Zwei verfeindete Clans in der Fremde. Wem soll man noch vertrauen? Und mit wem soll man bleiben?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» -große Wiese-
Sa Jun 17, 2017 12:24 pm von Adlerblick

» Erzähl mir eine Geschichte...
Mo Jun 05, 2017 7:59 pm von Adlerblick

» Regenhauch sucht vieles im TauClan
Do Mai 25, 2017 9:21 pm von Regenhauch

» -Tauclan Lager-
Fr Mai 12, 2017 1:39 pm von Schwarzhauch

» -Westlicher Mischwald-
So Mai 07, 2017 12:13 am von Bluttiger

» Rip it or Ship it
Sa Apr 29, 2017 6:00 pm von Juliane

» Namensilben finden
So Apr 23, 2017 8:49 pm von Adlerblick

» Wolfjunges unfertig
Fr Apr 21, 2017 10:31 pm von Adlerblick

» Nebelpfote TauClan
Fr Apr 21, 2017 10:30 pm von Adlerblick

» Nachtfang;;Krieger ;;TauClan;;Fertig
Di Apr 18, 2017 9:33 pm von Adlerblick

» -verlassenes Dorf und Parkplatz-
So Apr 16, 2017 7:12 pm von Juliane

» Juliane, leider nie allein
So Apr 16, 2017 6:50 pm von Adlerblick

» -Finsterclan Lager-
So Apr 16, 2017 2:45 pm von Chrissi

» Die große Jungen suche
Sa Apr 15, 2017 3:31 am von Lichtherz

» Birnenschweif - Älteste - Tau-Clan (Unfertig)
Do Apr 13, 2017 10:10 am von Schwarzhauch

» -NEUE Werbung-
Di Apr 11, 2017 9:10 am von Juliane

» Tauclanjunges Staub UNFERTIG
So Apr 02, 2017 9:36 pm von Juliane

» Biete "Adoptables" (:
Do März 30, 2017 4:20 pm von Lichtherz

» -Vom Blitz getroffener Baum-
Mi März 29, 2017 9:15 pm von Chrissi

» Erdkralle;; Krieger;; FinsterClan - Fertig
Mi März 29, 2017 9:09 pm von Chrissi

was ist gerade...

Blattphase

Blattleere

Mondphase

Vollmond

Sonnenphase

Sonnenaufgang

Temperatur

sehr kalt

Wetter

keine Wolken am Himmel, leichter Wind


Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 28 Benutzern am So Dez 18, 2016 9:32 pm

Austausch | 
 

 -Tauclan Lager-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: -Tauclan Lager-   So Dez 06, 2015 1:13 pm

das Eingangsposting lautete :

Lager:
 
Anführerbau:
 
Heilerbau:
 

Kriegerbau:
 
Schülerbau:
 

Kinderstube:
 
Ältestenbau:
 
Versammlungsort [Hochbau]:
 
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Aug 27, 2016 1:52 pm

Bärenherz #18

-spricht mit Blitznacht/verabschiedet sich/nimmt sich 1 Fisch/geht zu Eichhornstreif und Lichtermeer-

Meine wachsamen Augen blickten forschend in sein kantiges Gesicht. -Das war aber einfach.- Ich war mir sicher, dass er einfach keine Lust auf weitere Diskussionen hatte, es aber sicher im laufe der Jungenerziehung noch so manchen Redebedarf geben würde. Doch erstmal war ich sichtlich zufrieden ihm meine Meinung vermitteln zu können und er zugestimmt hatte. Ich lächelte und leckte ihm ebenfalls über seine Wange.>>Bis nacher.<< trällerte ich. Meine Hormone mussten noch drunter und drüber gehen und lief übertrieben mit meinem Hintern wackelnd aus der Kinderstube, nicht ohne ihn noch dabei zu sehen, wie er die Jungen an sich heran schob und sie betrachtete. Ich schnurrte leise >> Weißt du, als Vater bist du noch attraktiver.<< kokett schaute ich ihn an bevor ich den Bau ganz verließ.Ich musste ihm das vater-sein schließlich auch etwas schmackhaft und ich fand es tatsächlich sehr sexy wie er sich in seine Vaterrolle begab. Und ich liebte an ihm, dass er sich nicht alles von mir gefallen ließ, er war so wandelbar und abwechslungsreich. -Doch genug der guten Dinge über Blitznacht, wenn er meine Gedanken hören könnte, würde er nur in Höhenwahn geraten. Ich war zum Frischbeutehaufen gegangen. Mein Bauch schlackterte bei meinen bewegungen umher, trotzdem hatte ich das gefühl zu schweben. Wie sonderbar leicht mein Körper sich anfühlte, am liebsten hätte ich einen Sprint eingelegt, wusste aber, dass das meinem Körper nicht gut tat. Nach Lärchenpfotes geburt hatte sich mein Bauch auch wieder normalisiert, ich war nicht eitel und im Grunde war es mir vollkommen egal, ob jetzt mein Bauch in Zukunft etwas hängen würde, da die 4 ihn so gedehnt hatten. So extrem wie jetzt würde es kaum bleiben, solange er sich wieder etwas zusammen zog war ich zufrieden. Meine Jungen waren mehr wert als eine dünne Figur, die ich sowieso nie besaß. Ich wählte einen saftigen Fisch vom Frischbeutehaufen, darauf hatte ich jetzt große Lust. Dann mit dem Leckerbissen im Maul begab ich mich zu Eichhornstreif und Lichtermeer. Ich aß einen Haps und blickte stolz die beiden an und stieg einfach mit einer Information ein >> Du hast eine Ansage zu machen Brüderchen. Es sind vier gesunde Jungen. Korallenjunges, ein Weibchen und drei Männchen, Spinnenjunges, Traumjunges und Skorpionjunges.<< mein kehliges Schnurren begleitete die Worte. Nun erst sah ich den Ausdruck von Betroffenheit in ihren Gesichtern. >>Na sagt mal, was ist denn mit euch?<< fragte ich und blickte zwischen den beiden hin und her, während ich einen großen Bissen nahm und gierig hinunterschluckte. 
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Aug 27, 2016 4:49 pm

Eichhornstreif #040
Neben dem Heilerbau bei Lichtermeer und Bärenherz
Die Kätzin sah zu Bärenherz, ihre Augen groß vor kummer. Feuerlicht ist gestorben.. Entschuldige Narbe. Hummel lebt.. aber ohne Mutter." Flüsterte sie und blinzelte traurig, sie wollte Bärenherz nicht fragen ob sie das junge annehmen würde, dass war nicht ihre Aufgabe.
Sie sah zum Eingang des Heilerbaus, der arme kleine wurm der es noch nicht verstand hatte seine Mutter verloren, ob er sich später noch an seine Mutter erinnern wird? Das glaubte sie nicht. Sie sah Bärenherz an und hoffte das die Kätzin etwas Mitgefühl hegte, zumindest für Hummel.
>>Antwortet Bärenherz macht sich Gedanken. <<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Aug 27, 2016 8:17 pm

Bärenherz #19 neben dem Heilerbau

-nimmt Nachricht auf/denkt nach/trifft Entscheidung/fragt ob Hummel im Heilerbau ist-

Mein Maul blieb stehen, den Fisch noch halb ungekaut im Maul, schluckte ich ihn hinab. Der Tod der Streunerin stimmte mich nicht traurig, ich kannte sie schließlich nicht. Doch dass das keine Streunerjunge, namens Hummel nun allein war, bekümmerte mich und machte mein Herz schwer. Natürlich kamen mir sofort die Gedanken, dass ich die einzige Königin im Clan war und somit die Bürde der Aufzucht auf mich überging. -Aber ein fremdes Junges?- mir widerstrebte der Gedanke und mein so schon borstiges Fell bildete von der Schwanzwurzel bis zum Nacken eine stachlige Welle. Ohne meine Milch würde das Junge nicht überleben.
Ich traf Entscheidungen schnell, gezielt und ohne die Meinung anderer. Ich meinte, dass Blitznacht sicher auch nicht begeistert war, wenn sie ein Streunerjunges adoptierten, aber wer sagte, dass sie das brauchten? Doch Bärenherz wusste insgeheim, dass wenn man ein Junges säugte, normalerweise eine intimere Beziehung mit Gefühlen entstannt, selten verstieß eine Mutter noch ein Junges, dass sie schon an ihre Zitzen gelassen hatte. Sie schüttelte den Kopf. Ganz gleich was Blitznacht dazu sagen würde, sie hatte ihre Entscheidung schon getroffen. Sie würde nicht Schuld sein an dem Tod eines wehrlosen, winzigen Wesens. >>Ist er im Heilerbau? Ich möchte ihn mir ansehen.<< ich blickte zum Heilerbaueingang, wo ich das Junge vermutete.  
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Aug 27, 2016 9:42 pm

Eichhornstreif #041
Neben dem Heilerbau bei Lichtermeer und Bärenherz
Die Kriegerin nickte nur. "Der kleine ist noch im Heilerbau." Flüsterte sie. Sie wusste nicht genau was nun kommen würde, doch er brauchte eine mutter. Sie sah Bärenherz voller Hoffnung an. Sie hatte ihr Herz immer am rechten Fleck und darum bewunderte Eichhornstreif die Königin auch sehr. Leider hatte sie selbst keine jungen, aber sie wusste das auch sie so gehandelt hätte.
Sie sah Lichtermeer an und blinzelte fragend. Würde der Anführer was dagegen haben? Nein sicher nicht, immerhin hatte er Feuerlicht in den Clan aufgenommen.
Er War der richtige Anführer und ein guter Krieger.
>>Redet mit Bärenherz und denkt über Lichtermeer nach. <<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 28, 2016 1:32 pm

Bäreherz #20 im Heilerbau

-begibt sich in Heilerbau/betrachtet abwechselnd Narbe und schlafenden Hummel bei Sichelzorn, nimmt ihn hoch -

Ich nickte dankend Eichhornstreif zu für ihre Auskünfte. Ich sah den hoffnungsvollen Schimmer in ihren Augen. Die Kriegerin war wirklich sehr großherzig und sie war Hummel gegenüber nicht voreingenommen. Diese Gabe konnte ich mir nicht zusprechen. Ich wandte mich ab von meinem Bruder und Eichhornstreif und durchbrach den Efeuvorhang, blieb mitten darin stehen. Das Licht floss in langen, dünnen Streben über Sichelzorn und erst im nächsten Moment erkannte ich das winzige Rot an seinem Bauch, was hell aufleuchtete als der Wind die Efeuranken und damit auch das Licht bewegte.
Nachdem ich ich von dem sonderbar friedlichen Anblick löste, meinen großen Kopf wendete, sah ich die Mutter des Jungen in lebloser Gestalt in einem Nest liegen. Noch war ich nur zur Hälfte im Bau, betrachtete aus stummen Augen Narbe. Dann tauchte ich ganz ein und bewegte mich leise an Narbes Nest. Ich schreckte nicht vor der Toten zurück, besah ihren Pelz, ihre zerkratzten Ballen, ihren erschreckend dünnen Körper und schließlich ihr Gesicht. War Friede in ihrem Gesicht? Meine dunkelbraunen Haare bildeten abermals eine stachligen Panzer, als müsste ich mich gegen ihren Geist wehren. Ich schreckte leicht zusammen, wegen eines Batzen Blut am Boden, den ich erst jetzt sah. Ich war froh nicht hineingetreten zu sein. Der Fakt, wie die Streunerin gestorben sein musste und ihrer jetzigen Mimik wollten nicht zusammen passen. Ich wendete mich herum, tappte auf leisen Ballen, die vom vielen Liegen wieder weicher geworden waren, zu dem grauen Heiler und dem Streunerjungen.
Ich setzte mich hin, schob die kräftigen Vorderbeine unter die Brust und blieb still, um sie nicht aufzuwecken.
Nach einer Welle des Zögerns und Zweifels, ließ ich meinen festen Schwanz das Junge sacht umwickeln und hob es weg von dem Bauch des Heilers. "Scht, ganz ruhig." murmelte ich leise und hielt das Junge mit meinem Schweif vor mein Gesicht. Ich betrachtete das winzige Mäulchen, die fest verschlossenen Augen, die rosa Nase und mein Herz wurde in diesem Moment zu weichem Schlamm.
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 28, 2016 1:49 pm

Hummel #013
Im Heilerbau erst bei Sichelzorn, dann bei Bärenherz
Der kleine Kater spürte wie er von dem anderen Kater weg gezogen wurde, doch er machte kein Muks, eine Stimme murmelte etwas sanftes. Er roch einen Milchgeruch, sein kleiner Magen knurrte und er wollte etwas essen. Er wimmerte leise, doch er wusste und spürte das diese Kätzin die ihn angehoben hatte ihm nichts tat. Würde sie ihn verlassen? Das hatte seine erste Wärme und Milchquelle verloren, hatte diese ihn nicht mehr geliebt? Die Nase des Jungen zuckte nach vorne, das er noch nicht sehen konnte fand er schlimm, aber es schien als würde die Kätzin ihn gerne haben.
Er spürte Fell in seine Nase und leckte mit der kleinen Zunge einfach über dieses. Er schnurrt leise und kuschelt sich an den Schweif dieser wunderbaren Kätzin.
>>Hat Hunger und mag Bärenherz, kuschelt sich an ihren Schweif<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 28, 2016 8:21 pm

Bärenherz #21 neben Heilerbau

-sagt zu Narbe etwas/nimmt Hummel mit/gesellt sich wieder zu Lichtermeer und Eichhornstreif/macht sich Sorgen um Blitznacht und Hummel/überspielt das aber und scherzt-

Ich grinste, wobei meine Zähne leicht durch mein Maul blitzten. Er war schon ein Goldstück der Kleine. Er wusste wie man das Herz einer Königin gewann. Ich stellte mir vor wie er neben meinen geliebten vier leiblichen Jungen lag und noch war es fremd, aber nicht mehr uangenehm. Ich trat zurück, das leichte Junge mit meinem Schwanz tragend verließ ich den heilerbau ohne Sichelzorn aus seinem verdienten Schlaf zu reißen.
Ich blickte noch zu Narbe. Es kam mir vor wie Diebstahl in einem Moment und mein Fell zuckte wieder der Höhlendecke entgegen. >>Ich für ihn sorgen.<< die Tote antwortete mir nicht, ich hoffte, dass meine Worte bis zu ihrer Seele gelangten.
Dann trat ich wieder ins helle Licht und legte mich erstmal zu Lichtermeer und Eichhornstreif. erst sagte ich nichts, legte das Junge an eine Zitze und wartete ab, ob er die neue Milchquelle annehmen würde, ob er mich annahm.
>>Ein Junges mehr fällt bei Vieren sowieso nicht mehr ins Gewicht.<< miaute ich ihn nachdenklich anblickend und zeigte mein keckes Grinsen und blickte auf >>Fällt Blitznacht sowieso nicht auf.<< scherzte ich und war doch mit gemischten Gefühlen dabei. ich liebte Blitznacht und diese Entscheidung bezog sich nicht nur auf mich, auch auf meinen Gefährten. Natürlich war ich es die das Junge säugte, die mit ihm Körperkontakt hatte, aber Hummel würde mindestens bis zum 6. Mond immer an unserem Familienleben teilnehmen, wenn es gut lief als Bruder und Sohn angenommen werden. Doch es floss fremdes Blut in ihm, ich konnte nicht sagen was die Zukunft brachte. Ich wusste noch nichtmal ob ich meine Jungen immer lieben könnte, wenn es dann noch ein anderes war. Trotz meines Scherzes hatte ich Respekt vor der Rektion meines Gefährten. Ich hatte mich entschieden, er würde es wissen sobald ich mit Hummel in der Kinderstube stand. Er konnte es lesen in meiner Haltung meinem Auftreten. Sie waren noch nicht lange zusammen, aber er wusste mich besser einzuschätzen als die meisten anderen Clankatzen. Ich fraß den Rest meines Fsches auf, den ich achtlos liegen gelassen hatte. >>Ich möchte Narbe begraben, ich will so viel von ihr noch kennenlernen wie ich kann.<< es klang seltsam, aber hatte tieferen Sinn für mich.
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 28, 2016 8:36 pm

Hummel #014
Bei Bärenherz
Der kleine roch die wunderbare Milch und fing gleich an an der Zitze zu saugen. Er schnurrte und fing an den Bauch zu treten. Er liebte sie, die tolle Kätzin die ihn ernährte und scheinbar auch liebte. ´Seine kleinen Pfoten traten sanft weiter, doch nicht stark, er wollte ihr nicht weh tun.
Endlich nach längerer Zeit war er satt und kuschelte sich an den Bauch der Kätzin, zufrieden und müde schmiegte er seinen Kopf sanft an den Bauch. Er liebte sie und wusste auch tief im inneren das sie seine Mutter war, ganz sicher. Er erinnerte sich nur noch vage an etwas anderes, aber er konnte es nicht zuordnen.
Der Gedanke entglitt den kleinen Kater schon wieder. Er riss sein Maul auf und gähnte leicht und schlief dann auch schon ein. Sein kleiner Schweif lag neben seinen Körper und die Spitze zuckte nur leicht mehr nicht. Dann hörte es auf und er lag erst mal still da, dann zuckten seine kleinen Pfoten sanft, auch sein kleines Mäulchen zuckte.
>>Trinkt und ist glücklich, liebt Bärenherz über alles<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Aug 28, 2016 9:53 pm

Sichelzorn| 064| Heilerbau

Der Heiler bemerkte nicht wie jemand den Bau betrat und auch nicht wie das kleine Wesen von ihm genommen wurde. Stattdessen drehte er sich im Schlaf herum, sodass sein Gesicht zur steinernen Wand lag. Sichelzorns Schlaf war durch die körperliche und psychische Anstrengung fest. Er träumte wirr und klar zugleich. Seine Träume kreisten um Melissenpfote, sahen seinen schmalen Körper im Kontrast zu seinen tiefgründigen Augen, die den geschundenen Körper für den Heiler nicht vergessen machten, aber dafür dessen Freundschaft erwarben. Dann wirbelte ein sachter Lufthauch den Schüler fort aus seinem Bau und ließ ihn fort in den sternenbedeckten Himmel treiben. Sichelzorn trat auf die Lichtung hinaus, rief ihm nach und plötzlich schoss aus dem Himmel ein roter Feuerball auf ihn zu. War es eine Strafe des Sternenclans, was hatte er ihnen getan, dass sie ihn mit einem feuergefangenen Stern erschlugen wollten? Sichelzorn wollte weglaufen, aber seine Ballen schienen am Boden festzukleben. Doch als er getroffen wurde fing sein Pelz nicht Feuer und fraß sich nicht durch sein Fell, sondern ein klirrendes Maunzen tönte in seinen rosa Ohren. Er öffnete die Augen und blickte auf seinen Rücken, wo ein gelandeter Hummel lag und ihn nichts über seinen Verlustschmerz ahnend, aus den Kulleraugen anblickte.  
Sichelzorn zuckte der Pelz im Traum.

- schläft fets und träumt von Melissenpfote und Hummel-
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mo Aug 29, 2016 8:27 pm

Lichtermeer | 023

"Sehr schön" kommentierte der Kater Eichhornstreifs Bericht. Er freute sich wirklich, dass die Grenzen ruhig waren. Einen Konflikt mit dem Finsterclan war das letzte, was er nun gebrauchen konnte. Nun, nachdem er die Kriegerin über Beute sprechen gehört hat, bemerkte er, wie hungrig er selber war. Er war seit Sichelzorns Ankunft im Clan wach und seitdem auf den Beinen und hatte nichts gegessen. Immerhin war es schon Sonnenhoch!
Eichhornstreifs Frage über Hummel wunderte ihn nicht und er hatte das Gefühl, er würde diese Frage nicht zum letzten Mal hören. "Ja, wird er und wir werden für ihn sorgen . Wenn er Schüler wird, wird er sich höchstwahrscheinlich nicht einmal mehr richtig an seine Mutter oder seine kurze Zeit als Streuner erinnern können und ich werde es nicht geschehen lassen, dass ein Junges verwiesen wird aufgrund seiner Herkunft." antwortete er mit ernstem Blick. Schon allein aus dem Grund, dass es im Gesetz der Krieger stand, würde er Hummel nicht wegschicken. Er war ein neugeborenes und das wäre Mord in Lichtermeers Augen. 'Später, wenn Hummel alt genug ist um selbst zu entscheiden, könnte man ihn fragen, ob er im Tauclan bleiben möchte, oder lieber zum Leben als Streuner zurückkehren möchte, aber bis dahin wird er nur das Clanleben kennen und Freunde hier haben, die er sicherlich nicht verlassen möchte' mutmaßte der Anführer in Gedanken
Er bemerkte Bärenherz, die auf ihn zukam und es überraschte ihn sie so schnell wieder auf den Beinen zu sehen. Offenbar ist alles wunderbar verlaufen, sonst wäre seine Schwester noch in der Kinderstube bei ihren Jungen. Doch so, Blitznacht kümmerte sich bestimmt jetzt um die kleinen, solange Bärenherz hier war. Zur Begrüßung schnurrte er kurz und sein Gesicht hellte sich förmlich auf bei ihrer Nachricht. "Das ist ja wunderbar! Herzlichen Glückwunsch, Bärenherz!", miaute er, "Das sind wunderschöne Namen!"
Auf ihre nächste Frage seufzte er kurz und bestätigte Eichhornstreifs Aussage mit einem Nicken. "Ich habe Narbe kurz bevor sie gestorben ist, in den Clan aufgenommen" fügte er noch hinzu, den Blick auf dem Boden. Doch er hob seinen Kopf wieder, als die Königin fragte, ob Hummel im Heilerbau sein. 'Vielleicht,' dachte er, 'Vielleicht muss Funkenblitz Bärenherz gar nicht fragen, ob sie den Kleinen aufnimmt.' Aufmerksam folgte sein Blick der Königin und lies ihn dann am Heilerbau verweilen. Pure Freude breitete sich in seinem Gesicht aus, als Bärenherz mit dem Jungen zurück zu den beiden kam. Er würde sich gerne schnurrend an seine Schwester drücken als Dank, aber er war nicht so der Kater der großen Berührungen. Nicht seit dem Tod seiner ersten Mentorin, Kerbelkralle. Ihr Tod hatte heute noch eine große Auswirkung auf ihn und stimmte ihn traurig, wann immer er an die Kriegerin dachte.
"Danke Bärenherz." miaute er, denn es war wirklich nicht selbstverständlich, dass sie ein Streunerjunges aufnahm. Er grinste dann über ihren Scherz. Ja, das war seine Schwester nun mal, wie sie leibt und lebt. Immer einen passenden Witz parat.
Lichtermeer wurde wieder ernst und es überraschte ihn, dass sie die ehemalige Streunerin begraben wollte. "Sie wird wie Melissenpfote am nächsten Sonnenaufgang begraben. Ich werde sie auch begraben und Amselgefieder sicher auch. Ich werde ihr auch gleich von Nar...Feuerlichts Tot berichten" informierte er dann. Die Zeit für das Begräbnis würde er sich noch nehmen, bevor er aufbrechen würde, um seinen neuen Namen zu erhalten. Er hatte Feuerlicht vor ihrem Tod in den Clan aufgenommen und würde nun auch an ihrem Begräbnis teilnehmen.
Als er die Älteste erwähnte, erinnerte er sich, dass er auf sie gewartet hatte und er nicht mitbekommen hatte, dass sie, iherm Geruch nach zufolge, schon wieder im Lager befand. "Entschuldigt mich kurz." miaute er, bevor er aufstand und dann mit sicheren Schritten zum Ältestenbau lief. Vorsichtig lugte er hinein. "Amselgefieder?" sprach er die Kätzin an, bevor er eintrat und sich dann vor dem Eingang hinsetzte. "Ich...", er brach den Satz ab und er schalte sich dafür, dass er den Satz so leichtsinnig angefangen hatte. "Narbe ist verstorben." Seine Stimme war klar, untersetzt mit einem Hauch von ehrlicher Trauer. Der Kater hatte sich entschieden, es einfach direkt zu sagen. Lange darum herumreden brachte keinem etwas. "Ich habe sie im Clan aufgenommen, bevor sie gestorben ist. Sie heißt nun Feuerlicht. Hummel ist nun bei Bärenherz und Ich werde ihm zu Mondhoch bei der Versammlung seinen Clannamen geben." Sein Blick lag auf der Ältesten, wartete auf ihre Reaktion, die er bei bestem Willen nicht einschätzen konnte.

>in der Lagermitte bei Eichhornstreif und Bärenherz > Ältestenbau
;spricht mit Bärenherz und Eichhornstreif; ist erleichtert, dass Bärenherz Hummel aufgenommen hat; geht zu Amselgefieder und berichtet ihr über Feuerlichts Tod;
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Di Aug 30, 2016 8:20 am

//ich erklär hier mal kurz den Postaufbau für Sphynx. Also erst den namen des Charas, dann die postanzahl und dann den genauen Standpunkt wo dein Chara gerade ist.
Wenn sich der im Laufe des Posts wechselt, am besten dazuschreiben :)
Sollte dein Chara das terri verlassen, genauso einen Pfeil, nur am Ende des Posts wohin die Reise gehen soll. Und zum Schluss eine Zusammenfassung (steht eig auch in den Regeln, aber gut ^^ ist vllt nochmal anschaulicher.)

Amselgefieder|031|Ältestenbau-->neben Heilerbau

Die Älteste ließ den kleinen Stein rasch zum Moos kullern, weil sie meinte, dass sicher Narbe und Hummel da sein müssten, um ihr neues Heim zu beziehen.
Doch stattdessen breitete sich Lichtermeers Duft in ihrem Bau aus, sie überlegte wie alt Lichtermeer sein musste, er hatte sicher noch einige Jahre bevor er in den Ältestenbau kam, besonders, wenn erst die Kraft des Sternenclans in ihn geflossen war.
Die Informationen nahm sie auf und flüsterte mit brechender Stimme "Oh nein." Sie schaute auf das viele Nestmaterial und wieder auf Lichtermeer. Sie würde trauern, damit der Schmerz in ihrer schmalen Brust abnehmen könnte.
"Kann ich stattdessen das Nestmaterial in der Kinderstube erneuern? Es ist...viel zu viel für mich allein." ihre Kehle war trocken "Und danach gehe ich zu Narbe."
Mit abgewandtem Blick, der von Trauer überschatten war wartete sie auf Lichtermeers Erwiderungen. Sie hatte sich so auf ein paar Monde mit einem Jungen in ihrem Bau gefreut und nun war es dahin. Und der arme Hummel, erst verlor er seinen leiblichen Vater und nun auch noch seine Mutter. Sie würde ihm irgendwann erzählen wie sie seine Mutter kennengelernt hatte. -Narbe..Feuerlicht- der Namen gefiel der in Kätzin und hoffte der Sternenclan war heute gnädig gestimmt.

-spricht mit Lichtermeer und trauert umd Narbe-

@Sphnx bitte nicht ohne Post hier rein schreiben, ja? :)


Zuletzt von Sichelzorn am Di Aug 30, 2016 8:32 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Fr Sep 02, 2016 11:41 am

htermeer | 024

Er verharrte in seiner Position, schweigend, gab der Ältesten Zeit etwas zu sagen, oder zu tun. Er schaute Amselgefieder weiterhin an, nicht ganz sicher, ob er noch irgendetwas sagen sollte, doch er beschloss, lieber nichts weiter zu sagen, ohnehin fiel ihm auch nichts ein, was man wohl passenderweise sagen könnte. Die Älteste nahm die Nachricht zu seiner Überraschung eher gut auf. 'Aber was habe ich auch erwartet?' fragte er sich, 'Dass sie schreiend zusammenbricht und sich persönlich beim Sternenclan beschwert, dass sie nicht hätte sterben sollen? Was für ein absurder Gedanke das nur war.' Innerlich schüttelte er missbilligend den Kopf, wie taktlos von ihm in solch einer Situation so einen Scherz zu denken. Das war weder angebracht, noch wirklich mitfühlend und gerade er sollte wohl nun alt und reif genug sein, um solch etwas zu unterlassen, wenn die Situation nicht gegeben war und das war sie definitv nicht.
Auf ihre Frage hin, ob sie das Nestmaterial wohl für die Kinderstube verwenden dürfe, nickte er. "Ich bin mir Sicher Bärenherz und die Jungen freuen sich über ein neues, bequemes Nest." Der Langhaarkater lächelte zur Aufmunterung. "Sie ist noch im Heilerbau." informierte er sie.
"Ich kann dir beim Tragen helfen, wenn du möchtest, Amselgefieder." bot er der Ältesten dann an. Er hatte zwar selber noch genug zu tun bis Mondhoch, denn, wie er mit Schrecken vorher noch festgestellt hatte, war es schon Sonnenhoch und dazwischen war nicht mehr so viel Zeit, doch Lichtermeer wollte es wenigstens anbieten zu helfen. Immerhin war es wirklich viel Nestmaterial und ihr beim Tragen zu helfen würde niemanden wehtun.

>Ältestenbau
;spricht mit Amselgefieder; bietet ihr seine Hilfe an
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Fr Sep 02, 2016 7:46 pm

Amselgefiede|032|Ältestenbau--> vor Kinderstube

Die Älteste war betrübt und nickte matt. >>Ja, das denke ich auch.<< Sie wollte sich nicht anmerken lassen wie schlecht ihr bei der Nachricht geworden war. Narbe..tot.
>>Nein, danke Lichtermeer. Ich weiß, du willst immer überall mit anpacken, aber.. ich brauche jetzt diese Aufgabe für mich.<< Ehrlich gab ie Älteste zu was sie empfand und doch war ihr Geist schon wieder leicht verwirrt. Wie man ein Nest auswechselte wusste sie jedoch ganz sicher noch >>Alle sind so freundlich zu mir, bin ich schon so alt?<< leicht melancholisch schaute sie ihren Anführer an und brachte ein Lächeln zustande, das Trauer und Warmherzigkeit in sich trug. Die im Unterholz gut getarnte Kätzin ließ den runden Stein erstmal im Ältestenbau und begann das Nestmaterial wieder aus dem Bau zu ziehen. Nur einen kleinen Teil ließ sie für sich. So viel brauchte und wollte sie nicht für sich beanspruchen.
Vor der Kinderstube räusperte sie sich und lugte hinein. >>Oh.. Gewitternacht, na wo sind denn deine Jungen?<<
Ihre Augen strengten sich an, bei Dunkelheit sahen sie noch verschwommener als am Tage. Sie senkte ihren Kopf routinemäßig gen Boden und schnüffelte leicht. Der Boden trug noch den bekannten Geruch von Fruchtwasser. Sie fand die Jungen nach wenigen vorsichtigen Schritten in ie Kinderstube hinein und sah sie schließlich eine Schwanzlänge vor sich. Doch nicht jedes Haar wollte von ihrer Linse erkannt werden, die Details der Jungen blieb ihr auf diese Länge verwehrt. >>Ich habe Nestmaterial gesammelt. Wir können es hier richtig schön machen.<< aus ihren gütigen Augen blickte sie in das Gesicht des Kriegers.

-antwortet Lichtermeer, lehnt ab,schleift Nestmaterial vor Kinderstube, geht hinein und sieht sich die Jungen an, spricht Blitznacht an-
Nach oben Nach unten
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Fr Sep 02, 2016 8:52 pm

Skorpion #005
In der Kinderstube bei Blitznacht


Der kleine Kater robbte näher an den Bauch der Katze, genau hatte er nun nicht verstanden wer das war, doch es war ihm egal, solange er gefüttert wurde, er ist wohl scheinbar ein viel Fraß. Er wühlte im Bauchfell, doch da kam kein Milchgeruch, er suchte weiter nach einer Zitze fand dann zu seiner Enttäuschung keine, er hob das kleine Köpfchen und miaute Vorwurfsvoll.
Er schob seine Nase in das Fell und stellte fest das der Geruch auch nicht weiblich war, es war wohl ein Männchen. Dann musste das sicher sein Vater sein, er hoffte es, sicher würde seine Mutter ihn nicht mit einem Fremden Kater alleine lassen. Seine kleinen Pfoten traten sanft den Bauch des Katers, als Zeichen das er Hunger hatte.
Kümmer dich um mich! Dachte er, er hoffte das seine Bitte erhört wurde und er gleich etwas zu Essen bekam. Wo war seine Mutter? War sie in der Nähe? Dann hörte er plötzlich eine Weibliche Stimme, ein neuer Geruch schob sich in seine Nase, wer war das? Seine Mutter war es nicht, dass stand fest, sie roch anders. Nein diese Katze roch etwas älter, sie trug einen komischen Geruch an sich er konnte es nicht genau einordnen. Sie sagte etwas, doch die Stimme klang in seinen Ohren eher verzehrt. Seine kleinen Beinchen ruderten ein wenig, er wusste nicht recht was er damit anfangen sollte.
Langsam lies er sich erschöpft sinken, wenn ihn schon keiner fütterte, dann wollte er wenigstens etwas Schlaf nachholen. Sein kleines Maul ging auf als er gähnte, dann schlief er wieder ein und träumte von seiner Mutter, zumindest wie er sich diese vorstellte.
>>Sucht bei seinem Vater Milch, findet keine meckert und legt sich schlafen<<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Sep 04, 2016 9:45 pm

Bärenherz #22 neben Heilerbau

-säugt Hummel/leckt ihn/redet mit Eichhornstreif-

Ich ließ den kleinen Kater sich stärken, ganz ausgehungert war er und sicher noch mehr gierte es ihn nach Zuwendung. Seine Mutter war gestorben und auch wenn er das geistig noch nicht erfassen konnte, so spürte er doch sicherlich die Veränderung in seinem überlebenswilligen Körper. Hummeljunges, der Name passte zu meinen Jungen, die alle bis auf eines nach Tieren benannt waren. Ich wusste nicht warum ich Traumjunges nicht auch einen tierischen Namen verpasst hatte, aber es war so eine Eingebung und im grunde konnten sie auch 'Rattenjunges' oder 'Bitterjunges' heißen, ich würde sie trotzdem lieben. In der Hinsicht verstand ich Blitznacht überhaut nicht, dass er sich so wegen einem Namen grämte. Ich nahm das Junge zwischen meine Pfoten, der Kopf lag auf einer meiner Tatzen und ich leckte sein Bäuchlein sanft. Ich würde noch nicht in die Kinderstube gehen. gerade sah ich wie Amselgefieder darin verschwand. Ich genoss die Ruhe und schaute Eichhornstreif an. >>5 Jungen.. au backe." ein noch von der Geburt heiseres Lachen entgleitete mir "Da werde ich einige Jungensitter in Anspruch nehmen müssen." keck zuckten meine Ohren udn auch, wenn ich wusste, dass es anstrengend würde, meine Augen strahlten. Ich freute mich auch auf die turbolente Zeit. In ein paar Monden würde ich sicherlich nervlich am Ende sein und froh, wenn sie alt genug für ihre Schülerpflichten waren. Doch noch war daran nicht zu denken. Ich war Mama.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   So Sep 04, 2016 11:48 pm

Blitznacht | in der Kinderstube
-spricht mit Amselgefieder -
"Was macht der Fellball da?", ein wenig verzweifelt schaute ich Skorpionjunges an. Er wühlte in meinem Fell scheinbar herum, doch schlau wurde ich daraus nicht. Erst das jämmerliche Mauzen brachte mich auf die Idee, dass der Kleine vielleicht Hunger hatte. Ich kam auf den Gedaken zu meiner Gefährtin zu rennen und ihr davon zu berichten, aber das kam mir dann so vor, als wäre ich viel zu angespannt und würde für jeden Krümmel zu ihr rennen müssen. Daher blieb ich einfach so locker, wie es mir möglich war und versuchte irgendwie klar zu kommen.
Plötzlich ertönte eine Stimme von draußen. Die Stimme erkannte ich sofort. "Gewitternacht.", brummte ich leicht genervt, "So heiße ich nicht." Ruhig hörte er sich den Rest ihrer Worte an und nickte dann. "Gut, können wir machen." "Sicher freut sich Bärenherz darüber.", dachte ich mir und erhoffte mir in Gedanken, dass sie das Wert schätzen würde. Ruhig wartete ich auf eine Reaktion von Amselgefieder, während ich nochmal Skorpionjunges betrachtete und merkte, dass er eingeschlafen war.

Angesprochen: Amselgefieder, die Jungen, besonders Skorpionjunges

// hups, sorry, habe das Wort mal entfernt, #Sichelzorn :'D


Zuletzt von Beerenmaul am Do Sep 08, 2016 9:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Di Sep 06, 2016 5:30 pm

//Mutter? sie ist nicht seine Mutter, hast du das mit Rauch verwechselt oder soll das so? xD ich ignorier es erstmal ^^

Amselgefieder|033|in der Kinderstube

Die Älteste zuckte verwirrt mit den Schnurrhaaren. >>Nicht? Oh, bitte verzeih mir Gewit.. äh...<< sie hielt noch ihre Zunge zurück und versuchte das Thema abzulenken. Es war ihr wie immer sehr unangenehm, wenn ihr etwas entfiel. Sie brauchte ihn jetzt auch gar nicht zu fragen. Entweder er erinnerte sie gleich oder später würde ihr Verstand wieder den richtigen Namen zum Vorschein bringen. Das Schwarz-weiße kleine, sanfte Gesicht näherte sich den kleinen fellbündeln, um sie näher begutachten zu können. >>Wie heißen denn die putzigen zukünftigen Beutefänger?<< schnurrte die Katze vergnügt bei dem herzschmelzenden Anblick. Je früher sie die Namen gehört hatte, desto schneller konnte sie sie auswendig und zuordnen lernen.

-ist bei Blitznacht und unterhält sich mit ihm-
Froh
Nach oben Nach unten
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Mi Sep 14, 2016 8:09 pm

(Sow, diesen Post bitte nicht beachten (bzw nicht drauf reagieren), ich weiß, ich darf nicht bestimmen, dass Seelen und Morgen bemerkt werden, aber sie müssten eigentlich schon Sonnenaufgang im Lager gewesen sein, nur durch die Ferien und da Wind sich nicht meldet, hat sich das leider verschoben, das was ich schreibe, ist also schon Morgens passiert. Tut mir leid :/)

Sonnenaufgang/Morgens!

Morgenpfote + Seelenpfote
| 020 + 024
~vor Lagereingang --> Schülerbau~

Leise kamen die beiden am Lager an. Vermutlich waren schon einige Katzen aufgestanden und sie würden viel Glück brauchen, um nicht entdeckt zu werden. Seelenpfote nickte der Schülerin zu, sie sollte als erstes durch ihr geheimes Loch kriechen. Die getigerte Kätzin presste sich flach auf den Boden, den Kopf gesenkt und kroch voran. Sobald das Schilf raschelte, erstarrte sie und drückte sich noch mehr auf den Boden, doch dann kroch sie weiter. Ihr Herz klopfte so laut, dass sie glaubte, man müsse es hören, doch irgendwie hatte sie Glück und erreichte das Lagerinnere. Vor ihr ragten die Himbeerbüsche auf, die den Schülerbau bildeten und sie befand sich im Schatten. Mal wieder war ihr Fell sehr nützlich, das gut mit dem Schilf und dem Schatten verschwamm. Einige Katzen konnte sie auf der Lichtung vernehmen, doch zum Glück waren es nicht viele. "Komm!" zischte sie so leise wie möglich durch das Loch und nach kurzer Zeit erschien Seelenpfote, tief geduckt, damit man ihn nicht sah. "Du hast aber lange gebraucht." flüsterte der Schwarz-Weiße der Braunen zu. Die verdrehte die Augen und nickte in Richtung Eingang des Schülerbaus. Beide Schüler lugten um die Ecke des Himbeerbusches und auf ein Ohrenzucken des Katers verschwanden beide blitzschnell im Inneren des Baus. Fast wären sie dabei über die anderen schlafenden Schüler gestolpert und tapsten vorsichtig über sie hinweg, um niemanden zu wecken.
Morgenpfote drehte sich ein paar Mal um ihre eigene Achse und legte sich dann in ihr Nest, schön vorsichtig, damit ihre Schwester, die neben ihr schlief, sie nicht bemerkte. Der gefleckte Kater ließ sich neben seiner besten Freundin nieder und sah sie mit blitzenden Augen an. "Ich habe das so sehr vermisst, als du weg warst!" flüsterte er. Sie grinste und zwinkerte ihm zu. Die Getigerte hatte so viel erlebt, als sie mit ihrem Vater weg war, aber sie würde ihren Clan, ihre Schwester und Seelenpfote nicht mehr verlassen. Nicht für alle Abenteuer dieser Welt! Die Kätzin gähnte und leckte sich über die Nase, ihre Augen blinzelten ihrem Freund müde zu. "Gute Nacht Seelenpfote." Ihre Stimme klang liebevoll und beruhigend, so vertraut. Sie reckte sich vor und leckte ihm über die Wange, dann schloss sie zufrieden ihre Augen und legte den Kopf auf die Pfoten. Seelenpfote schnurrte leise und beobachtete eine Weile lächelnd die Kätzin. Als sie in ihrer Traumwelt angekommen zu sein schien. flüsterte er berührt "Gute Nacht Morgenpfote. Träume was schönes." Dann legte der Kater den Kopf auf ihre Flanke und schlief, im Gleichklang mit ihrem Atem ein. Beide dachten an den heutigen Tag, mit dem Kampftraining und ihrem Ausflug und waren überzeugt, dass alle wirren Gefühle, wenn sie wieder aufwachten, verschwunden waren.


>schleichen sich in das Lager, durch Loch im Lagerwall, flüstern, legen sich im Schülerbau schlafen<

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 10:10 am

#008 Brombeeregen -vor dem Frischbeutehaufen

<--- Wäldchen

Als Brombeeregen das Lager betrat, war sein Bauchfell schon wieder getrocknet und es hing nicht mehr schwer an seinem Bauch herab. Immer noch mit erhobenen Kopf schritt er gerade Wegs auf den Frischbeutehaufen zu und ließ seine Beute auf diesem Fallen. Heute hatte er sehr gut gejagt und ein leichtes Schmunzeln huschte über sein Gesicht, als er an den Wald dachte. Dort würde er nun öfters jagen gehen und vielleicht bleibt seine kleine Jagt stelle auch nur für ihn offenbart und niemand würde auf die Idee kommen, dort zu jagen.
Ein leichtes Knurren ließ ihn aus seinen Gedanken fahren und er blickte sich peinlich berührt um. Brombeeregen hatte heute Morgen schon etwas gegessen und Lichtmeer würde es bestimmt nicht gut heißen, wenn er sich noch etwas vom Frischbeutehaufen nahm. Bei diesem Gedanken stoppte er und überlegte noch einmal kurz nach. Hatte er heute Morgen überhaupt etwas gegessen? Er selber meinte schon, aber sein Bauch erzählte ihm etwas anderes. Mit einem nachdenklichen Blick auf die Maus, die er eben auf den Frischbeutehaufen fallen lassen hatte, entschied er sich auf seinen Magen zu hören. Dieser knurrt ja nicht ohne Grund einfach so auf. Mit einem erneuten knurren seines Magens, zog er die Maus wieder aus dem Haufen heraus und tappte in Richtung Kriegerbau, wo er sich im Schatten nieder ließ und seine Maus mit einem gierigen Blick verschlang.
Es tat gut etwas zu essen und nach diesem Gefühl nach zu urteilen, hatte er heute Morgen wirklich nichts gegessen.

|fragt sich ob er schon etwas gegessen hatte, legt 1 Eichhörnchen und 1 Maus auf den Frischbeutehaufen, nimmt sich 1 Maus und isst sie|
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 1:03 pm

Echopfote #16 <--- TC/FC Grenze ---> vorm Kriegerbau

-kommt keuchend im Lager an/geht zu Brombeerregen/vermittelt ihm bruchstückenhaft was vorgefallen ist-

Heftig atmend bremste ich auf der Lagerlichtung. Mein Blick war wie in einem Tunnel, die Übelkeit hatte zugenommen, mein Magen begann vor Sorge zu schmerzen.
Ich reagierte eigentlich über, ich kannte die Katzen doch gar nicht und trotzdem schmerzte es mich, sie verletzt und halb tot vor mir zu sehen.
Hoffentlich ging es Wolfszahn und Steinfall gut, hoffentlich witterten nicht die Finsterclaner die Chance zum Angriff. Aber dafür waren sie auch zu wenige und schienen nicht angriffslustig.
Mich nicht ausruhend suchte ich mit angestrengt ins Licht blinzelnden Augen Lichtermeer. Er war doch der neue Anführer, aber wo war er?
Über das ganze Lager rufen wollte ich nicht und steuerte auf die nächste Person zu, der ich ich anvertrauen wollte.
Brombeerregen, der große Langhaarkater war meine Wahl. Ich rannte auf ihn zu >>Entschuldige.<< sagte ich erst halbherzig, da ich den Krieger bei seiner Magenanfüllung störte. >>An der Grenze ist Chaos, zwei Streuner haben gekämpft und...<< ich atmetete tief ein. >>Wir brauchen Funkenblitz.<< Diese letzte Aussage zeigte den Stand der Dinge auf. Nun wusste Brombeerregen, dass es verletzte gab. >>Papa.. ich meine Steinfall,<< korrigierte er sich ,>> braucht außerdem dringend Lichtermeers Entscheidung.<< meine Augen schauten gebannt auf den Krieger, dem ich dankbar das Kommando übergeben konnte. Ich hatte zwar nur diesen Auftrag auszuführen und war froh, gleich es hinter mir zu haben. Sobald die Verstärkung zusammengtrommelt war, konnte ich mich etwas fallen lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 1:34 pm

#009 Brombeeregen -vor dem Kriegerbau--> Lagermitte--> Heilerbau-->Lagermitte

Gerade, als Brombeeregen seine Maus mit einem letzten happen verschlungen hat, kam Echopfote auf ihn zu gerast und kam gerade so vor ihm zum Stehen. Ein wenig irritiert blickte er den Schüler an und stellte vor Schreck seine Nackenhaare auf. Echopfote sah ziemlich verschreckt aus und er war ganz klar außer Atem. Mit einem leichten Nicken hörte er dem Schüler zu und bemerkte sofort den ernst der Lage. Funkenblitz wurde benötigt. Es musste also schlimm sein und noch dazu zwei kämpfende Streuner. Der Kater hoffte inständig, dass es Steinfall gut geht.
Mit einem Ruck war Brombeeregen auf den Pfoten und versuchte Echopfote zu beruhigen. "Alles ist gut Echopfote. Jetzt bist du erst mal in Sicherheit. Ich werde Lichtmeer aufsuchen und Funkenblitz Bescheid geben. Wo sind sie und ist Steinfall alleine. Besser gesagt, ist er verletzt.", fragte er mit einem gehetzten Ton und der Kater lief schon Richtung Heilerbau. Er hoffte inständig, dass Echopfote ihm folgen würde, denn die Lage wahr dem Anschein nach sehr ernst.
Als er ungefähr in der Mitte des Lagers wahr erhob er seine Stimme und rief nach Lichtmeer. "Lichtmeer? Wo bist du? Wir haben ein ziemlich große Problem. An der Grenze gab es einen Kampf! Lichtmeer!", rief Brombeeregen nach seinem neuen Anführer. Ihm war zwar klar, dass er damit höchstwahrscheinlich das gesamte Lager aufgeweckt hatte, aber das war ihm in diesem Moment egal. Er selber hatte schließlich keine Zeit nach dem Anführer zu suchen, denn der Kater war selber schon im Heilerbau verschwunden.
Einmal tief Luft holend blickte sich Brombeeregen um. "Funkenblitz? Sichelzorn? Ihr müsst schnell kommen. Es gab eine Auseinandersetzung an der Grenze. Nach Echopfote gibt es verletzte.", sagte der Kater in einem leiseren Ton, denn weder Sichelzorn, noch Funkenlitz würde es gut heißen, dass er im Heilerbau rumbrüllte. "Kommt schnell", fügte er noch kurz hinzu und mit diesen Worten verschwand er wieder aus dem Heilerbau und eilte in die Lagermitte. Er hoffte inständig, dass Lichtmeer ihn gehört hatte und heraus kam und auch dass einer der Heiler seinem Ruf folgen würde und aus dem Bau kommen würde. Ein komisches Gefühl machte sich in ihm breit, denn bei einer Auseinandersetzung an der Grenze kann alles passieren. Besonders wenn Streuner beteiligt waren, welche sich nicht an das Gesetzt halten.


|isst auf, hört Echopfote[@Echopfote] zu, versucht ihn zu beruhigen, ruft laut nach Lichtmeer[@Nieseltropfen], geht in den Heilerbau und ruft nach Sichelzorn[@Sichelzorn] und Funkenblitz[@Funkenblitz], geht wieder in die Lagermitte|
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 7:47 pm

Sichelzorn|065| Heilerbaunest --> Ausgang


Die grauen Ohren zuckten als Sichelzorn unsanft aus seinem Schlaf gerissen wurde.
Seine Augen waren leicht verklebt, zumindest fiel es dem Grauen äußerst schwer in die reale Welt zu steigen und seine Gedankenwelt zu verlassen.
Ein Fauchen begleitete sein müdes Augenblinzeln. Wie in Sternenclans Namen sollte er in diesem verfluchten Lager seinen verdienten Schlaf finden?! Wie lange hatte er bisher geschlafen? Als er mit mürrischen Schritten und grummligen Blick aus dem Heilerbau gelangte, sah er erst in den Himmel. Selbst der Sonnenstand bezeugte ihm, dass sein gefühl nicht trügte, er hatte nur kurz schlafen können.
Plötzlich schrak er sichtlich zusammen. "Nein, verdammt!" er schoss zurück in den Heilerbau. Hummel! Er war nicht mehr dort, wo er ihn zuletzt neben sich gehabt hatte Ok, bleib ruhig. er strich sich mit einer Pfote über den Kopf. Hier war er nicht mehr, also musste er draußen sein. Äußerlich wieder seine Ruhe bewahrend blendete ihn wieder die Mittagssonne und ließ seinen Blick schweifen. Ihm blieb fast das Herz stehen, als er das rote Junge bei Bärenherz gleich neben dem Heilerbau sah.
Das geschieht wenn man unter Schlafmangel leidet... Er war überstrapaziert, doch daran war er auch selber Schuld. Immer wenn etwas anstand, konnte er nicht anders und riss die Herausforderungen an sich. Auch jetzt wollte er seine Pfoten die Wunden versorgen lassen. Etwas länger hafteten seine orangen Augen an Hummel, es war ein ruhiges, friedliches Bild.
Dann blickte sein gerade so freudloses Gesicht zu Brombeerregen. "Ich komme gleich." rief er diesem knapp zu, holte kurz Spinnweben und ein paar desinfizierende Kräuter aus dem bau und stellte sich dann zu dem Krieger. Mit dem mitgenommenen könnte er nicht große Wunden reinigen, aber zumindest etwas provisorisch. Das wichtigste war sowieso erstmal die Blutungen zu stillen. Er musste das Ausmaß sehen, dann entschied er wie vorzugehen war.
Gerade hatte er so gar keine Lust und doch pochte in ihm der Wille wach zu bleiben.
Ein Kampf an der Grenze, seine Krallen bohrten sich halb in den festgetrampelten Boden.
War er erstmal ausgeschlafen, brauchte er mal wieder einen Kampf, einen richtigen, bei dem er seine angestaute Wut entfesseln konnte.


-wacht auf, ist sehr schlecht gelaunt, vermisst Hummel und ist erschrocken, ist erleichtert als er ihn bei Bärenherz sieht, holt Kräuter und Spinnweben, steht nun bei Brombeerregen.-
Nach oben Nach unten
Funkenblitz

avatar

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 30.12.15
Alter : 17
Ort : Überall und nirgends

BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 7:55 pm

Funkenblitz 040 |heilerbau
Sie blinzelte und schaute zu Sichelzorn, der anscheinend beunruhigt schien und sich aber beruhugte. er sieht etwas übermüdet aus. Sie streckte sich und fragte Brombeerregen Was ist los? warum stürmt Sichelzorn aus dem Lager? Was habe ich alles verpasst als ich geschlafen habe, dass darf mir nicht mehr passieren. Sie lief schon zum Lagerausgang um Sichelzorn zu folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 8:04 pm

Lichtermeer | 025

Er sah Amselgefieder hinterher und er freute sich, dass die Älteste doch noch so fit auf den Beinen war. was er immer wieder gerne vergaß. Kurz darauf hörte er Brombeerregen nach ihm rufen. Sofort stellten sich seine Nackenhaare und ein kalter Schauer zog sich über seinen Rücken. 'Ein Kampf an der Grenze?! Bitte Sternenclan, lass dabei nichts schlimmes passiert sein!' dachte er sich verzweifelt, als er aus dem Ältestenbau auf die Lagerlichtung stürmte, sich nach Brombeerregen umsah. Er Erblickte den Krieger beim Heilerbau, auf dem Weg zur Lagermitte. Nach wenigen Sprüngen stand er neben Brombeerregen, übersah in seiner Hast sogar Echopfote. "Was genau ist passiert? Läuft der Kampf noch?" fragte er dann gesammelt und ruhig. In so einer Situation war es wichtig schnell zu handeln und Ruhe zu bewahren, mal ganz abgesehen davon, dass der Anführer innerlich alles andere als ruhig war. Falls der Kampf noch lief, sah er sich schon leicht im Lager um, wer schnell bereit war als Kampfpatrouille aufzubrechen. Brombeerregen auf jeden Fall, aber wer war noch da? Blitznacht wird Bärenherz sicherlich nicht gerne alleine lassen. Aber, vielleicht war der Kampf ja schon beendet, was zwar unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen ist. Nach diesem Tag würde er wohl schlafen, wie ein Neugeborenes, stellte er dann fest.
'Erst Melissenpfote, dann Fledermausfell, Na...Feuerlicht und Hummel, Bärenherz' Geburt und jetzt das. Will der Sternenclan mich auf die Probe stellen?' fragte er sich verwirrt und hoffte inständig, dass, falls es wirklich eine Probe war, dass er alles richtig und im Sinne des Clans gut entschied. Sein Blick folgte Sichelzorn und Funkenblitz, die nun aus dem Heilerbau kamen. Wenn beide da sein würde, wäre es schonmal gut. 'Hoffentlich ist es kein schwerwiegender Kampf'

Ältestenbau > Lagermitte
;stürmt aus dem Ältestenbau zu Brombeerregen; fragt ihn nach dem Stand der Lage; überlegt, wer als Verstärkung zur Grenze mitkommen kann; fragt sich, ob der Sternenclan ihn testen will;
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   Sa Sep 17, 2016 8:17 pm

#010 Brombeeregen -Lagermitte

Während Brombeeregen auf die drei gerufenen Katzen wartete, hatte er sich kurz die Zeit genommen und nachzusehen von wo Echopfote gekommen war. Er glaubte eher weniger, dass der Schüler jetzt gerade in der Lage war, noch irgend eine Information herauszugeben.
Als er sich recht sicher wahr, woher der kleine Kater kam, lief er mit schnellen Schritten zurück und setzte sich wieder in die Lagermitte.
Zufrieden sah der Kater sich um. Lichtmeer, Sichelzorn und auch Funkenblitz kamen auf ihn zu gerannt. Ein wenig entspannte sich der Kater und atmete kurz auf, ehe er wieder los legte und den anwesenden Katzen zu erzählen, was Echopfote ihm gerade versucht hatte beizubringen. "Es gab dem Anschein nach eine Auseinandersetzung an der Grenze. Echopfote hatte zwar nichts von dem FinsterClan gesagt, aber von zwei kämpfenden Streunern. Steinfall ist dem Anschein nach noch dort. Er hat nach dir, Lichtmeer und nach den Heilern verlangt. Ich weiß nicht, ob der Kampf noch geht, aber es gibt dem Anschein nach verletzte. Echopfote ist total fertig mit der Welt", ratterte der Kater alles runter, was er selber wusste und deutete zum Schluss mit seiner Schwanzspitze auf den Schüler, der immer noch total entgeistert in der Gegend herum stand. "Echopfote ist von der Grenze beim FinsterClan gekommen. Lichtmeer, was sollen wir machen? Wäre es schlauer noch ein paar Katzen mitzunehmen oder meinst du wir schaffen das zu vier. Ich glaube Wolfszahn war auch bei der Patrouille dabei. Zumindest meine ich sie gesehen zu haben, als sie losmarschiert sind.", wandte sich der Kater nun seinem Anführer zu. Die Aufregung schlug Purzelbäume in seinem Bauch, aber er selber hielt es für besser ruhig zu bleiben.
Mit abwechselnden Blicken zwischen Lichtmeer, Sichelzorn und Funkenblitz, fiel dem Kater recht schnell den Zustand von Sichelzorn auf. Dieser wirkte ein wenig träge und Müde. Erst jetzt fiel ihm wieder ein, was heute alles geschehen ist. Meist hatte sich Sichelzorn um alles gekümmert und nun, hatte er ihn wieder wecken müssen. Ein wenig bereute er es, ihn auch geweckt zu haben und nicht nur Funkenblitz, aber er hatte einfach keine Zeit gehabt. Die Situation ist dem Anschein nach sehr ernst an der Grenze und das Echopfote so aus dem Häuschen ist, soll schon etwas heißen

|erklärt allen was passiert ist, fragte Lichtmeer etwas, denkt über Sichelzorn nach|
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: -Tauclan Lager-   

Nach oben Nach unten
 
-Tauclan Lager-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 16 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» TauClan ist da!!!!!^^
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lebe die Geschichte :: Der Tauclan-
Gehe zu: