfote, weshalb Geisterstern den neuen Kater wahrscheinlich so oder so mitgenommen hätte. Nachtpfote würde mit Adlerblick gehen, da beide Schüler und Mentor waren. Nachtpfote war so groß geworden, wie seine Brüder auch. Nachtpfote war zwar generell etwas dünner, so hatte er den Eindruck war aber trotzdem groß gewachsen für einen Schüler. Bluttiger saß nur dort und wartete auf eine Antwort von den anderen Clanmitgliedern, bis er dann schlussendlich zum jagen aufbrechen würde. Er hatte ein mulmiges Gefühl, das Jagen lag ihm noch nie. Ach was, er fing einmal im Jahr einen Grashüpfer, wenn der Grashüpfer keinen Kopf hatte jedenfalls. Das alles konnte er bis jetzt zwar verstecken, aber das änderte nichts daran das er selbst von sich enttäuscht war wenn er nichts fing.

folgt den anderen, setzt sich hin, redet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Di Nov 08, 2016 9:17 pm

Geisterstern;; oo8;; Waldrand --> zurück in Wald --> wieder Waldrand
Die Kätzin nickte und meinte "Ich würde auch meinen, dass wir uns nicht all zu lange damit aufhalten sollten. Die Tage sind nicht ewig, also kommt nicht erst bei Sonnenhoch oder so zurück" als sie sich selbst reden hörte, war sie sich nicht sicher, ob sie sich wie eine unsichere Schülerin, oder doch eher wie eine selbsichere Älteste anhörte, beides fand sie nicht besonders ermunternd, und ohne noch ein Wort zu sagen, wand sie sich um, ging den Weg ein wenig zurück, und verschwand dann im Wald, hüpfte durch ein Loch in einem Brombeerbusch, vermutlich um sich selbst zu beweißen, dass sie noch etwas konnte, und scheiterte kläglich, weil sie den Kopf nicht richtig einzog, woraufhin ihre Ohren rote Kratzer aufwiesen, als sie wenigstens leise dahinter landete, und die nasse Waldluft einatmete. Bei den durchaus schlechten Bedinungen sollte sie eher auf Sicht jagen, der regen wusch den Gerüche weg, oder es lag nur daran, dass die graue Anführerin allgmein nicht sonderlich gut riechen konnte. Schließlich nahm sie ein hüpfendes Geräusch wahr, oder wie man es nennen würde, wenn etwas über Laub kriecht, es raschelte nämlich nicht, da die braun-orangenen Blätter volkommen durchnasst am Boden lagen, und manchmal an ihren Pfoten kleben blieben.
Sie sah sich um, duckte sich so tief, dass ihr Bauchfell den Regen aufnahm, und versuchte zumindest, ihre Beute zu erschnuppern, schließlich dachte sie an ihre eignen Worte, sich nicht zu lange aufhalten zu lassen, und ging deshalb ein ziemliches Risiko ein, beschleunigte ihre Schritte erheblich, trat zufällig auf nichts und stolperte ebenfalls nicht, dann sah sie die kleine Amsel, die hilflos am Boden herumhüpfte, und sprang viel zu früh ab, der Vogel wollte in die Luft flattern, kam aber nur eine halbe Mausehöhe, ohne das sie eingriff. Viel zu langsam richtete sie sich nach ihrem katastrophalen Hops auf, doch der Vogel schien nichtmehr fliegen zu können, ein Flügel hing nutzlos herunter. Ohne sich Gedanken zu machen, biss sie in den Vogel, und knackste Knochen. Mit der Amsel im Maul kehrte sie zu ihrem Treffpunkt zurück, suchte einen anderen Weg durch die Brommbeeren und legte sich den Vogel dann vor die Pfoten, als sie sitzend wartete. So viel Glück war praktisch unmöglich. Sie wand den Kopf zum Himmel, konnte die Augen vorm Wasser kaum offen halten, und dankte stumm ihren Ahnen. Oder wollten sie ihr nur etwas positives schenken, weil sie all zu bald mehr als nur entäuscht wurde?
Verkündet, sich beeilen zu sollen;; verschwindet im Wald;; ist ungeschickt;; fängt Amsel;; wartet auf andere


-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast

wenn sie schlafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Mi Nov 09, 2016 6:53 pm

Adlerblick | 009
~Waldrand --> Wald --> Waldrand

Aufmerksam musterten seine Augen die anderen Katzen und er lauschte Bluttigers sowie Geistersterns Worten. Ein kurzes Nicken kam von ihm, sein Vorschlag wurde angenommen. Dem Großen kribbelten die Pfoten, er konnte es kaum abwarten, loszugehen, dieses Gefühl zu spüren wenn man die Zähne in das Genick eines Beutetiers gräbt und das Blut schmeckt. Merkwürdig solche Gedanken von einem Kater, der den Kampf hasste, aber Beutetier und seinesgleichen waren halt etwas anderes. Bluttiger wollte allein gehen und schlug vor, dass Geisterstern und Adlerblick die 'Schüler' nahmen, doch Geisterstern ging einfach los, ohne auf Eispfote zu achten. Irritiert sah Adlerblick ihr zuerst nach und sah dann fragend zu Bluttiger. Was war denn mit ihrer Anführerin los?
Der Krieger fand, dass er die Verantwortung für sein Schüler übernehmen sollte, was mit Eispfote geschah, sollte sich Bluttiger überlegen oder eben Geisterstern.
Also wand sich der Kater um, zu einem weiteren Trampelpfad und gab seinem Schüler mit einem Schwanzzucken das Zeichen, ihm zu folgen. Der Nieselregen prasselte immer noch sanft auf sein Pelz und das Wasser sickerte langsam durch bis zu seiner Haut. Das ignorierte der Graue jedoch und lief etwas weiter. Nach wenigen Schritten bog er ins Unterholz ab und blieb stehen.
Nachtpfote war ihm gefolgt und sah ihn aufmerksam an, während seine Augen gespannt glitzerten. "Der Regen dürfte die meisten Gerüche der Beute verwischt haben, also streng vor allem deine Augen und Ohren an." wies Adlerblick leise an. Der Schüler nickte und beide gingen langsam tiefer in den Wald, die Ohren gespitzt, das Maul leicht geöffnet, um vielleicht doch einen Geruch wahrnehmen zu können. Plötzlich blieb der Krieger stehen und sah ihn die Richtung, in die er das Geräusch vermutete, was er so eben gehört hatte. Und wirklich etwas entfernt saß unter einem Strauch eine schöne fette Drossel. Ihm lief das Wasser im Mund zusammen und auch Nachtpfote schien es nicht anders zu gehen. Der Schwarze duckte sich so tief er konnte auf den Boden und schlich langsam näher an die Drossel heran. Der Graue hielt den Atem an, so wie wenn er die Beute jagen würde und spannte seine Muskeln reflexartig an. Dann sprang der junge Kater ab, landete genau vor der Drossel und biss ihr ins Genick. Stolz brachte er die Beute zu seinem Mentor und legte sie vor seinen großen Pfoten ab. "Gut gemacht!" Adlerblick schnurrte stolz und schlich langsam weiter. Nachtpfote tippte ihn mit dem Schweif an. Er hatte eine kleine Wühlmaus entdeckt. Der Getigerte gab ihm den Hinweis, dass der Schüler die Beute jagen sollte. Also schlich der große Schüler los und näherte sich immer mehr dem Nagetier. Es fehlte nur eine Schwanzlänge, dann hätte er sie gehabt, doch der Schüler trat auf einen kleinen Ast und die Maus verschwand schnell in ihrem Loch. Der Schwarze warf seinem Mentor einen Enttäuschten Blick zu, doch dieser hatte bereits ein großes Eichhörnchen entdeckt. Mentor und Schüler schlichen von entgegengesetzten Seiten auf das Beutetier zu, Adlerblick mit großem Bogen, damit sein Geruch nicht wahrgenommen wurde. Immer näher kroch Nachtpfote zu dem Eichhörnchen, tief auf den Boden gedrückt, die Muskeln angespannt, das Gewicht verlagert, nun zum Sprung bereit. Der schwarze Kater sprang aus dem Gebüsch, auf das Eichhörnchen zu, verfehlte es jedoch knapp und rannte hinterher, direkt auf den umgestürzten Baum zu, hinter dem sein Mentor saß. Noch bevor das Eichhörnchen den umgestürzten Baum erreichte, sprang Adlerblick aus seinem Versteck hervor und stürzte sich auf die Beute. Er rutschte unglücklich auf dem nassen Laub aus, doch grub gerade rechtzeitig seine Krallen in den orangefarbenen Pelz, um kurz danach in das Genick zu beißen. Schlammiger Sand klebte an seinem Brust- und Bauchfell, doch der Graue stand fast triumphierend auf und blickte sich nach Nachtpfote um. Dieser grinste ihn versohlen an, doch freute sich mit seinem Mentor. Adlerblick grinste zurück, schüttelte sich heftig, sodass selbst Nachtpfote Schlammspritzer abbekam und ging dann den Weg zurück. Der schwarze Schüler grub die vorher verbuddelte Drossel aus und beide gingen mit ihrer Beute zu der Lichtung zurück.
Dort angekommen, setzte sich Adlerblick und warf einen stolzen Blick zu Geisterstern. Er hatte den besten Schüler den die Anführerin ihm hätte geben können. Seine grünen Augen glitzerten bewundernd, über die Fähigkeiten, die sein Schüler schon von ihm erlernt hatte. Er würde ihn zu einem großartigen Krieger machen!
Zufrieden biss er in das schon große Eichhörnchen und sah lächelnd auf seinen Schüler.


sieht Bluttiger irritiert an;; geht mit Nachtpfote jagen - Eichhörnchen und Drossel-;; kommen zur Lichtung zurück;; sieht Geisterstern stolz an;; beißt in seine Beute und sieht Schüler lächelnd an

//hoffe ich habe Nachtpfote gut vertreten können

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Do Nov 10, 2016 6:17 pm

Bluttiger #8 (Kapitel 2) {Waldrand}

Geisterstern ging einfach, hatte sie nicht zugehört? Adlerblick zusammen mit Nachtpfote gingen ebenfalls. "Komm mit." murrte er zu Eispfote. Dieser folgte auch sogleich. Nach nicht allzu langer Zeit hörte Bluttiger etwas und schlich so gleich um den Baum herum wo er die Beute vermutete. "Mach du." meinte er leise zu Eispfote als er ein gut genährtes Eichhörnchen buddeln sah. Der braunliche Kater ließ sich das nicht zweimal sagen und schlich sich näher an seine Beute heran die er dann nach einem geschickten Sprung mit einem Biss tötete. "Gut gemacht. Mal schauen ob wir noch etwas finden." meinte Bluttiger nur. Die beiden ähnlich großen Kater gingen nebeneinander um Beute aufzuspüren. Eispfote etwas größer und Bluttiger etwas muskulöser. "Stopp. Amsel." meine Eispfote und zeigte mit dem Schweif auf das schwarze Tier. "Versuch du es, ich will wissen ob du das genauso gut kannst." Die Amsel war auf einen halbhohen Ast, man müsste zwar springen aber es würde trotzdem gehen. Wieder schlich Eispfote sich langsam an die Amsel ran, sprang hoch und packte die Amsel. Der Ast brach jedoch unter seinem Gewicht zusammen und die Amsel konnte fliehen. Blitzschnell sprintete Bluttiger los und machte einen gewaltigen Sprung nach oben, um die verletzte Amsel zu packen. Zusammen mit seiner Beute landete der zweite Anführer auf dem Boden. Er drehte sich und wollte gerade nochmals in die Amsel beißen als diese sich in Flussfell verwandelte. Sofort ließ er los. Als er die Augen schloss lief nur rot herunter und irgendetwas sagte 'Du Mörder.'. Die Stimme war so verzerrt das er nicht herausfinden konnte wer oder was das war. Als er seine Augen nach diesen wenigen Schreckenssekunden wieder öffnete stand Eispfote mit der Amsel im Maul baumelt vor ihm. Bluttiger raffte sich auf und meinte: "Ähh Sorry ich glaube ich habe mit einem Zahn falsch gebissen. Muss mit dem Alter kommen." "Nicht schlimm." kam die Antwort sofort. Der Kater hatte also wahrscheinlich nichts mitbekommen. Und das Bluttiger schlecht im jagen ist hat er auch nicht bemerkt, also alles perfekt gelaufen. Wenn da nicht nur diese nervigen Einbildungen wären!
Die beiden Kater gingen zum Treffpunkt zurück und aßen ihre Beute, da alle anderen auch ein Beutetier erlegt hatten brauchte niemand zu teilen. "Das ist aber eine große Drossel, hast du die gefangen, Nachtpfote?"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Do Nov 10, 2016 6:41 pm

Geisterstern;; oo8;; Waldrand --> zurück in Wald --> wieder Waldrand
Zuerst trafen Adlerblick und Nachtpfote ein. Der Kätzin wurde warm ums Herz, als sie mitbekam, wie Adlerblick voller Stolz ihren Sohn betrachtete. Dieser hatte eine große Drossel erlegt, und als Geisterstern gedankenverloren ihre Amsel kaute, merkte sie, wie ihr Körperbau genau der selbe war, Nachtpfote war schmal und langbeinig, sehnig und für den Finsterclan vielleicht etwas zu dünn. Genau wie sie. Dank des pechschwarzen Fells schüttelte er allerdings jegliche Ahnungen von sich ab, zumal seine Stiefmutter einen ebenfalls schwarzen Pelz und schmale Schultern hatte.
Sie nahm einen weiteren Bissen, und nickte Blutiger und Eispfote anerkennend zu, die beide ebenfalls reichlich Beute gemacht hatten. Die Kätzin beschlich ein Schuldgefühl, was, wenn Espenstreif und ihre Jungen nicht genug zu fressen bekamen? Wenn die Jagtpatrullie weit weniger Erfolg haben würde? Wenn der Sternenclan ihnen hiermit tatsächlich nur etwas sagen wollte. Sie schleckte sich über die Leftzen, hatte den Vogel schon verschlungen, was man an ihrem nun vollen Bauch ausmachen konnte. Aber was würde es all den Katzen im Lager bringen, wenn sie beim Tauclan die Kontrolle verlor? Was würde dem Clan eine schwache Anführerin wohl bringen, außer Krieg?
Der Rest aß schweigend, bis auf ein paar Gesprächsfetzen, denen sie nicht folgte.
Sie wartet einen Moment, ehe sie sich aufsetzte in die kleine Runde sah, und feststellte "Wie es aussieht, können wir dann schon los? Wir sollte vor Sonnenhoch bei der Grenze ankommen, wer weiß, wie regelmäßig die 'Tauclaner' sie kontrolieren" und es fiel ihr schwer, nicht Fischgesicher zu sagen, bei dem Gedanken, mit ihnen zu verhandeln.
Isst, macht sich Gedanken, kündet Aufbruch an

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast

wenn sie schlafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Mi Nov 16, 2016 6:04 pm

Adlerblick | 010
~Waldrand~

Ziemlich gierig hatte der große Kater das Eichhörnchen fast verschlungen und dachte erst danach an die anderen vermutlich hungrigen Katzen des Clans. 'Wenn ich es schaffe, jage ich heute Abend noch.' nahm er sich vor und aß mit einem letzten Bissen das Eichhörnchen komplett auf. Es brachte ja doch nichts, sich jetzt mit Schuldgefühlen zu plagen. Sie hatten eine wichtige Aufgabe und ohne Essen im Bauch würden sie vermutlich mitten auf TC-Territorium umkippen, das brachte ja auch niemandem etwas. Außerdem hatte Bluttiger vermutlich eine Jagdpatroullie organisiert die für neue Beute sorgen würde. Also keinen Grund zur Sorge.
Adlerblick leckte sich über die Brust, an der man noch deutlich den Dreck sehen konnte und sah dann auf, als Nachtpfote Bluttiger antwortete. "Ja hab ich. Ganz allein. Und das Eichhörnchen auch fast." glücklich lächelte er zuerst seinen Mentor, dann seinen Vater an und leckte sich etwas verlegen über das Brustfell. Der Graue sah zu Bluttiger und nickte ihm anerkennend zu. Er hatte einen großartigen Sohn. So großartig, dass sich der Krieger manchmal wünschte, es wäre sein eigener. Ja viel hatte Adlerblick über Familie noch nicht nachgedacht. Ihn wollte ja sowieso keine Kätzin. Selbst an Hirschgeweih war er nie rangekommen. Doch Adler hatte sich trotzdem schon oft eine Familie gewünscht, zumal niemand aus seiner Familie mehr lebte und gerade Junge und Schüler faszinierten ihn, auch wenn er es nicht gern zugab. Aber der Getigerte zweifelte noch daran, ob er überhaupt je eigene Junge haben wollte, wenn er eine Gefährtin bekommen sollte, denn wieder jemanden zu haben, den man liebt, heißt auch, dass die neue Angst kommt, genau diesen jemanden zu verlieren. Und damit hatte der Graue ja bekanntlich ein Problem.
Geisterstern sorgte wiedermal dafür, dass er zurück in die Gegenwart kam und stellte fest, dass sie losgingen konnten. Nachtpfote war bereits fertig mit seinem Mahl und auch die anderen schienen Aufbruchsbereit. Adlerblick erhob sich und schüttelte sich kräftig den Regen aus dem Pelz, dann sah sein wieder kühler Blick durch die Runde.

>Nachtpfote spricht mit Bluttiger;; essen beide auf;; Adler denkt viel nach und nickt Bluttiger anerkennend zu;; Adler erhebt sich und schüttelt Regen aus dem Pelz, beobachtet die anderen<


//sry für den sehr verspäteten Post

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattfrost

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.09.16
Ort : In Wonderland ❤️

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Do Nov 17, 2016 11:45 am

(Sty für das nicht schreiben, ich versuche wieder reinzukommen, wenn ich was falsch verstanden habe bitte sagen c:)

Eispfote | #06 | Waldrand

Der riesige Kater ließ die Amsel die er bei den kleinen Jagtausflug mit dem Stellvertreter gefangen hatte vor sich nieder fallen und setzte sich kurzzeitig hin. Er war sich nicht sicher ob er auch etwas essen sollte, Geisterstern und der andere Kater, dessen Name Eispfote noch nicht kannte, taten es zwar, aber er wollte nicht gierig oder ähnlich wirken. Er war nicht hungrig, ganz satt aber auch nicht. Er entschied sich aber dazu, den anderen seine Amsel zu überlassen und schob seinen Jagtpartner den fetten Vogel hin. "Nimm du sie, ich habe keinen Hunger." erklärte er den ungefähr gleichgroßen Kater und legte danach den langen Schweif ordenlich über die großen Pfoten. Er schwieg und wartete einfach, bis die restliche Patroullie ihr Mal beendet hatten. Geisterstern war die erste, die ihre Stimme erhob um alle anzusprechen. Auf ihre Worte hin schaute Eispfote jeden einzelnen kurz, nur einen Herzschlag lang an, bevor sein Blick wieder zu der Anführerin gleitete. Er antwortete nicht, er fühlte sich nicht erlaubt dazu seine Meinung zu äußern, obwohl er nun na eigentlich ein Mitglied des Clans war. Des Clans, in dem sein Vater einst gelebt hatte... Bei den Gedanken sträubte sich sein Fell ungewollt vor Zorn und Unwohlsein, die Erinnerungen bombadierten ihn wie verrückt und er ließ nur eine Millisekunde zu, seine Gefühle an die Oberfläche zu bringen, aber dann legte sich sein Fell so schnell wie es sich aufgestellt hatte wieder und seine Augen verloren diesen komischen Blick, der zu dieser Situation so gut wie gar nicht passte. Er zuckte kurz mit den Ohr, senkte den Blick und schwieg.

[Schiebt Bluttieger die Amsel zu | Setzt sich | antwortet nicht auf Geistersterns Frage | Erinnert sich an seinen Vater | Wird kurzzeitig zornig | beruhigt sich wieder und senkt den Blick]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Do Nov 17, 2016 6:20 pm

Geisterstern;; oo9;; Waldrand--> über Fluss
Die Kätzin schüttelte sich erneut den regen aus dem Pelz, gähnte kurz, betrachtete ihre Truppe. Bluttiger, der zweite Anführer. Kurz dachte sie an die beiden großen Kater, es war merkwürdig. Die Kätzin hasste Streuner, es war kein Geheimnis, Geisterstern wäre die erste, die einen Einzelläufer mit Zähnen und Krallen verjagen würde. Espenstreif hatte Eispfote aufgegabelt, wer Bluttiger und seine Schwester damals fand, wusste sie schon nichtmehr, warum sie dem rotem Kater vertraute, war ihr selbst fremd. Vielleicht hatte er etwas, dass ihr sagte, dass er das Leben des Clans über sein eignenes stellen würde, und sie war sich sicher, sie würde sich nicht täuschen. Eispfote war berreit, alle waren bereit, schüttelten sich ebenfalls das Wasser aus dem Pelz, sträubten die Haare, vermutlich um die wenige Wärme einzufangen, und Geisterstern meinte "Wir warten bei der grenze, niemand übertritt sie." Es war keine Warnung, drei Krieger, sie zählte sich als solche, würden wohl auf zwei Schüler aufpassen können. Sie warf Adlerblick noch einen Blick zu, bevor sie sich aufrichtete. Für einen kurzen Moment lies sie die Zweifel in sich hochkommen, und betrachte den Kater, wusste er, wie riskant das ganze war? Würde der Tauclan sie ausnutzen, wäre es nicht sicherer, nichts davon zu erzählen. Sie schluckte, obwohl Adlerblick nicht wirklich in der Nähe saß, glaubte sie seine Wärme zu spühren.
"Dann... auf zu den Fischgesichtern" und sie legte in das letzte Wort, die gesamte Verachtung, die sich angesammelt hatte. Mit dem Tempo, das sie erreichen konnte, ohne über die eignen Ppfoten zu fallen, lief sie los, in Richtung Grenze.
[spricht zu allen, wartn alle, läuft los]

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast

wenn sie schlafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Mi Nov 23, 2016 7:26 pm

Bluttiger#9 (Kapitel 2) {Waldrand über den Fluss}

"Gut gemacht. Ich bin stolz auf dich." meinte er zu Nachtpfote und das meinte er tot ernst. Sein Sohn konnte so gut jagen schon als Schüler, so gut würde Bluttiger es selbst nie können.
Eispfote schob ihm seine Amsel zu. Das kam Bluttiger gerade recht. Schnell verschlung er auch diese und machte sich zum Aufbruch bereit. Keiner durfte die Grenze übertreten erinnerte Geisterstern die Gruppe noch einmal. Das war natürlich klar, wahrscheinlich erinnerte Geisterstern sie nur rein hypothetisch. Bluttiger wäre immer noch gerne mitgekommen, er würde gern ihre jämmerlichen Gesichter sehen und ein bisschen provozieren. Doch Geisterstern nahm ihn nicht mit und er konnte es auch nachvollziehen, also lief er seiner Anführerin hinterher.

redet zu Nachtpfote, folgt Geisterstern



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    Do Nov 24, 2016 6:30 pm

Adlerblick | 011
~Waldrand --> über Fluss~

Geduldig blieb der große Kater einfach stehen und ließ seinen kalten gelbgrünen Blick durch die Runde schweifen. Nachtpfote hatte derweil Bluttigers Lob mit einem riesigen Lächeln und einem entzückten Ohrenzucken dankend aufgenommen. Geisterstern hatte einen Auftrag erteilt, der sowohl für den Schüler, als auch den Mentor selbstverständlich waren und so reagierten sie nicht darauf und der Getigerte führte sein Handeln fort. Hängen blieb er an den giftgrünen Augen seiner Freundin, die ihn musterten. Zu gern wüsste Adlerblick jetzt, was sie dachte, konnte nur Vermutungen anstellen und abwarten, dass sie es ihm mitteilte. Doch das tat sie nicht. Zaghaft, aber auch aufmunternd lächelte er sie an und nahm im Moment keine andere Katze wahr. Währenddessen flogen seine Gedanken wild durcheinander. Gleich wären sie auf TauClan Territorium. Bei dem Gedanken an die Fischgesichter sträubten sich dem Grauen die Nackenhaare. Seiner Anführerin ging es vermutlich genauso. Wenn sie den TC um Hilfe beten würden, war das mehr als demütigend für den FinsterClan, aber nicht nur das, sie zeigten damit ihre im Moment größte Schwäche und die Chancen standen gut -bzw. schlecht für den FC- dass der TauClan sich diese zum Nutzen machen könnte.
Adlerblick zuckte mit den Ohren und hätte seiner Freundin gern über ein Ohr geleckt, doch das traute er sich nicht. Er hoffte, sie spürte auch so, dass er immer an ihrer Seite war und alles für sie geben würde. Das wurde dem Krieger selbst erst jetzt so richtig bewusst. Klar er würde für seinen Clan auf der Stelle sein Leben geben, das stand für den Kater außer Frage, aber Geisterstern... Sie war die letzte die ihm noch geblieben war und er würde nicht zulassen, dass ihm der SternenClan das Letzte was ihm etwas bedeutete wegnahm!
Der Getigerte atmete tief durch. Die grau-braune Kätzin gab das Aufbruch Signal und zusammen mit seinem Schüler, der dicht neben ihm lief, folgte er seiner Anführerin mit wachsamen Blick.



-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: -Sandbank & Lichte-    

Nach oben Nach unten
 
-Sandbank & Lichte-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lebe die Geschichte :: Der Finsterclan-
Gehe zu: