Zwei verfeindete Clans in der Fremde. Wem soll man noch vertrauen? Und mit wem soll man bleiben?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» -große Wiese-
Sa Jun 17, 2017 12:24 pm von Adlerblick

» Erzähl mir eine Geschichte...
Mo Jun 05, 2017 7:59 pm von Adlerblick

» Regenhauch sucht vieles im TauClan
Do Mai 25, 2017 9:21 pm von Regenhauch

» -Tauclan Lager-
Fr Mai 12, 2017 1:39 pm von Schwarzhauch

» -Westlicher Mischwald-
So Mai 07, 2017 12:13 am von Bluttiger

» Rip it or Ship it
Sa Apr 29, 2017 6:00 pm von Juliane

» Namensilben finden
So Apr 23, 2017 8:49 pm von Adlerblick

» Wolfjunges unfertig
Fr Apr 21, 2017 10:31 pm von Adlerblick

» Nebelpfote TauClan
Fr Apr 21, 2017 10:30 pm von Adlerblick

» Nachtfang;;Krieger ;;TauClan;;Fertig
Di Apr 18, 2017 9:33 pm von Adlerblick

» -verlassenes Dorf und Parkplatz-
So Apr 16, 2017 7:12 pm von Juliane

» Juliane, leider nie allein
So Apr 16, 2017 6:50 pm von Adlerblick

» -Finsterclan Lager-
So Apr 16, 2017 2:45 pm von Chrissi

» Die große Jungen suche
Sa Apr 15, 2017 3:31 am von Lichtherz

» Birnenschweif - Älteste - Tau-Clan (Unfertig)
Do Apr 13, 2017 10:10 am von Schwarzhauch

» -NEUE Werbung-
Di Apr 11, 2017 9:10 am von Juliane

» Tauclanjunges Staub UNFERTIG
So Apr 02, 2017 9:36 pm von Juliane

» Biete "Adoptables" (:
Do März 30, 2017 4:20 pm von Lichtherz

» -Vom Blitz getroffener Baum-
Mi März 29, 2017 9:15 pm von Chrissi

» Erdkralle;; Krieger;; FinsterClan - Fertig
Mi März 29, 2017 9:09 pm von Chrissi

was ist gerade...

Blattphase

Blattleere

Mondphase

Vollmond

Sonnenphase

Sonnenaufgang

Temperatur

sehr kalt

Wetter

keine Wolken am Himmel, leichter Wind


Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 28 Benutzern am So Dez 18, 2016 9:32 pm

Austausch | 
 

 -Tauclan Lager-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: -Tauclan Lager-   So Dez 06, 2015 1:13 pm

das Eingangsposting lautete :

Lager:
 
Anführerbau:
 
Heilerbau:
 

Kriegerbau:
 
Schülerbau:
 

Kinderstube:
 
Ältestenbau:
 
Versammlungsort [Hochbau]:
 
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 14, 2016 1:25 am

Narbe #034
Im Heilerbau - liegt im sterben
Die Streunerin spürte wie ihre Kräfte nun immer mehr schwanden. Sie spürte ihren Körper nicht mehr, sie spürte den Tot im Nacken, doch sie zwang sich noch zu überleben. Sie kämpfte, doch der Tot hatte schon seine Pfoten um sie gelegt und seinen Schweif um ihren geringelt, dass spürte sie.
Wieder bahnte sich ein Hustenanfall an, doch diesmal kam nur noch der Schleim aus ihren Mund, doch immer voller Blut. Zu schwach um ihr Maul zu schließen blieb dieser offen. Doch ihre Augen waren noch trüber, man sah schon das sie bald sterben würde.
Ihr Fell stand zu allen Seiten ab und war verklebt.
>>Spürt den Tot im Genick, kämpft dagegen an<<

Hummel #010
Im Heilerbau - Im Nest von Sichelzorn
Der kleine Kater wehrte sich nicht mehr und wurde sogar ruhig als er in ein anderes Nest gelegt wurde. Noch immer waren seine Augen fest geschloßen, es schien als würde etwas passieren darum blieb er still. Er drückte seinen kleinen Körper fest in das Nest, er hatte Angst.
Das Röcheln aus dem anderen Nest verstummte, doch er spürte das der Röchler noch lebte und war auch sicher das dieser sein Fellbündel war, das Fellbündel was ihn gesäugt hatte. Was geschah?
>>Wird ruhig und spürt etwas komisches<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Di Aug 16, 2016 10:49 pm

Lichtermeer | 021

Der Kater saß weiterhin auf der Lichtung und beobachtete das eher ereignislose Geschehen im Tauclan. Als Brombeerregen das Lager verließ, um Jagen zu gehen, wünschte er ihm eine erfolgreiche Jagd und sah ihm noch hinterher. Er sah so lange zum Ausgang, weiterhin nachdenkend über seinen Stellvertreter. Seine Gedanken wurden erst unterbrochen, als er Rauchkristall sah, die mit der Beute das Lager betrat. Ihr zügiger Schritt wunderte ihn etwas, aber er nahm nicht weiter Kenntnis davon. Er lies seinen Blick weiter durch das Lager schweifen.
Es war erst, als Rauchkristall wieder aus dem Heilerbau kam und hin und her lief, dass er wieder aufschaute. Sie schien unruhig, was eher ungewöhnlich für die hübsche Kriegerin war, dachte er. Also stand er auf, als sie sich hinsetzte, bereit zu ihr rüberzugehen, und nachzufragen, was sie bedrückte, denn, sie konnte ihm nicht erzählen, dass alles in Ordnung war. Doch dann kam Sichelzorn auf ihn zugerannt und bei seinen Worten krampfte sich alles in ihm zusammen.
'Sie muss eine schreckliche Krankheit gehabt haben! Was, wenn der ganze Clan sich schon allein durch ihre Anwesenheit angesteckt hat?!' dachte er sich, nervosität in ihm aufsteigend. Jedoch nickte er, bei der Anfrage, sie in den Clan aufzunehmen und er eilte dem Heiler hinterher in den Heilerbau. Bei dem Anblick von Narbe stutzte er, es fiel ihm schwer, eine Katze so zu sehen.
Er setzte zum Sprechen an, aber seine Gedanken waren plötzlich wie weggefegt. Er wusste doch nicht, wie man eine solche Zeremonie durchführt! Er konnte sich vage an die Aufnahmezeremonie erinnern, aber eine Aufnahmezeremonie für eine sterbende Katze? Wie sollte er so eine durchführen? 'Ich denke mir einfach eine aus. Narbe wird es mir schon nicht übel nehmen und der Sternenclan wird es bestimmt auch keinen Mäuseschwanz interessieren, ob die Zeremonie nun korrekt war, oder nicht!' dachte er sich dann entschlossen, verschwand keinen Herzschlag mehr.
"Ich, Lichtermeer, Anführer des Tauclans, rufe meine Kriegerahnen an und bitte sie, jetzt auf diese Katze herabzuschauen. Sie hat den ehrlichen Wunsch nach euren edlen Gesetzen zu leben und ich mache sie nun vor den Geistern unserer Vorfahren zum Mitglied unseres Clans.  Möge der Sternenclan sie als ehrenhafte Kriegerin zu sich nehmen." Er machte eine Pause, sah sie an. Ihr Fell   lies trotz dem krankhaftem Aussehen daran erinnern, wie es sonst aussieht. Und Licht, als Erinnerung, dass es immer Hoffnung gibt. So, wie es nun Hoffnungen für ihren Sohn Hummel gab, ein gesundes und langes Leben im Tauclan zu leben. "Narbe, du wirst nun als Feuerlicht bekannt sein!" Lichtermeers Stimme war fest und laut, als er sprach, voller Überzeugung. Es fühlte sich seltsam an, diese Worte zu sagen und vor allem, eine Katze umzubenennen, ohne zu wissen, wie sie dazu stand. Aber, er dachte, dass der Name passend wäre, dass sie nicht für immer mit dem Namen Narbe leben müsste, der ihr gegeben wurde. Er versuchte so sicher zu wirken, wie er nur konnte, auch wenn es ihm schwer fiel, aber er würde noch hier bleiben, bis sie ihren Weg zum Sternenclan angetreten hatte. Innerlich war er unruhig, würde Sichelzorn etwas sagen? War der Name wirklich passend?

>Lagermitte >im Heilerbau
;denkt weiterhin nach; wundert sich über Rauchkristall; folgt Sichelzorn; führt Aufnahmezeremonie durch; benennt Narbe in Feuerlicht um;
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Aug 17, 2016 9:20 am

Sichelzorn|062|im Heilerbau

Als er sah, dass Lichtermeer zu ihm lief, betrat Sichelzorn den Heilerbau und betrachetet Narbe. Dann nickte der Graue ustimmend als Lichtermeer der Streunerin einen neuen Namen gab. Einen starken namen, der symbolisierte welchen Willen und welche Aufopferungsbereitschaft die Rote besaß.
Es war wichtig, dass der Heiler hier anwesend war, nicht nur wegen seines Ranges, sondern als Zeuge für die Aufnahme der Kätzin. Es war nicht möglich Narbe ohne weiteres Schmerzen verursachen hinaus zu schleifen, damit sie und der Clan gleichzeitig die Zeremonie vernehmen konnten. Lichtermeers ausdrucksstarke Stimme würde aber sicherlich auch die Ranken des Efeus durchbrechen und für vielen katzen hörbar sein. Der orangene Blick ruhte auf dem Anführer und Sichelzorn befand, dass er diesen Kater respektieren könnte. Er hatte immer Probleme Anweisungen und Befehle zu befolgen, so mancher Streit war entfacht worden, wenn Funkenblitz in seinen Augen ihn zu sehr herumkommandierte.
Doch von diesem Kater konnte er mit Würde sagen, dass er der Anführer des Tauclans war, vor Fledermausstern hatte er keinen Funken Achtung gehabt. Manche Katzen strahlten einfach eine selbstsichere, souveräne Aura aus, die Lichtermeer ebenso besaß.
>>Willkommen Feuerlicht<< begrüßte er die Streunerin, nicht mit dem üblichen Chor, sondern mit warmer Stimme. IDer Graueschritt  hinüber zu Hummel, nahm ihn im Nackenfell hoch und setzte ihn genau wie vorhin auf seine Pfoten, damit er nicht auf dem Boden liegen musste.
Der Kater nickte ernst, wie um ihr zu zeigen, dass seine Worte nicht vergessen waren. Es würden sich wohl einige im Clan wundern, dass sich Sichelzorn in besonderer Weise an ein Junges wante, wie untypisch für ihn.
Dann flüsterte Sichelzorn mit Lichtermeer >>Sie hat Aas gefressen, das halte ich für die Ursache. Ihre Schmerzen rührten vom Magen-Darm-Trakt.<< er besah nochmals das Junge auf seinen Pfoten, welches munter schrie, aber nicht vor Schmerz, vor Hunger und Sehnsucht nach der Mutter. >>Er wird gesund sein. Sie hat ihn schon vor einigen Stunden gesäut, wäre die Milch infiziert, wären bei Hummel schon längst irgendwelche Symptome erkennbar.<< beruhigte ich den Anführer, weil dieser sicher den beängstigten Gedanken hatte, ob Narbes-nein Feuerlichts- Krankheit ansteckend war. Ich leckte Hummel das kleine Köpfchen, um ihn zu beruhigen. Seine Zunge hatte schon einige Neugeborene berührt, aber nur in mechanischer Weise, um in ihnen das Leben zu erwecken und aufrechtzuerhalten. Sichelzorns Lecken war leicht abgehakt und zu ruppig, dabei hatte Hummel doch gar eine Durchblutungsprobleme. Er hatte sich noch nie so unbeholfen gefühlt wie in dieser Situation und wollte es sich unter keinen Umständen anmerken lassen. >>Funkenblitz geht Bärenherz fragen, ob sie Hummel säugen wird.<< ich dachte darüber nach, was geschah, falls sie es nicht tat. Dies wäre ein Todesurteil.

-begrüßt Feuerlicht im Clan, denkt über Lichtermeer nach,  spricht mit ihm-
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Aug 17, 2016 4:11 pm

Feuerlich (Narbe) #035
Heilerbau - stirbt
Die Kätzin hörte die Worte des Anführers, auch wenn sie diese nicht alle genau verstand, so wusste sie doch das der Kater sie im Clan willkommen hieß. Sie krampfte wieder, diesmal kam kein Laut über ihre Lippen, zu schwach war sie um noch irgendwas zu sagen oder gar zu keuchen.
Sie spürte einen stechenden und dann ziehenden Schmerz in ihrem Körper und dann in ihrem Herzen. Sie bäumte sich leicht auf, ehe sie in ihr Nestmaterial sank und still liegen blieb, ihre Augen wurden glasig und ihr Herz hörte auf zu schlagen.
Doch als sie die Augen aufschlug standen dort viele Katzen um sie herum, alle schienen auf sie gewartet zu haben. Sie sahen sie freundlich an und winkten ihr mit dem Schweif. "Willkommen im Sternen-Clan Feuerlicht." Hörte sie viele Stimmen. Sie sah nach hinten doch hinter sich sah sie Wald. "Aber was ist mit Hummel?" Ihre Stimme zitterte leicht, eine Kätzin mit schwarzen Pfoten trat vor, ihr silbergrauer Pelz schien zu schimmern. "Es wird für ihn gesorgt." Miaute sie und führte Feuerlicht von ihrem jetzigen Platz weg. Sie folgte der Kätzin und verschwand mit allen Katzen die sie willkommen geheißen hatte im Territorium.
Das Ende von Feuerlicht (Narbe)
>>Hört kaum noch etwas, stirbt.. Kommt im Sternen-Clan an<<

Hummel #011
Im Heilerbau
Der kleine Kater wurde ruhiger als er eine raue Zunge spürt, der Geruch ist ihm auch bekannt. Eine weitere Stimme schien etwas zu sagen, doch verstehen konnte er diese nicht. Voller Angst miaute der kleine Kater noch mal leise. Was passierte da?
Sein kleiner Körper sehnte sich nach Wärme und nach geborgenheit, nach seiner Mama, wann durfte er wieder zu ihr? Er drehte seinen Kopf zu dem der ihn geleckt hatte. Sein kleines Mäulchen öffnete sich, doch nur ein kleines leises maunzen ertönte aus diesem. Wusste er wo seine Mama ist?
>>Will zu seiner Mama miaut Sichelzorn an.<<

Eichhornstreif #036
Im Lager
Die Kätzin sah auf als sie hörte das die Streunerin im Sterben lag. Die Kätzin kniff die Augen zusammen. Wer würde sich um ihr Junges kümmern? Sie sah zum Heilerbau in dem nun Lichtermeer verschwand. Sie schloss die Augen leicht und musste einmal schlucken. Die Streunerin wollte so gerne im Clan leben, nun würde sie niemals erfahren wie es war in einem Clan zu sein, noch würde sie ihren Sohn zu sehen können, wie dieser eines Tages ein Krieger sein würde.
Die Kriegerin senkte den Kopf. Möge dich der Sternen-Clan gut aufnehmen. Dachte sie und blinzelte einmal ehe sie den Kopf wieder hob und wartete. Eine eigenartige Stille schien nun im Heilerbau zu herrschen. War sie gestorben? Eichhornstreif wollte schon los laufen und nach sehen, doch sie hielt sich zurück.
>>Betet für Narbe und will am liebsten nach sehen was los ist.<<

Bussardschatten #010
Im Lager
Der Kater sah zur Kinderstube, noch immer konnte er es nicht glauben, Bärenherz hatte so schöne Jungen zur Welt gebracht. Er war froh das es ihr gut ging und den kleinen. Er würde sie später oder morgen noch mal besuchen gehen. Diese kleinen Jungen waren ihm schon jetzt sehr ans Herz gewachsen. Eines Tages werde ich sicher auch mal Junge haben. Dachte er und sah sich im Lager um. Lichtermeer zog seine Aufmerksamkeit auf sich, dieser verschwand im Heilerbau. War etwas los? Dann bemerkte er das Eichhornstreif ein wenig bedrückt aussah.
Sicher war etwas mit der Streunerin, er hoffte nichts schlimmes.
>>Denkt an die Jungen von Bärenherz und wünscht sich selber welche<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Do Aug 18, 2016 1:37 am

006. Lärchenpfote | Kinderstube>vor dem Schülerbau
Die Kätzin zuckte zustimmend mit den Ohren und verließ die Kinderstube, damit ihre Mutter und deren Jungen ein wenig Ruhen konnten. Als sie aus dem Fels heraustrat, merkte sie sofort, dass etwas nicht stimmte. Das lager wirkte irgendwie so...angespannt. Das beunrihgte sie zwar etwas, doch sie war viel zu hungrig, um sich jetzt weiter darum zu kümmern. Ausgelassen hüpfte die Schülerin zum Frischbeutehaufen und schaute nach einem Beutetier, dass sie gerne essen würde. Scheinbar ist nur Beute von gestern da. Nein, doch nicht, das Eichhörnchen hier sieht sehr frisch aus. Allerdings hätte ich lieber Fisch...Ah, hier ist ja einer! Sie nahm einen der glänzenden Fische ins Maul und machte Anstalten, sich zu ihrem Lieblingsplatz vor dem Schülerbau zu begeben. Doch da sah sie gerade noch, wie Lichtermeer und Sichelzorn in den Heilerbau eilten. Neugierig sah die Rote ihnen hinterher, setzte sich dann aber doch an ihren Platz. Sie hörte, dass im Bau gesprochen wurde, konnte von ihrem Standort aus aber nicht verstehen was. Ob es mit dieser Streunerin zu tun hat, von der Bärenherz erzählt hat? Hungrig biss sie in den Fisch und schlang große Stücke herunter.

| holt sich Beute [Fisch], beobachtet Sichelzorn und Lichtermeer, isst

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Do Aug 18, 2016 10:12 am

//@Schwarzschattenhimmel : Du wirst von Juliane in die Sternenclangruppe getan, ddann kannst du im Sternenclan posten wie Feuerlicht(Narbe) dort erscheint, die restlichen Clankatzen entscheiden dann ob Feuerlicht aufgenommen wird. Kann ja als letzter Traum von ihr durchgehen, aber aufgenommen ist sie noch nicht ;)

Rauchkristall|046|neben Heilerbau

Die elegante Kriegerin hatte sich etwas beruhigt, trotzdem würde sie die Bilder nicht so schnell aus ihrem Kopf bannen können. Paranoid würde sie die nächsten Tage auf ein Symptom einer Krankheit warten, jetzt Jungen zu zeugen kam damit überhaupt nicht in Frage. Die überwiegend weiße Katze näherte sich wieder dem Heilerbau, und setzte sich daneben. Aus ihr drang die Stimme Lichtermeers und mit gespitzten Ohren verfolgte sie seine Worte. Was Sichelzorn sprach konnte sie nicht verstehen, denn dieser sprach nicht so laut wie ihr Anführer.
Sie widerstand dem Bedürfnis ihre Krallen in den Boden zu drücken und leckte sich stattdessen scheinbar wieder beruhigt die Schulter und die Brust.
Wehe wenn Lichtermeer nun erkrankte, sie würde der Streunerin dafür das Genick brechen, ob im lebenden oder schon toten Zustand.
Ärgerlich glitzerten ihre wunderschönen, dunklen Augen.
>>Sie wurde in den Clan aufgenommen. Feuerlicht?<< miaute sie halb ungläubig, halb verärgert in den Raum, umstehende Katzen auf der Lagerlichtung konnten es hören. Wieso war das geschehen? Sie kannten die Fremde nicht, sie hatte kein einziges Mal ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt, ihr einziger Dienst bestand darin, dem Clan ein wahrscheinlich verseuchtes Junges 'geschenkt' zu haben.
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Do Aug 18, 2016 5:36 pm

Eichhornstreif #037
Im Lager
Sie erhob sich, sie hatte es gehört, Narbe trug nun den Namen Feuerlicht, sie sah zu Rauchkristall und ging langsam zu ihr. "Rauchkristall sei nicht böse. Narbe hat immerhin einen langen Weg hinter sich mit vielen Gefahren hinter sich gebracht um zu uns zu kommen. Das Junge hat nun keine Mutter mehr." Sie versuchte die Kriegerin ein wenig zu beruhigen, doch sie selbst wusste das es nicht fair war, aber ihr tat das Junge einfach leid. "Wenn sie krank gewesen ist und das ansteckend war, so hätte es mindestens einer bekommen, aber nur sie hatte es. Wer weiß was sie gefressen hat." Miaute sie und rümpfte die Nase.
Sie selbst wollte sich nicht vorstellen wie es war von Krähenfrass zu leben. "Ich hoffe einfach nur das es dem Jungen gut geht. Wenn er stirbt dann ist es so. Sei nicht sauer, soll der Sternen-Clan entscheiden ob dieser sie aufnimmt oder nicht." Miaute sie und blinzelte. Immerhin hieß es ja nicht das wenn Feuerlicht hier aufgenommen wurde das der Sternen-Clan sie aufnahm. "Hoffen wir das das Junge ein guter Krieger wird, dass ist das wichtigste für den Clan." Miaute sie und sah ihre Freundin an. Sie hoffte das Rauchkristall nun nicht mehr so sauer war.
>>Redet mit Rauchkristall über Feuerlicht und Hummel<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Fr Aug 19, 2016 7:59 pm

//@Schwarzschattenhimmel: Bitte konkretisiere deine Ortsangabe. "Lager" ist zu allgemein.

Rauchkristall|048|neben Heilerbau

Hart blickten ihre Augen in Eichhornstreifs. >>Was kümmert mich das Junge. Hast du schonmal an Bärenherz gedacht? Sie wird genötigt werden ein fremdes Junges zu ernähren.<< stieß sie mit Abscheu hervor. >>Natürlich ist es ihre eigene Entscheidung,aber wird man sie nicht als Mörderin bezichtigen, wenn sie der scheinbaren Selbstverständlichkeit nicht nachkommt?<< kurz pausierte sie und blickte dabei leicht bedauernd zur Kinderstube >>Wenn ich Bärenherz wäre, so würde ich es nicht in Kontakt kommen lassen mit meinen eigenen Jungen, wir wissen nicht aus welchem Umständen es wirklich kommt. Wie viele Keime an ihm haften.<< Verständnislos verhielt sich die elegante Kriegerin, dahinter verbarg sich die fehlende Gabe zur Toleranz und die Angst vor Ansteckung. Außerdem hatte sie selber Jungenpläne und war gerade dabei sich in eine Königinnenrolle hineinzudenken. Eines hatte sie nicht bedacht, dass jede Geburt Gefahr für das eigenes Leben bot. Sie wollte nicht für ihre Jungen sterben, das war selbstsüchtig und irgendwie bewunderte und verabscheute sie Feuerlicht zugleich für diese aufopferungsbereitschaft und Fähigkeit so große Liebe zu üben.
Sollte siie tatsächlich abermals Junge gebären? Doch Rauchkristall rügte sich für diesen Gedanken. Sie würde sich nicht durch eine kranke Streunerin von ihrem Vorhaben abbringen lassen. Aus Lichtermeer und ihr würden edle Krieger entstehen, die dem Streunerjungen zeigen würden, was es hieß einer stolzen Rasse zu entspringen.
Rauchkristall hatte schon längst verdrängt, dass ihre Vorfahren schleimiges Wasser und mondealte in Tütchen verwarte Nahrung schlabberten.
Dann nickte sie jedoch und sprach wieder mit gemessener Stimme >>Wir werden sehen, verzeih meinen Ausbruch. Ich benötige nur etwas Ruhe.<< Rauchkristall ließ ihre Vorderpfote über ihr Ohr wandern. >>Dieses Chaos bekommt mir einfach nicht.<< seufzte sie melancholisch anmutend und tat das was sie am meisten beruhigte, sie putzte ihr glattes, glänzendes Fell.

-spricht abfällig von Hummel und Feuerlicht, macht sich Sorgen um ihren Clan und sich, wünscht sich wieder Einkehr von Ordnung und Regelmäßigkeit, putzt sich-
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 21, 2016 12:28 pm

Eichhornstreif #038
Neben dem Heilerbau bei Rauchkristall
Die Kriegerin schmiegte sich an Rauchkristall. "Ich weiß was du meinst, aber ein Junges sterben lassen, dass würde der Sternen-Clan nicht gut heißen." Miaute sie und leckte Rauchkristall über das Ohr. "Der kleine ist sicher gesund, sonst würde er doch auch schon leiden und sterben. Narbe muss etwas gefressen haben was ihr den Tot gebracht hat." Sie schauderte bei dem Gedanken so sterben zu müssen.
Sie wusste nicht wie es war Junge zu haben, aber wenn sie welche haben würde, würde sie den kleinen Kater aufziehen. Sie wusste das Rauchkristall sich große Sorgen um den Clan machte, aber Hummel gehörte doch nun zu dem Clan. "Was ist wenn du Hummel als Schüler bekommst? Würdest du ihn leiden lassen, nur weil er als Streuner geboren wurde? Er kann nichts für seine Herkunft, ich finde wir sollten ihm eine Chance geben." Flüsterte sie leise. "Er hat eine Chance verdient, er kann sich beweisen und vielleicht wird er ein guter Krieger." Miaute sie und sah Rauchkristall an, sie wollte sie nicht sauer machen oder ihre Freundschaft verlieren.
Sie mochte die Kätzin sehr und hoffte das sie ihr zustimmen würde. Der kleine Ausbruch war nicht so schlimm, nein ganz im Gegenteil Eichhornstreif verstand sie.
>>Redet mit Rauchkristall, erklärt ihre Sicht<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 21, 2016 4:17 pm

[Ich setze nun meinen ersten Post, falls ich iregendetwas vergesse oder übersehe sagt es mir bitte ;)]


Minzpfote#001 |  Schülerbau > Vor dem Schülerbau

Die Schülerin streckte in ihrem Nest vedreht eine Pfote über dessen Rand und fuhr einem kurz in ihrer Steckbewegung ihre Krallen aus, welche langsam wieder einfuhren. Mit einem halb geöffnetem Auge realisierte sie erst langsam wie hell es ausserhalb der Mulde bereits war. Sie war noch in ihrer Traumwelt versunken und durchlebte ihn kurz noch einmal. Erst nach einigen Sekunden realisierte sie das dieses Licht bedeutete das es schon längst Zeit zum aufstehen war. Sie streckte sich noch einmal lang ehe sie sich aufsetzte und mit weit aufgerissenen Augen festellen musste das sie die letzte im Schülerbau war. Das konnte doch wohl nicht war sein! Normalerweise schlief sie doch nicht so lange, hatte der Traum sie so lange festgehalten ? Und weshalb htte sie den keiner geweckt? Ohne auf ihr Fell zu achten welches in alle Richtungen abstand sprang sie aus dem Bau und kollabierte beinahe mit Lärchenpfote welche vor diesem gerade eine Mahlzeit einnahm. Eine Mäuselänge vor ihr blieb sie stehen. >>Lärchenpfote! Ich habe viel zu lange geschlafen, weshalb hat mich den niemand geweckt?<<, sprach sie ihre Mitschülerin gleich etwas aufgebracht jedoch nicht unfreundlich an , als ihr der Geruch des Fischs in die Nase stieg und sie merkte wie ihre Magen nach etwas zu essen verlangte. Langsam setzte sie sich, ihr Fell stand immernoch ziemlich zerwuselt ab, doch davon nahm sie keine Notiz. Den eine unangenehme Spannung erfüllte das Lager, von dieser ließ sie sich zwar nicht nicht sofort mitreißen, jedoch beunruhigte es sie ein wenig. Ist irgendetwas geschehen?, ihre Schnurrhaare zuckten ein wenig als ihr Blick einmal, langsam durch das Lager streifte. "Ist irgendetwas passiert?", wandte sie sich erneut an die rote Kätzin und sah sie fragend an.

Erwacht | Erkundigt sich bei Lärchenpfote [@Chrissi] nach der Lage


Zuletzt von Fliederblüte am So Aug 21, 2016 7:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 21, 2016 7:34 pm

Rauchkristall|049|neben Heilerbau

Bei den Zuneigungsbkundungen von Eichhornstreif nahm Rauchkristall Abstand. Sie mochte nicht so viel körperliche Nähe und brauchte dies in ihrer Freundschaft nicht. Es war nicht böse gemeint, aber sie mochte den Speichel anderer Katzen nicht an ihrem Pelz und wusch sich das Gesicht, um beiläufig auch Eichhornstreifs Duft von ihrem Ohr zu wischen.
Sie kannte sich nicht besonders aus mit dem Körper, nicht so wie ein Heiler, daher ließ sie es Hummels Gesundheitszustand zu beurteilen. Besonders da sie noch keinen Blick mehr auf ihn erhascht hatte.
Sie schüttelte leicht den Kopf >>Ich würde niemals so handeln, ich nehme meine Pflichten ernst. Er würde eine strenge Ausbildung erfahren, genau wie alle anderen meiner Schüler.<< sprach ich emotionslos. "Und",setzte sie mit harter Stimme an,"ich entscheide selber, wenn die Zeit gekommen ist, ob Hummel dieser Chance würdig ist." zu dem jetzigen Stand saugte er noch Milch, die Analyse seines Werdegangs wäre heute etwas verfrüht. Die mysteriös dunkeln Augen der Grauen hafteten an dem Heilerbauausgang. Es war dort seltsam still geworden, jeden Moment müssten sich doch die breiten Schulter Lichtermeers herausschieben. Jener erschien ihr viel zu lange dort zu verweilen, in Gegenwart einer toten Katze. Dda sie aber nichts anderes als abwarten konnte, denn in den Bau hineinzublicken stand nicht zur Debatte, blickte die Siamblütige sich ruhig nach ihren Söhnen um. Finkenflug entdeckte sie bei der Totenwache für Melissenpfote und ihre Augen wanderten zurück zu Eichhornstreifs. Kurzerhand erhob sie ihren elegante, großen Körper und schritt hinüber zu ihrem Sohn. Als sie sich über den Toten beugte, um ihrem Sohn etwas zuzuwispern, stach sie der Verwesungsgeruch in die Nase. -Uh, wie widerlich- sie verzog nicht groß Gesicht, doch ihre Schnauze rümpfte sich leicht. >>Finkenflug.<< wisperte sie ihm zu, darauf bedacht Bussardschatten nicht in seiner Trauer zu stören und miaute weiter >>Kann ich dich bitte sprechen?<< fragte sie und doch war da wie je der Ton, welcher hieß, dass ein Abschlagen ihrer Bitte im Grunde nicht zur Wahl stand. Sie hob ihren Oberkörper wieder empor und trat einen Schritt zurück von dem kleinen, verblichenen Körper.

-spricht mit Eichhornstreif[@Schwarzschattenhimmel], geht zu Finkenflug [@Vions]un spricht ihn an-




-spricht mit Eichhornstreif, widerspricht ihr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 21, 2016 11:05 pm

Lichtermeer | 022

Der Kater blieb an Ort und Stelle stehen, nachdem Feuerlicht nun den Weg zum Sternenclan angetreten war, den Blick weiterhin auf ihr haftend. Er hoffte für sie, dass sie gut bei den Kriegerahnen angekommen war, mehr konnte er nicht mehr für die ehemalige Streunerin tun und ob sie nun wirklich angenommen werden würde, Kriegername hin oder her, lag auch nicht in seinen Pfoten. Er lies den Atem los, von dem er nicht wusste, dass er ihn gehalten hat.
Hummels Klagelaute ließen ihn aufschauen und ihm wurde wieder der Stein bewusst, der in seinem Magen lag, seitdem er erfahren hatte, wie es um Feuerlicht steht. Es war nicht lange gewesen, nicht länger als wenige Minuten, aber er spürte, wie schwer ihm diese Sorge tat, dass das Junge auch eine ansteckende Krankheit haben könnte. Genau beobachtete er Sichelzorn und Hummel, achtete mit den Augen eines Laien, ob der kleine Kater irgendwelche besorgniserregende Symptome zeigte. Doch offenbar, außer dem Jammern, zeigte er keine Auffälligkeiten.
Als der Heiler ihm dann aber seine unausgesprochene Frage beantwortete, seufzte er erleichtert. Noch bevor er die Möglichkeit äußerte, dass Hummel das Aas auch gefressen haben könnte, oder über die Milch infiziert werden könnte, beantwortete Sichelzorn auch diese. "Dem Sternenclan sei Dank!" miaute er leise, während er den jungen Heiler weiterhin beobachtete, wie er das Junge leckte.
"Hoffen wir, dass sie ja sagen wird." miaute er dann auf die Aussage, dass Funkenblitz Bärenherz fragen gehen würde. Doch so, wie er seine Schwester einschätzte, würde sie sicherlich zustimmen. Es kann aber natürlich auch gut möglich sein, dass er sie falsch einschätzte.
Lichtermeer wollte sie gerade schon verabschieden, da fiel ihm wieder ein, dass Feuerlicht auch begraben werden muss und möglicherweise hier im Heilerbau nicht so gut aufgehoben war. Wäre sie schon länger eine Clankatze gewesen, wäre es sicher kein Problem gewesen sie zu Melissenpfote - er seufzte - auf die Lichtung zu zerren und sie dann am folgenden Morgen zu begraben. Doch angesicht der Tatsache, dass keiner sie kannte, niemand ihr wirklich vertraute und keiner sie kannte, würde es wohl kaum Katzen geben, die für sie trauern. Doch, da fiel ihm ein, dass Amselgefieder ihr wohl noch am nähesten stand und sicherlich auch darüber informiert werden wollte, was jetzt passiert ist.
"Nun, ich werde Amselgefieder über den Verlauf der Dinge berichten. Bitte gebe mir sofort Bescheid, sollte sich Hummels Gesundheitszustand verändern." miaute er und nickte Sichelzorn dann zum Abschied zu. Er drehte um und verließ den Heilerbau mit festen Schritten.
Auf halbem Weg zum Ältestenbau blieb er stehen und prüfte die Luft. Amselgefieder befand sich offenbar nicht im Lager. Er seufzte erneut, sah sich um, suchte nach jemanden, mit dem er noch reden musste, ganz abgesehen von Funkenblitz und Sichelzorn, aber die beiden hatten erstmal eine Pause verdient. Er würde jetzt zu Bärenherz gehen, aber er dachte, dass auch sie Ruhe haben wollte. Die Geburt war sicher nicht angenehm und danach war sie sicher erschöpft. Die Jungen, sowie Bärenherz, würden später auch noch da sein. Um zu seinem eigentlichem Vorhaben zurückzukehren: Amslegefieder würde sicher nicht mehr lange fort bleiben. In der Zwischenzeit konnte er auch auf sie warten und sich mit einigen Kriegern unterhalten, die gerade im Lager waren. Auch, um weitere Ideen für seinen Stellvertreter bekommen zu können.
Er schritt zu Eichhornstreif rüber und setzte sich zu ihr. "Wie ist die Jagd gelaufen?" fragte er die Kriegerin freundlich und lächelte sie an. Er hatte gesehen, wie sie nur Herzschläge vorher mit Rauchkristall gesprochen hatte, doch sie war nun zu Finkenflug gegangen und er wollte sie nicht weiter stören.

>Heilerbau >Mitte des Lagers
~unterhält sich mit Sichelzorn ; möchte Amselgefieder von Feuerlichts Tod berichten; spricht Eichhornstreif an, nachdem er merkt, dass Amselgefieder nicht anwesend ist;
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mo Aug 22, 2016 5:58 am

Eichhornstreif #039
Neben dem Heilerbau
Sie sah auf als Lichtermeer sie ansprach. "Die Jagd war gut wir haben auch genug Beute mit gebracht. Nach dem wir die Grenzen markiert haben, da ist auch alles ruhig." Die Kriegerin klang ruhig aber innerlich war sie doch etwas aufgewühlt. Er hat das richtige getan. Dachte sie, sie war nur traurig das Hummel alleine war. "Wird Hummel nun im Clan bleiben? Also ich meine als späterer krieger?"F Fragte sie und sah den Anführer fragend an. Ein junges konnte man nicht ablehnen oder? Sie dachte daran wie alleine der kleine nun sein musste, weder Mutter noch Vater hatte er, so gesagt war er alleine. Sie schauderte. Armes Würmchen. Dachte sie und sah zum heilerbau.
>>redet mit Lichtermeer und denkt an hummel <<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mo Aug 22, 2016 9:10 am

Amselgefieder|030| im Ältestenbau

<---Oststück

Nichts böses ahnend betrat die von ihrem Sammeln zerzauste Älteste das Lager. Sie schob und zerrte die frischen Pflanzen zu ihrem Bau und blieb dann schnaufend kurz davor stehen. Doch voller Eifer zog sie das Material durch den steinigen Eingang hinein in den Bau. Wie leer und ungemütlich er doch ohne Nestmaterial war, aber das würde sich gleich ändern.
Erstmal ruhte sich die Älteste aus und überlegte wohin sie das Moos legen würde, wo das Schilf am besten Platz fand. Die Braun-Schwarz-Weiße holte aus ihrem Stapel etwas ganz besonderes hervor. Nunja, es war nur ein kugelrunder Stein, aber sie hatte ihn in einer Pfütze gefunden. Der Stein hatte eine glatte Oberfläche und war schwarz, eine rote Ader umrahmte den Stein und Amselgefieder fand ihn wunderschön. Sie hatte dem Jungen eigentlich einen Tannenzapfen mitbringen wollen, aber so etwas gab es in ihrem Territorium eher selten. Aber kleine Steine hatten sie zu genüge und überglücklich malte sich die Älteste aus, wie der kleine Hummel bald damit spielen könnte. Sie hielt ihre Nase dicht vor den Stein, um ihn zu begutachten. Durch ihre schlechten Augen war sie gewzungen gewesen früher als üblich Älteste zu werden. Sie merkte, dass sie durch die fehlende, schnelle Bewegung abgebaut hatte und ihr Gedächtnis.. sie merkte selber manchmal, dass irgendetwas mit ihr nicht stimmte.
Amselgefieder kullerte gedankenverloren den runden Stein zwischen ihren Pfoten. Er war viel härter als andere Steine, ihm würde man nicht leicht Kratzer in die Oberfläche verpassen können.

-bringt Nestmaterial in Ältestenbau, berteilt es aber noch nicht, sondern begutachtet den Stein, welchen sie Hummel schenken möchte-

Sichelzorn|063|Heilerbau - in seinem Nest

Der Heiler wante sich ab von der toten Kätzin, nahm Hummel im Nackenfell hoch undtappte müde zu seinem Nest. Über die ganzen Ereignisse hatte er den Tod Melissenpfotes gut in den Keller seiner Gedanken verschieben können, ein kleiner Vorteil an den Umständen. Seine Gedanken schwirrten um Hummel. Er wusste nicht worauf er sich da eingelassen hatte. Er und sich um ein Junges kümmern.. wie lächerlich das doch war. Sichelzorns Schnurrhaare zuckten nicht amüsiert, zu ernst war ihm die Lage.Er legte sich in sein Nest und ließ Hummel neben sich los. Er schob ihn etwas von sich weg, wickelte nur seinen grauen Schwanz um, den seiner Mutter so ähnlich sehenden, Hummel und beobachtete ihn. -Vom Heiler zur Königin, was für eine Karriere- jetzt zuckten seine Maulwinkel doch kurz auf.
Die Augen, gleich einer züngelnden Flamme, spähten zum Heilerbauausgang. Er wollte nicht belauscht werden. >>Wehe du suchst nbei mir nach Milch, ich bin ein Männchen ok?<< flüsterte ich dem Jungen zu und seufzte. So weit war e snun schon mit mir, ich sprach mit einem Jungen, was doch sowieso kein Wort von mir verstand. >>Und bleib auf deinem Platz<< murmelte Sichelzorn noch und schlief nicht lang danach ein.
Er konnte nun sowieso nichts anderes tun, als zu warten wie Bärenherz auf Funkenblitz Bericht reagieren würde. Ihm graute vor dem Moment, da man ihn wieder aus seinem verdienten Schlaf holen würde und er flüchtete sich in einen vor erschöpfung tiefen Schlaf. Seine Muskeln entspannten sich leicht, sein Schwanz lockerte den Griff um Hummel und sein Körper zuckte leicht im Traum.

-geht zu seinem Nest, legt sich schlafen, spricht mit Hummel-
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mo Aug 22, 2016 1:46 pm

Bärenherz #14 in Kinderstube

-wacht kurz auf/ ruht nur noch-

Ich hatte einen kurzen, jedoch erholsamen Schlaf. Es war absonderlich und erschien mir unrealistisch, doch es ar mir, als hätte mich die Geburt nur noch stärker gemacht. Meine gelben Augen begutachteten diese wundervollen, schlafenden Wesen, die aus dem Blut von Blitznacht und mir bestanden. Ich wechselte meine Liegposition mit langsmaen Bewgeungen, um meine Neugebornene nicht zu wecken. Nachdem ich nun auf der anderen Seite lag, setzte ich die Jungen wieder fürsorglich näher an mich heran, um sie weiterhin warm zu halten.
Die Stimmen von außerhalb wurden gut gedämpft, dadurch dass die Kinderstube im Felsen lag. Die Vorfahren des Tauclans hatten wirklich klug gewählt hierrin Junge aufwachsen zu lassen.
Leider war ich auch etwas abgespalten von dem Clangeschehen und ich wünschte mir etwas Gesellschaft. Aber sicher würde bald wieder jemand nach mir sehen. Ich schnurrte entspannt, während ich vor mich hin zu dösen begann.
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mo Aug 22, 2016 2:02 pm

Hummel #012
Im Heilerbau bei Sichelzorn
Der kleine Kater stellte fest das er nun nicht an einen bauch lag sondern nur an einen Schweif. Er robbte in Richtung bauch, kein Milch Geruch und auch nichts was auf diesen hätte schließen lassen können. Der kleine kuschelte sich an das Bauchfell und gähnte einmal ehe er sich entspannte und einschlief. Er schnurrte leise bis er dann in seine Traumwelt glitt.
>>im Heilerbau bei Sichelzorn kuschelt sich an seinen bauch <<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Di Aug 23, 2016 11:14 pm

Blitznacht
Passend zum Sonnenaufgang wachte ich auf. Langsam öffnete ich meine eisblauen Augen, streckte mich und schaute mich um. Was ich wohl verpasst hatte, während ich am Schlafen war? Ruhig und mit einer nicht besonders guten Laune ging ich aus dem Kriegerbau hinaus und schaute mich auf der Lichtung um. Es waren schon viele Katzen wach, dementsprechend sah auch die Lichtung aus.
'Bärenherz', kam es mir in den Kopf geschossen. Wie ein Blitz. Komischerweise verbesserte sich meine Laune schon mit diesem kurzen Gedanken und ich ging zur Kinderstube hinüber. Was ich dort sah, ließ mir für einen Moment den Atem still stehen. Vier Jungen. Vier kleine Kätzchen, die bei Bärenherz lagen. Bei meiner Gefährtin. Und ihr Bauch; der war auch nicht mehr so rund, wie vor meinem Schlaf.
"Bärenherz.", brachte ich leise hervor. Die Verwunderung konnte man mir nicht nur anhören, sondern auch ansehen. Still ging ich auf sie zu, leckte ihr sanft über den Kopf und setzte mich dann neben sie, so dass ich die Jungen - unsere Jungen - gut im Blick hatte. "Sie sind alle wunderschön.", miaute ich verlegen. Eigentlich war ich kein Typ der großen Gefühle. Naja, wohl eher keiner der großen, freundlichen Gefühle. Doch bei diesem Anblick konnte ich nicht anders als sanft und liebevoll zu reagieren.

Angesprochen: Bärenherz, die Jungen


Zuletzt von Beerenmaul am Mi Aug 24, 2016 9:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Aug 24, 2016 10:50 am

Bärenherz #15 i Kinderstube

-spricht mit Blitznacht-

Als ich eine Regung am Kinderstubeneingang vernahm, blickte ich leicht misstrauisch, doch als ich die Gestalt erkannte lächelte ich glücklich. >>Na da bist du ja endlich. Hast mich ganz schön hängen lassen.<< entgegenete ich ihm spitz, weil er die ganze Entbindung verschlafen hatte, während ich mich mit 4 Jungen abgemüht hatte. Dan leckte ich ihm ebenfalls über die hellgraue Wange  und flüsterte Stolz >>Sie kommen ja auch nach uns.<< ich grinste keck und schnurrte inbrünstig. Ich blinzelte ihn an und deutete dann nach und nach auf jedes einzelne Junge und miaute dazu ihre Namen >>Korallenjunges, übrigens unserer Erstgeborene, Spinnenjunges, Traumjunges und Skorpionjunges.<< "Spinnenjunges" betonte ich nochmals, weil er mir im Wald entgegnet hatte, dass er niemals einen Sohn nach diesem kleinen Insekt benennen würde. Ich würde diese Namen nicht nochmal überdenken, sie passten perfekt und ich hatte mir verdient die Namen alleine auszuwählen, das würde er vielleicht anders sehen, aber wie das bei uns war, wir gerieten öfter mal in Meinungsverschiedenheiten. >>Du bist hoffentlich mit den Namen einverstanden, ich werde sie nämlich nicht nochmal ändern. Du warst schließlich nicht da<<  sagte ich, wieder etwas stichelnd und blickte ihn leicht grinsend an. Ich brauchte jetzt ein wenig Lob und Zustimmung, das war doch selbstverständlich. Die Neckereien mit ihm hob meine Stimmung nochmals an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Aug 24, 2016 1:52 pm

Blitznacht | in der Kinderstube
-spricht mit Bärenherz-
Es war mir etwas unangenehm, als Bärenherz davon sprach, dass ich die Geburt unserer Jungen verpasst hatte. Doch schon bei ihren nächsten Worten war mein schlechtes Zeitgefühl bezüglich der Geburt vergessen und ich hatte ein leichtes Grinsen. Dies hielt jedoch nicht lange. "Spinnenjunges", aus dem Unterton meiner Stimme konnte man leichte Verärgerung hören, Naja, wie du meinst." Ich war verärgert. Wie konnte sie nur? Sie wusste ganz genau, dass ich keines meiner Jungen nach so einem winzigen Viech benennen wollte! Und dazu war es noch ein Kater, der den Namen abbekommen hatte. 'Schrecklich' Mein Blick blieb an dem rotbraunen Fellball hängen. Wie eine Spinne sah er nicht aus. Nur seine Beine erinnerten leicht daran, denn diese waren schon etwas länger als die der anderen Jungen. So musste sie wohl auf den Namen gekommen sein. Wenigstens hatte er etwas, was zu diesem Namen passte. "Korallenjunges", liebevoll sprach ich den Namen der Erstgeborenen aus. Eine kleine, hübsche Katze. Ihr leckte ich kurz über das Köpfchen, danach Traumjunges und Skorpionjunges. Bei Spinnenjunges zögerte ich einen Augenblick, tat es dann aber auch. "Schöne Namen.", gab ich von mir, während mein rechtes Ohr kurz zuckte, "Wobei ich von Spinnenjunges nicht besonders viel halte.", gab ich dann ehrlich zu. Bärenherz konnte sich dies aber sicherlich auch schon. Kurz wartete ich noch auf eine Reaktion meiner Gefährtin, ehe ich mit dem nächsten Thema loslegte. Ich wollte nicht länger an diesen Namen denken. Denn so stieg auch diese Verärgerung wieder in mir auf.

"Hast du Lust auf was zum Beißen?", fragte ich Bärenherz. Wie lange hatte sie wohl schon nichts mehr gegessen? Vielleicht hatte sie eben schon was? Ich wusste nicht besonders viel über den Zustand meiner Gefährtin im Augenblick wie mir auffiel.

Angesprochen: Bärenherz, die Jungen
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Aug 24, 2016 3:43 pm

Skorpionjunges #004
In der Kinderstube bei seiner Mutter am Bauch
Der kleine Kater maunzte leise und hob seinen kleinen Kopf, der Geruch von Milch war ja noch da, auch der seiner Mutter, aber diesmal hing noch ein Fremder in der Luft. Sein kleines Mäulchen öffnete sich und ein maunzen kam heraus. Es klang wie eine Frage da er ja schon wissen wollte wer der Fremde ist. Seine Mutter würde ihn schützen wenn es jemand war der ihm böses wollte, das wusste er.
Vorsichtig lies er den Kopf sinken und suchte wieder nach einer Milchquelle, er fand auch recht schnell eine und fing an zu saugen, er schnurrte leise und zufrieden.
Nichts auf dieser Welt konnte in diesem Moment das glückliche Junge unglücklich machen. Er war hier bei seiner Mutter und neben ihm schliefen seine Geschwister. Ja das war genau der Ort wo er sein wollte.
>>Freut sich und ist sehr glücklich bei seiner Mutter zu sein<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Aug 24, 2016 10:53 pm

Bärenherz # 16 in Kinderstube

-spricht mit Blitznacht/steht auf/legt Skorpionjunges vor Blitznacht hin-

Ich schnurrte amüsiert. >>Du musst ja auch nicht von dem Namen, sondern von deinem Sohn angetan sein.<< meine weiße Schwanzspitze schnippte gegen seinen Kopf.
ich nickte >>Ohja, auch wenn ich gerade mit einer Diät anfangen wollte, so hab ich doch einen unbändigen Hunger.<< ich hatte schon immer die Veranlagung zur leichten Pummeligkeit, oder wie meine Mutter es immer so schön nannte, zur 'Weiblichkeit'. Sie sagte immer 'Besser ein paar Pfunde zu viel, als zu wenig auf den Rippen, da stehen die Männchen drauf', ich konnte das noch nicht so pauschal bestätigen, aber ich war auch zufrieden mit meinem Körper. Trotzdem wollte ich meinen Schwangerschaftsspeck reduzieren, doch dies würde leder nicht so einfach werden, wenn ich immer im bau liegen musste. >>Ich würde sagen Schichtwechsel. Ich bringe uns Beute und du passt derweil auf die Jungen auf, ja Daddy?<< es klang irgendwie komisch und lustig auf meiner Zunge, ihn als Daddy zu bezeichnen. Mein taffer, spitzzüngeliger Blitz würde sich stark in die Jungenaufzucht integrieren müssen. Ich brauchte auch meien Bewegung und würde nicht den ganzen Tag auf meinen Fettpölsterchen liegen bleiben, während meine Muskeln schwanden.
nachdem Skorpionjunges getrunken hatte, legte ich ihn näher an Blitznacht heran "Hier, dein erstes Bäuerchen." schnurrte ich und beobachteet aus vergnügten Augen wie sich mein junger Gefährte wohl schlagen würde. Ich hattte keine Sorge, dass er etwas falsch machen könnte. Jungen waren robuster als sie aussahen und Blitznacht musste schließlich üben. Kätzinnen hatten im Instinkt wie man mit Jungen umging, aber Kater -naja-stellten sich manchmal recht verblödet an. ich hatte ihm einiges an Jungenaufzucht voraus, auch wenn ich noch nie vier auf einmal hatte
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Do Aug 25, 2016 12:21 pm

Blitznacht | in der Kinderstube
-spricht mit Bärenherz-
'Von meinem Sohn angetan sein?', ich wusste nicht so recht was ich von der ganzen Sache mit der Namensgebung halten sollte. Aber schlussendlich musste ich das wohl so hinnehmen. Am 'Schlimmsten' fand ich dann jedoch den Namen Spinnenjunges und ich hoffte, dass er wenigstens ein guter Sohn war und ich keine Abneigung gegen ihn entwickelte, nur wegen seines Namens. "Diät? Sowas brauchst du doch nicht.", ich sah sie verständnislos an, "Du solltest dich ausruhen!" Wie konnte sie jetzt nur daran denken schon aufzustehen und was Essbares fangen zu gehen? Diese Kätzin überraschte mich immer und immer wieder auf's Neue und forderte meinen Verstand heraus. Vielleicht war dies auch so eine Sache, weshalb ich genau sie als meine Gefährtin hatte und keine andere Katze.
"Außerdem", meinte ich bestimmend, "Übernimmt doch die Mutter der Jungen sogut wie fast alles was mit den Fellbällen zu tun hat und nicht der 'Daddy'". Eigentlich hatte ich nur Angst. Ich war verunsichert. Wie konnte ich es auch nicht sein? Dort lagen wir kleine Fellbällchen, die ich gezeugt hatte. Und nun, nun sollte ich die Verantwortung für sie übernehmen? Die Fellbälle konnten doch nicht mal sprechen. Was war, wenn ich beispielsweise zu fest drückte? Da konnte dann niemand "Stopp" mauzen. Ich wollte die Kleinen doch nicht umbringen. Andererseits würde ich gerne wissen, wie diese kleinen Wesen waren. Ein wenig neugierig war ich ja schon.
Als Bärenherz meinen Sohn, Skorpionjunges näher zu mir legte und dieser sein Mäulchen öffnete und mauzte, fühlte es sich für mich so an, als würde sich mein Herz ein wenig erwärmen. Dem Jungen schien es gut zu gehen und darüber freute ich mich wohl, was bei mir eine Seltenheit zu sein scheint. "Also", ruhig begann ich weiter zu reden, "Ein wenig die Beine vertreten kannst du dir ja schon, aber so ganz alleine? Was ist wenn was passiert? Du bist noch nicht wieder so fit!" Sorge stieg in mir ein wenig an. Ich wollte nicht, dass ihr was passierte - und ich im Endeffekt mit den vier Fellbällchen alleine da stand. Das wäre schlimm.
"Wie wäre es, wenn du wenigstens jemanden mitnimmst?", schlug ich ihr dann vor, "Ich würde ja gerne, aber irgendwer muss ja auf das Frischfleisch hier aufpassen." Kurz deutete ich auf die kleinen Kätzchen und grinste schelmisch.

Angesprochen: Bärenherz, die Jungen, besonder Skorpionjunges
Nach oben Nach unten
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Do Aug 25, 2016 10:25 pm

//endlich wieder Internet! XD

007. Lärchenpfote | vor dem Schülerbau
Die Kätzin zuckte zusammen, als Rauchkristall lautstark bekannt gab, was soeben passiert war. Die Streunerin wurde in den Clan aufgenommen? Wie seltsam...Sie war sich noc nie sicher gewesen, woran sie bei Streunern war, ob man ihnen Vetrauen konnte, selbst wenn sie sich dem Clan anschlossen. Aber sie wollte niemanden verurteilen, vorallem nicht Lichtermeer. Wenn er so entscheiden hatte, dann musste es einen Grund haben. Unbeabsichtigt hörte sie auch das Gespräch von Rauchkristall und Eichhornstreif. Sie ist gestorben? Kein Wunder, bei dem was Streuner so fressen müssen. Wie kann man sich nur dazu entscheiden nicht in einem Clan zu leben? Der TauClan war nicht zu ihr Zuhause, sondern auch ihre Familie. Natürlich nahmen ihre tatsächlichen Verwandten einen besonderen Platz ein, doch trotzdem mochte sie jeden im Clan. Nun gut, Bärenherz' neuen Gefährten fand sie etwas unheimlich, aber auch ihn mochte sie irgendwie. Wie tragisch für das kleine Junge, aber Bärenherz wird es bestimmt aufnehmen. Lärchenpfote konnte nicht wirklich Trauer empfinden; sie kannte die Streunerin und ihr Junges einfach nicht, hatte sie noch nicht einmal gesehen. In diesem Moment wurden ihre Gedanken von Minzpfote unterbrochen, die gerade aus dem Schülerbau kam. "Guten Morgen, Minzie!", miaute sie gut gelaunt. "Tröste dich, ich wurde auch nicht geweckt und es ist tatsächlich eine Menge passiert. Aber iss erstmal was, ich bin sowieso fast satt." Die Rote rückte zur Seite und wartete kurz, bis ihre Mitschülerin es sich bequem gemacht hatte und berichtete dann von den Geschehnissen am Morgen. Sie berichtete von Fledermaussterns Verrat und von Melissenpfotes Tod (hier musste sie kurz eine Pause machen, denn Trauer überkam sie) und dass Lichtermeer nun Anführer war. Dann erzählte sie, dass Bärenherz ihre Jungen bekommen hatte und beschrieb die Kleinen kurz. "Sie sind wirklich niedlich. Du musst sie dir später unbedingt mal anschauen." Dann wiederholte sie noch knapp, was sie über die Streunerin und deren soeben verwaistes Junges gehört hatte. "So sieht die Lage momentan aus.", schloss die Schülerin und ließ Minzpfote Zeit das Ganze zu verarbeiten.

| hört Rauchs und Eichhorns Gespräch mit, begrüßt Minzpfote und erklärt ihr die Lage @Fliederblüte

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Fr Aug 26, 2016 10:40 am

Bärenherz #17 in Kinderstube

-spricht mit Blitznacht/macht ihm eine Ansage was sie von ihm als Vater udn Gefährte erwartet-

Ich schüttelte lachend meinen Kopf, als er so besorgt auf mich einredete. Ich hörte mir alles seelenruhig an, nur bei einer Passage neigte sich mein Kopf leicht und funkelte ihn aus meinen stechend gelben Augen an >>Nun in einigen Partnerschaften kann das meinetwegen so laufen, aber bei uns nicht<< meine Stimme war bestimmend und unwiderruflich festgelegt. Meine Worte waren hart und zackig dragen weitere zu Blitznachts hellgrauen Ohren.>>Du wirst dich von Anfang an mit ein bringen und nicht nur bei den schönen Dingen. Ich werde nicht herumliegen bis sie aus dem Säugealter heraus sind und mich ganz sicher nicht danach weitere 4 Monde mit herumtollenden und in die Pubertät kommenden Bälgern herumplagen, während du nur mal zum Spielen vorbeischaust.<< Mein von unten lauernder, auffordernder Blick hob sich mit meinem Kinn an. >>Du wirst ihre Hinterlassenschaften wegräumen, ihnen beibringen wo ihre Notdurft hinkommt und besonders mir für mehrere Stunden am Tag Freizeit schaffen, in denen du die Kleinen auch sinnvoll förderst und auspowerst.<< -Nicht dass ich dann von meinem Ausflug nachhause komme, er sie schlafen lassen hat und ich mich dann die ausgeruhten Kleinen aushalten muss.-Nach dieser Ansage wartete ich ab, für mich war der Tonfall von Nöten, um ihm meinen Ernst in der Angelegenheit zu zeigen. Ich war eine temperaentvolle Kätzin, die genau wusste was sie wollte-schon immer- und Blitznacht hatte sich eine Gefährtin gesucht, ob gewollt oder nicht, die ihm oft die Stirn bot und selbstbewusst für sich alleine stand. Ich zeigte ein schiefes Grinsen und meine weißen Zähne blitzten >>Du bist schließlich nicht ganz unschuldig daran, dass ich trächtig geworden bin.<< Nachsicht mt meinem jungen Gefährten üben, das kam nicht in Frage. Ich hatte Erwartungen an ihn, denn für mich war unsere Beziehung zwar ebenfalls ein Erlebnis, prickelndes Abenteuer und amüsant dazu, doch spielte wohl meine Lebenserfahrung mit, dass ich wusste, dass diese Eigenschaften nicht für eine langanhaltende Partnerschaft genügten.
Ich ließ ihn in seinem glauben, ich wolle das Lager zum Beutejagen verlassen. Erst nach ein paar Minuten erlöste ich ihn >>Ich wollte eigentlich nur zum Frischbeutehaufen gehen, aber da du sogar eingestehst, ich könnte mir die Beine vertreten, werde ich wohl noch ein paar Pläuschchen halten, die einem Spaziergang zeitlich gleich kommen.<< Ich würde die Gespräche sehr ausdehnen und die Gesellschaft von erwachsenen Katzen, die mich nicht hungrig und blind anmaunzten genießen. Das Schmunzeln in meinem breiten Gesicht war spitzbübsch und ich leckte Skorpionjunges über seinen Bauch, um seinen jungen Organgen bei der Verdauung zu helfen. Dabei schaute ich manchmal hoch zu meinem Gefährten, um ihm zuzuhören, aber auch um zu sehen, ob er beobachtete wie man sich um ein Neugeborenes kümmern musste oder ob seine Gedanken gerade mal wieder ganz weit weg von der Jungeaufzucht waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Aug 27, 2016 12:23 pm

Blitznacht | in der Kinderstube
-spricht mit Bärenherz-
"In Ordnung.", meinte ich nun einfach untergeworfen, als hätte sie allein das Sagen, was dies anging, aber natürlich würde ich mir nicht alles gefallen lassen, denn in Ordnung war das nicht, was sie mir hier an Aufgaben, wie eiskaltes Wasser ins Gesicht schüttete. Denn, wenn ich jetzt widersprechen würde, dachte er sich, würde es sicher zu einer längeren Auseinandersetzung kommen und dies wollte er schlicht vermeiden. Schließlich hatte er sie als Gefährtin und wollte auch nicht, dass sich dies so schnell änderte.
Wenn sich Bärenherz im Lager aufhielt, konnte ja nichts passieren. Daher nickte ich knapp und meinte: "Gut, dann geh du dir was zum Beißen holen, ein wenig reden und komm dann wieder, wenn du genug von alldem hast." 'Und dich wieder gefälligst um die Jungen kümmern kannst. Ich bin hier der Vater, nicht sie, ich sollte nicht die Aufsicht spielen...', dachte er sich noch kurz dazu. Bevor ich alleine mit den vier Fellbällchen sein sollte, unterbrach ich Bärenherz dabei Skorpionjunges immer und immer wieder abzuschlecken und leckte ihr quasi zum Abschied über die Wange.
"Komm her, Kleines.", murmelte ich und schob Skorpionjunges mit einer Tatze zu mir ran. Die anderen drei Jungen schob ich auch mit der anderen Pfote noch was näher zu mir und beobachtete sie mit meinen eisblauen Augen.

Angesprochen: Bärenherz, die Jungen, besonders Skorpionjunges
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   

Nach oben Nach unten
 
-Tauclan Lager-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 15 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» TauClan ist da!!!!!^^
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lebe die Geschichte :: Der Tauclan-
Gehe zu: