Zwei verfeindete Clans in der Fremde. Wem soll man noch vertrauen? Und mit wem soll man bleiben?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» -große Wiese-
Sa Jun 17, 2017 12:24 pm von Adlerblick

» Erzähl mir eine Geschichte...
Mo Jun 05, 2017 7:59 pm von Adlerblick

» Regenhauch sucht vieles im TauClan
Do Mai 25, 2017 9:21 pm von Regenhauch

» -Tauclan Lager-
Fr Mai 12, 2017 1:39 pm von Schwarzhauch

» -Westlicher Mischwald-
So Mai 07, 2017 12:13 am von Bluttiger

» Rip it or Ship it
Sa Apr 29, 2017 6:00 pm von Juliane

» Namensilben finden
So Apr 23, 2017 8:49 pm von Adlerblick

» Wolfjunges unfertig
Fr Apr 21, 2017 10:31 pm von Adlerblick

» Nebelpfote TauClan
Fr Apr 21, 2017 10:30 pm von Adlerblick

» Nachtfang;;Krieger ;;TauClan;;Fertig
Di Apr 18, 2017 9:33 pm von Adlerblick

» -verlassenes Dorf und Parkplatz-
So Apr 16, 2017 7:12 pm von Juliane

» Juliane, leider nie allein
So Apr 16, 2017 6:50 pm von Adlerblick

» -Finsterclan Lager-
So Apr 16, 2017 2:45 pm von Chrissi

» Die große Jungen suche
Sa Apr 15, 2017 3:31 am von Lichtherz

» Birnenschweif - Älteste - Tau-Clan (Unfertig)
Do Apr 13, 2017 10:10 am von Schwarzhauch

» -NEUE Werbung-
Di Apr 11, 2017 9:10 am von Juliane

» Tauclanjunges Staub UNFERTIG
So Apr 02, 2017 9:36 pm von Juliane

» Biete "Adoptables" (:
Do März 30, 2017 4:20 pm von Lichtherz

» -Vom Blitz getroffener Baum-
Mi März 29, 2017 9:15 pm von Chrissi

» Erdkralle;; Krieger;; FinsterClan - Fertig
Mi März 29, 2017 9:09 pm von Chrissi

was ist gerade...

Blattphase

Blattleere

Mondphase

Vollmond

Sonnenphase

Sonnenaufgang

Temperatur

sehr kalt

Wetter

keine Wolken am Himmel, leichter Wind


Wer ist online?
Insgesamt sind 0 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und kein Gast :: 1 Suchmaschine

Keine

Der Rekord liegt bei 28 Benutzern am So Dez 18, 2016 9:32 pm

Austausch | 
 

 -Finsterclan Lager-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: -Finsterclan Lager-   Sa März 25, 2017 4:07 pm

Lage:
 

Grobe Beschreibung:
 

Hochfels:
 

Heilerbau:
 

Anführer und Kriegerbau:
 

Schülerbau:
 

Kinderstube:
 

Ältestenbau:
 

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast


Zuletzt von Juliane am So Apr 02, 2017 9:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   So Apr 02, 2017 9:23 pm

Geisterstern
hochgewachsene, dünne Kätzin mit hagerem hellbraunem, stellenweise getigertem Fell und giftgrünen Augen
Kriegerbau
(out:Postnummer nicht vergessen bitte)

Sie hatte von einem großen Krieg mit unbekannten gesichtern geträumt, von Königinnen, die ohne ihren Jungen flüchteten, von Gefährten, die sich verrieten, von Heilern, die die Seite wechselten, für mehr Ansehen. In ihrem Kopf verrieten Schüler die eignen Mentoren, mit den Tricks, die sie von diesen gelernt hatten. In den Träumen töteten sich Brüder, stahlen Schwestern voneinander. Töchter und Söhne wurden ausgebildet, die eignen Eltern umzubringen.
Und sie stand daneben, sie war immer die unsichtbare Beobachterin gewesen, die alles ansah, und nickte, nur um zu sehen, was noch kam.
Hätte die Kätzin noch an den Sternenclan geglaubt, hätte sie wohl über eine Prophezeiung nachgedacht, aber weil die toten Katzen eben schwiegen, erwachte sie gähnend. Denn Geisterstern hatte sich an die Albträume gewöhnt und registrierte diese nach dem Aufwachen immer eher uninteressiert. Eine Weile blieb sie noch liegen und mussterte die Katzen um sie, es war eine gute Idee gewesen, nicht alleine in einem Bau zu schlafen, wer hatte es sich denn überhaupt ausgedacht?
Sie vergewisserte sich, dass Adlerblick an dem Platz schlief, an dem er sich schlafen gelegt hatte. Die Krieger des Finsterclans hoben langsam und ruhig ihre Flanken, langsam erhob sie sich, ihren Platz am Rand hatte sie bewusst gewählt. Zwar frohr sie schneller, und sie hatte ihre Fell auch schon aufgeplustert, allerdings war es das mindeste was sie tun konnte, außerdem war es ihr so möglich jederzeit zu verschwinden, kurz in den Wald zu laufen, kurz einfach weg zu sein, ohne dass es jemanden stöhrte. Leise und vorsichtig trat sie unter dem Steinvorhang hervor, ging zu einer Stelle des Fels, die niedriger und strukturierter war, um dann auf den Fells zu springen. Dann setzte sie sich einfach, und wartete. Auf alle, darauf, dass das Lager erwachte, dass Bluttiger die Patrullien einteilte.

[eracht, gähnt, verlässt Bau, springt auf Fels, sitz und wartet]

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lichtherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.03.16

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   So Apr 02, 2017 11:06 pm

Sturmhagel #1

-Kriegerbau

Mit einem heftigen Ruck erwachte ich eher unangenehm auf dem Schlaf und atmete hektisch und erschrocken ein und aus. Wieder hatte ich den Alptraum der mich verfolgte seid mich dieser monströse Dachs damals beinahe hingerichtet hatte. Mein linkes Ohr war nur noch halb vorhanden, ich hörte auf diesem nichts mehr und so legte ich das taube halbe Ohr mit einem unwohlen Gefühl an. Kurz schloss ich das rechte Auge, das linke war geöffnet, doch tiefe Dunkelheit umhüllte mich und ich seufzte leise. Ich war mittlerweile wirklich etwas zu alt dafür geworden mich darauf einzustellen mit nur einem Auge und einem Ohr ein guter Krieger zu sein. Eine große Narbe zierte meine linke Gesichsthälfte, sorgte für ein ungutes Gefühl und ich atmete einmal tief ein und etwas schwer wieder aus. Gefiel ich Espenstreif so überhaupt noch? Fand sie mich noch hübsch? So wie damals? Das rechte Auge wieder öffnend richtete ich den Blick auf den vertrauten und so wunderschönen Pelz meiner Gefährtin die neben mir im Nest lag. Liebevoll betrachtete ich sie, begann dann sehr sanft damit ihr über den Kopf zu lecken um sie sanft zu wecken "aufwachen meine Liebe" schnurrte ich ihr sanft und leise zu und hoffte sie würde damit ein besseres Erwachen haben als ich.

// Wacht im Kriegerbau auf, denkt ein wenig nach, weckt Espenstreif sanft und leise//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
Meine Charaktere:
 

Strumhagel X Espenstreif <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   So Apr 02, 2017 11:20 pm

Flussfell #1 (vor dem Kriegerbau)
Sie fuhr hoch. Ihre Augen waren wie aufgerissen. Ihr schrecklicher Traum wahr dies wohl schuld. Seitdem sie im Finster-Clan war hatten diese Träume langsam begonnen. Sie träumte fast als würde sie ihr ganzes Leben nachleben. Der Gedanke allein ließ ihren Körper kurz zittern. Doch es war eben nur ihre Vergangenheit. Jetzt war sie im Finster-Clan und hatte nach etlichen Blattwechseln wieder genug Nahrung zu sich genommen und war sichtlich muskulöser als zu Streunerzeiten. Es war zwar Blattleere, aber trotzdem blieb für sie im Clan gefühlt zwanzig mal so viel Beute wie als Streunerin übrig. Mittlerweile hatte sie sich schon erhoben und verließ den Bau der nicht nur den Kriegern diente sondern  auch der Anführerin. Diese war schon wach und hatte sich auf einem Stein niedergelassen. Geisterstern. Diese wollte Flussfell am liebsten gar nicht im Clan, hatte sie das Gefühl. Flussfell währe wahrscheinlich nicht einmal im Finster-Clan ohne die Redekünste ihres Bruders. Die Kriegerin musste sich eben neu beweisen wirklich ein Problem Sie setzte sich neben den Eingang des Krieger und Anführerbau und grüßte Geisterstern kurz. Leicht zitterte Flussfell. Sie hatte schon immer ein recht undichtes Fell gehabt, aber im Alter hatte sich das immer weiter verstärkt, zu ihrem Leidtragen. Plötzlich verdunkelte sich ihre Sicht. Die Sonne wurde ihr genommen. Eine riesige Gestalt zeigte sich, die ihr die Sonne nahm...

wacht auf, geht raus, begrüßt Geisterstern von weitem, begrüßt Bluttiger, redet kurz mit ihm


Bluttiger #1 (bei Geisterstern)
Er kam gerade aus dem Bau heraus. Das er sich beim herausgehen ducken musste mochte er immer noch nicht. Gut geschlafen hatte er ebenfalls nicht wirklich. Als er schließlich draußen war, sah er Geisterstern die auf einem Stein lag. Verschlafen grüßte er sie mit einem Schweifwinken. Müde streckte sich der 2.Anführer und ließ dabei seine Muskeln spielen. "Guten Morgen." meinte eine feminine Stimme rechts von ihm. Es war seine Schwester, die er neben sich nicht wirklich bemerkt hatte. "Morgen." meinte er mit neutraler Stimmlage zurück, während er ihr kurz brüderlich übers Ohr leckte. Er war glücklich das sie wieder bei ihm war. Sie war ihr einzigstes Geschwisterteil was noch am Leben war. Und irgendwie merkte er das Todesruf und Flussfell das selbe Blut geteilt hatten oder immer noch teilten. "Gut geschlafen?" fragte sie. "Nicht wirklich. Du?" entgegnete er ehrlich. "Ebenfalls." kam ihre plumpe Antwort. Sie hatte wohl schlecht geträumt. "Ich bin mal kurz bei Geisterstern." meinte er und verabschiedete sich somit von seiner Schwester. Der große rote Kater machte sich also auf dem Weg zu seiner Anführerin. Er musste sie etwas fragen. Auf dem Weg blickte er in die Sterne. Diese waren noch zu sehen, wenn auch nur schwach. Die Ahnen waren wieder auf seiner Seite. Das glaubte jedenfalls er. Seine Verrücktheit jedenfalls war verflogen, bis auf ein paar Ausnahmen. Er war also irgendwie 'Big Blood' losgeworden. Seine Gefährtin Amethystenschein war wohl der Hauptgrund für seine Genesung gewesen. Schließlich war er bei seiner Anführerin angekommen. Er setzte sich an den Fuße des Felsens nieder. "Gut geschlafen?" fragte er mit einer kalten und dunklen Stimme die Feuer einfrieren könnte, die aber bei ihm normal war. Seine dunklen Augen blickten zu ihr hoch, wartend auf eine Antwort. Er wollte sie eigentlich etwas viel wichtigeres fragen, aber er wollte sie nicht gleich so überrumpeln.

kommt aus dem Bau, begrüßt Flussfell, redet kurz mit ihr, geht zu Geisterstern, begrüßt diese
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Apr 03, 2017 4:07 pm

Adlerblick | 001
-Kriegerbau --> Lagerrand-

Der Schweif des Kriegers zuckte unruhig, dann verharrte der ganze Körper still und Adlerblick schlug die Augen auf. Seine grellen grünen Augen huschten hellwach über den Boden des Kriegerbaus und glitzerten mysteriös. Es war schon ziemlich leer, er sollte wohl aufstehen. Seine Ohren zuckten kurz als Begrüßung in Richtung Sturmhagel, doch es war nicht allzu auffällig. Deshalb erwartete der Graue keine Reaktion und ging, nachdem er sich erhoben und gestreckt hatte, aus dem Kriegerbau. Sein Blick schweifte emotionslos durch das Lager, da sah er eine grau-braune Kätzin auf einem Fels. Seine Augen durchfuhr ein angenehmes und warmes Glitzern. Zum Glück schien es ihr gut zu gehen. Ob sie wohl wieder einen Albtraum hatte? Der Kater selbst erinnerte sich nicht an einen Traum, aber er wusste, dass er unruhig geschlafen hatte. Das sah man auf den ersten Blick. Sein Pelz war verstrubbelt und verfilzt, überall hingen Moosfetzen. Doch wie immer störte es den Kater nicht, er war es gewohnt, dass sein Fell nicht ordentlich und sauber war.
Erst jetzt nahm er die Kätzin neben sich richtig war, hatte vorher nur starr auf die Anführerin gestarrt. Er neigte den Kopf, sah sie aber nicht an, dann ging er zum gegenüberliegenden Rand des Lagers und setzte sich. Von hier hatte er einen guten Blick auf den Fels, wo Geisterstern und Bluttiger saßen. Es war unübersehbar, dass der Krieger die beiden Katzen beobachte. Sein Blick verriet nichts und sein ganzer Körper verharrte regungslos. Doch in seinem Inneren kreisten seine Gedanken umher. 'Worüber sie wohl reden? Waren sie schon lange wach?' Er spürte einen kleinen Stich im Herz. Er hoffte, er würde das Thema erfahren, denn irgendwie verspürte er das Bedürfnis, die große Kätzin ständig zu unterstützen. Nun wartete er, ob er eine Aufgabe erhielt oder vielleicht mit seiner besten Freundin reden konnte.

//wacht auf;; grüßt Sturmhagel;; geht aus Kriegerbau;; grüßt Flussfell;; starrt Geisterstern an;; geht zur gegenüberliegenden Lagerrandseite;; setzt sich und wartet;; beobachtet starr Ghast und Bluttiger//


Amethystenschein | 001
-Kriegerbau --> vor Kriegerbau-

Die Kätzin lag ruhig in ihrem Nest und hatte einen erholsamen Schlaf. Langsam wurde sie wach und spürte, dass der warme Pelz neben ihr fehlte. Bluttiger schien also schon wach zu sein. Müde gähnte sie und erhob sich. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht. Auch wenn Sturmhagels Aussehen gelitten hatte, sein liebevoller Charakter in Bezug auf seine Gefährtin war geblieben und Amethystenschein beglückwünschte ihre Freundin insgeheim für diesen tollen Gefährten. 'Nur meiner ist noch besser...' dachte sie und nickte dem grauen Kater freundlich zu. Dann glitt sie geschmeidig aus dem Kriegerbau. Adlerblick lief gerade zu der gegenüberliegenden Seite und setzte sich dort. Sie musste über sein Fell schmunzeln, es sah schon ziemlich lustig aus. Doch mehr interessierte die Kriegerin, was der 2. Anführer tat. Er saß unter einem Fels und schien mit Geisterstern zu sprechen. Schade, dass er keine Zeit für sie hatte. Sie vermisste seine Nähe sehr.
Doch dann kroch ein Duft in ihre Nase, der dem ihres Gefährten etwas ähnelte. Es war seine Schwester, die wenige Mauselängen von ihr entfernt saß. Amethystenschein bewegte sich auf die ehemalige Streunerin zu und setzte sich neben sie. "Guten Morgen." erklang ihre fröhliche Stimme. "Hast du dich schon gut eingelebt?" fragte die Schwarze freundlich und neigte fragend den Kopf. Sie konnte vermuten, dass Flussfell es nicht ganz leicht hatte. Der FinsterClan war Fremden schon ziemlich misstrauisch gegenüber, was sie nicht immer ganz nachvollziehen konnte. Auch wenn sie anfangs distanziert war, taute sie sehr schnell auf und war im Grunde ziemlich offen. Außerdem besaß die neue Kriegerin einen Pluspunkt, weil sie die Schwester von Bluttiger war und Amethyst sie damit fast so sehr mochte, wie den Getigerten selbst.


//wacht auf;; nickt Sturmhagel zu;; geht aus Kriegerbau;; sieht kurz durch das Lager;; setzt sich zu Flussfell;; spricht sie an//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Apr 03, 2017 8:45 pm

Geisterstern
hochgewachsene, dünne Kätzin mit hagerem hellbraunem, stellenweise getigertem Fell und giftgrünen Augen
Kriegerbau

#002

Sie hätte gerne in die Sterne geschaut, wenn diese noch am Himmel gestanden hätten. Sie erinnerten sie an Schnee, und auch wenn sie dann frohr, und ziemlich leicht krank wurde, liebte sie die weißen Flocken, vor allem in der Nacht. Sie wünschte sich in dem Moment nichts sehnlicher, als in einen schwarzen Himmel zu blicken, von dem langsam, träge aber stätig dicke Schneeflocken um sie zu Boden segelten, jetzt erinnerten sie einen nurnoch an das kalte Licht, dass sie in wolkenlosen Nächten zu ihnen schickten.
Sie merkte Flussfell erst, als sie Bluttiger merkte. Er hatte einfach eine stärkere Anwesenheit als seine Schwester. Und sie konnte daran nichts ändern. Sie blickte zu der Kätzin und mussterte sie kurz kritisch. Eigentlich hatte sie ihr einen Mentor zuteilen wollen, allerdings wäre es gewesen, wie ihr ins Gesicht zu sagen, dass auf dem Stand eines Jungen wäre. Und in den Diskusionen mit Bluttiger hatten sich die beiden führenden Kräfte des Finsterclans genug oft verkeilt und die Lösung war schließlich nicht die schlechteste. Auch wenn sie ihr so viel vertraute, wie jedem anderen Streuner auch. Warum Bluttiger eine Ausnahme bildete, konnte sie nicht in Worte fassen. Es war so, kam von irgendwo in ihr, und schuf Vertrauen.
Dieser stand ganz plötzlich dann unter dem Felsen und setzte sich, bevor er sie fragte, wie sie denn geschlafen hätte. Geisterstern verzog ihr Gesicht kaum, und antwortete mit einem knappen "Gut, ich hoffe, du ebenfalls?" Eine Stimme wie die des zweieten Anführers könnte ihr nicht schaden, sie klang oft viel zu gefühlsvollen und emotional, wenn sie dann einmal gefühllos sprach, war es oft härter, als sie es meinte.
Sie sprang gleich nach der Antwort vom Fels, und landete eine Katzenlänge von Bluttiger leicht am Boden, ging einen Schritt vor, und dann zurück, bevor sie sich setzte. Sie wollte mit ihm auf gleicher Höhe sein, sie war vielleicht nur die Hälfte von ihm, aber an Höhe fehlte es ihr nicht.

[mussterte Flussfell, spricht mit Bluttiger, springt vom Fels]



-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Apr 03, 2017 10:29 pm

Bluttiger #2 (bei Geisterstern)

Die Katze sprang vom Felsen runter. Was sehr viel praktischer war. "Bescheiden." antwortete er, nachdem auch sie ihm nach seiner Nacht fragte. "Die Nester hier sind nicht mit denen aus unserem früheren zu vergleichen, wie ich finde." hing er noch hinten heran. "Hör mal." hob er erneut an. Er wollte nicht weiter über solch belanglosen Dinge sprechen. Dafür war noch Zeit nachdem er sie über sein Anliegen gesprochen hatten. "Ich wollte eventuell, mit Amethystenschein unser Territorium weiter auskundschaften. Wirklich lange sind wir noch nicht hier. Klar wir kennen die groben Orte, aber ich finde wir sollten uns mit diesen Orten noch mehr auseinandersetzen. So können wir den maximalen Nutzen aus ihnen ziehen. Wir bilden dann ebenfalls die Grenz-Patrouille. Dann sind wir etwas länger weg." er endete mit dem reden. Seine Gefährtin und er könnten auf ihrer kleinen Erkundungsreise ebenfalls Nahrung besorgen. "Adlerblick, Flussfell und du bilden dann die Jagdpatrouille." merkte er. an. "So siehst du das Flussfell eine Kreigerin ist." Er wollte Geisterstern wahrscheinlich mehr davon zu überzeugen was seine Schwester konnte, als seine Schwester selbst. Davon ließ er sich jedoch nichts anmerken, seine Stimme war so gefühlslos wie eh und je...

redet mit Geisterstern

Flussfell #2 (bei Amethystenschein)
Es war schon irgendwie lustig, wie jede Katze an ihr vorbei lief und sie erst einmal nicht bemerkte. Zuerst war es Bluttiger gewesen den sie erst begrüßen musste, damit er etwas mitbekam. Dann Adlerblick, wenn sie sich den Namen richtig eingeprägt hatte. Der getigerte Kater war auch einfach an ihr vorbei gelaufen ohne Notiz von ihr zu nehmen. Als der Kater den Kopf neigte, tat sie dasselbe. Schlussendlich war es noch eine Katze die sie nicht bemerkt hatte. Amethystenschein. Als die Katze Flussfell dann doch sah wurde die ehmalige Streunerin von der Gefährtin ihres Bruders begrüßt. "Guten Morgen." antwortete sie und konnte sich ein freundliches Lächeln nicht verkneifen. Sie mochte die Katze. Sie hatte ihren Bruder nicht nur aus seiner Verrücktheit gerettet, so wie selbst sie es nicht geschafft hatte. Sie war außerdem immer freundlich zu ihr gewesen. "Ich weiß nicht genau. Ich genieße es jedenfalls endlich wieder in einer wirklichen Gesellschaft zu leben." sie machte eine Pause. "Das Streunerleben hat mir zwar irgendwie einiges neues beigebracht, aber es ist vor allem eins: Einsam." sie hob erneut an. "Ich wollte schon länger zum Finster-Clan, als.. als Todesruf noch hier lebte. Zu...dieser Zeit halt. Aber Geisterstern hätte mich zu dieser Zeit bestimmt nicht aufgenommen. Der Finster-Clan war stark genug und ich wäre überflüssig gewesen." bei dem Namen ihrer toten Schwester musste sie kurz schlucken, ganz über ihren Verlust war sie nicht hinweggekommen.
Sie musterte die Katze. "Und du? Magst du das neue Territorium?"

redet mit Amethystenschein

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 04, 2017 12:01 am

001. Espenstreif | Kriegerbau
Langsam erwachte Espenstreif aus einem tiefen, traumlosen Schlaf, als sie die leise Stimme von Sturmhagel hörte und die sanfte Zunge spürte, die über ihren Kopf leckte. Es war immer wieder beruhigend, den Tag mit den Worten ihres geliebten Gefährten zu beginnen. Sie gähnte, streckte ihre Vorderbeine aus und wälzte sich auf die Seite, um auch ihre Hinterbeine über den Nestrand hinaus zu strecken. "Guten Morgen.", miaute sie und gähnte gleich noch einmal. Die Kätzen richtete sich wieder auf und sah Sturmhagel liebevoll an. Trotz der großen Narbe auf seiner linken Gesichtshälfte fand sie ihn immernoch genau so gutausehend wie an dem Tag, als sie sich in ihn verliebt hatte. Und sein Fell war immernoch genauso flauschig.
Sie begann damit ihr Brustfell zu ordnen, kümmerte sich dann um ihre Schultern und ihren Rücken und machte dann bei Sturmhagel weiter. Liebevoll leckte sie ihm über das Schulterfell und das Fell an den Wangen. "Ich kann machen was ich will, aber dieses Fell liegt einfach nicht glatt.", beschwerte sich Espentreif scherzhaft. "Aber das ist nicht schlimm, zerzaust mag ich dich genauso gern.", schnurrte sie dann und unterbrach die Fellpflege. Sie sah ihn für einige Herzschläge nur an, dann stellte sie zögernd eine Frage: "Wie geht es dir?"
Abwesend sortierte sie kleine Farnfetzen von einer Seite des Nest zur anderen, während sie auf eine Antwort wartete. Die Dunkelgraue ging davon aus, dass ihr Gefährte auf diese Frage ehrlich antworten würde. Deswegen stellte sie sie auch: Es war keine Höflichkeitsfrage, sondern ihr tatsächliches Interesse an seinem Befinden.
Jetzt erst hatte sie Augen für ihre Umgebung und bemerkte, dass einige Krieger wohl schon wach waren und den Bau verlassen hatten; davon zeugten die leeren Nester.

| wacht auf, putzt sich und Sturmhagel, fragt ihn nach seinem Befinden

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 04, 2017 3:44 pm

Amethystenschein | 002
-vor Kriegerbau-

Zunächst hatte sie Flussfell nicht bemerkt, ihre Augen waren zu sehr auf Bluttiger fixiert gewesen. Doch als sie dann den Geruch der Kätzin in der Nähe vernahm, ging sie auf diese zu und setzte sich neben sie. Die ehemalige Streunerin erwiderte ihren Gruß mit einem Lächeln. Nun fragte Amethystenschein, ob sich die Kriegerin schon gut eingelebt hatte. Ihre Antwort viel etwas länger aus, was die Schwarze jedoch nicht im geringsten störte. Aufmerksam hörte sie zu, sah aber nicht Flussfell an, sondern ließ ihren Blick auf ihrem Gefährten ruhen. Sie nickte immer mal wieder, während die Katze neben ihr redete. Sie hatte Mitleid mit ihr und wusste, dass auch sie es nicht leicht hatte. Die schwarze Kriegerin könnte sich niemals vorstellen, Streunerin zu sein, sie liebte die Gesellschaft einfach zu sehr und würde sich in der Einsamkeit nur langweilen. Kurz reagierte sie, auf die letzten Worte von Flussfell, über ihre Schwester Todesruf. "Ja Geisterstern ist nicht immer ganz leicht zu überzeugen." begann sie. "Mir kommt es manchmal so vor, als fände sie selbst mich schwach, einfach, weil ich zu offen gegenüber anderen Katzen, die nicht dem FinsterClan angehören, bin." Sie lächelte sanft. Das unterschied sie ziemlich stark von Bluttiger. Sie war nach kurzem misstrauen deutlich offener. "Es tut mir sehr leid, dass deine Schwester gestorben ist. Ich konnte mich nie richtig mit ihr anfreunden, irgendwie mochte sie mich nicht, aber es kommt halt nicht jeder mit meiner Art klar." Noch immer war ein vorsichtiges Lächeln auf ihren Lippen zu erkennen. Sie hoffte sehr, dass sie von Flussfell gemocht wurde, schließlich war sie auch die Schwester ihres wundervollen Gefährten. Nun wurde ihr eine Frage gestellt, deren Antwort musste sie nicht lange überlegen. "So gut kenne ich es ja noch nicht, aber prinzipiell ist es bis jetzt ziemlich schön und sicher. Aber eigentlich ist es mir egal, wo ich lebe, solange Bluttiger bei mir ist." Ihre Augen strahlten voller Liebe und aus ihrer Kehle drang ein leises Schnurren. Sie war glücklich, dass der zweite Anführer sich erholt zu haben schien und der gemeinsamen Zukunft der Gefährten im Moment nichts im Wege stand.

//spricht mit Flussfell;; beobachtet Bluttiger//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 04, 2017 9:03 pm

Geisterstern
hochgewachsene, dünne Kätzin mit hagerem hellbraunem, stellenweise getigertem Fell und giftgrünen Augen
Kriegerbau

#003

Sie hörte dem Kater zu, und sie freute sich unwahrscheinlich viel für das Glück der beiden Katzen. Glück. Sie hatten ihre Jungen verloren. Wärend er weiter sprach, musste sie an ihren eignen Sohn denken. Bluttiger würde immer denken, es wäre ein weiteres seiner Jungen gewesen, aber eigentlich war Nachtpfote das ja gewesen. Viel Unterschied hatte es nicht gemacht, nur das Blut hatten sie nicht geteilt, aber trotzdem war der Kater ein Sohn Bluttigers gewesen, nicht der ihre.
"Gut, bitte teil aber noch die Patrullien für den Abend ein, falls es sich hinauszieht" Sie dachte schneller als es in eine Atempause passen würde, und so fügte sie noch hinzu "Wann werdet ihr spätestens zurück sein, also wann sollen wir euch suchen?"
Sie kräuselte die Schnurrhaare, als sie den Namen der Streunerin vernahm.
"Ich glaube, der Mangel an Schülern, führt bei dir dazu, dass du mich für eine hältst" meinte sie kälter und gröber als sonst. Bluttigers Art war ansteckend für sie.
"Vielleicht halte ich nichtmehr alzu viel vom Gesetz, aber dafür habe ich eigene, und vielleicht solltest du dir auch selbst eines zu Herzen nehmen, dass meint, einen gewissen Respekt aufzubringen für deine Clangefährten"
Eine Patrullie, mit Adlerblick und Fluss. Es wiedrsträubte ihr, jagen lag ihr so garnicht. Und der Gedanke ihre Zweisamkeit mit Adlerblick mit Fluss zu teilen, machte es nicht angenehmer.

[spricht mit Bluttiger]

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lichtherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.03.16

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 04, 2017 9:17 pm

Sturmhagel #2
-im Kriegerbau-


Sanft begann ich zu lächeln als ich bemerkte wie Espenstreif aus ihrem Schlaf erwachte und dies anscheinend in völliger Ruhe. Sie machte einen entspannten Eindruck auf mich und ich fand es schön dass es ihr anscheinend gut ging, zumindest wirkte es so auf mich. Mit einem warmen Leuchten in dem rechten nicht blinden Auge sah ich ihr dabei zu wie sie sich gemütlich begann zu strecken, zu erst die Vorderbeine und dann drehte sie sich etwas auf die Seite damit die Hinterbeine auch Platz hatten um gestreckt zu werden. Sie wünschte mir einen guten Morgen ehe noch ein Gähnen über ihre Lippen kam, leise ließ ich ein belustigtes Schnurren von mir hören "Guten Morgen" miaute ich ihr zu und sah sie an. Die hübsche gestreifte richtete sich nun auf, ich begegnete ihrem liebevollen Blick und erwiderte diesen, auch wenn mein blindes Auge trüb wirkte.
Mit einem sanften Leuchten im gesunden Auge sah ich Espenstreif dabei zu wie sie begann sich über die Brust zu lecken. Als nächstes folgten ihre Schultern und auch ihr Rücken ehe sie sich plötzlich mit zu wendete und begann zu schnurren als sie mir das Fell an den Schultern glatt leckte. Liebevoll betrachtete ich sie, leckte ihr im Gegenzug sanft über die Ohren und schnurrte noch etwas lauter als sie mir über die Wangen leckte. Auch an der vernarbten Gesichtshälfte spürte ich ihre zarte Berührung und genoss sie begann jedoch zu grinsen als sie meinte dass sie machen könnte was sie wollte aber das Fell wollte wohl einfach nicht glatt anliegen. Scherzhaft gemeint klang ihre Stimme und sie sagte noch zusätzlich dass dies nicht schlimm sei, denn zerzaust mochte sie mich genau so gerne. In ihrer Stimme klang ein leises schnurren mit und ich lächelte sie sanft an "Du bist einfach so süß" schnurrte ich sanft und sah sie an. Hörte wie sie mich dann mit einem gewissen ernst in der Stimme fragte wie es mir ging.
Ich sah wie sie begann ein wenig am Nest zu arbeiten und ich wusste dass sie immer wert auf Ehrlichkeit legte. So seufzte ich dann doch leise "Es war schon mal besser. Ich komme immer noch nicht wirklich damit klar nur auf einem Auge zu sehen und einem Ohr zu hören..." miaute ich ihr leise zu und lächelte schief "Ob ich wohl bald bei den Ältesten lebe?" raunte ich leise und bedrückt aber schüttelte dann den Kopf. Schwachsinn... oder? Ich richtete den Blick auf Espenstreif, sah sie liebevoll an "Wie geht es dir?" fragte ich sie und hoffte auf eine ebenfalls genau so ehrliche Antwort wie sie sie von mir bekommen hatte.

//im Kriegerbau, spricht mit Espenstreif//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
Meine Charaktere:
 

Strumhagel X Espenstreif <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Apr 05, 2017 12:19 am

Flussfell #3
Die Katze neben ihr erzählte ihr was sie schon länger wusste. Aber das Geistersterm selbst die schwarze Katze nicht mochte, aufgrund ihrer Offenheit war ihr neu. Wenn es stimmen sollte vorausgesetzt. "Eine Gewisse Skepsis ist ja nicht schlecht. Es kommt mir nur so vor als würde ich nicht für voll genommen. Aber ich kann nicht in Geistersterns Kopf schauen, also ist das nur eine Vermutung. Aber es kommt mir so vor als wäre das Bluttiger wichtiger als mir. Er redet ständig darüber was ich alles kann und das ich es für den Clan einsetzen soll." Sie hörte auf zu reden. Amethystenschein kam auf das Thema Todesruf zu sprechen. "Todesruf war... sie war speziell. Sie war immer bei Bluttiger seit dem unsere Mutter tot ist. Bluttiger hat eine besondere Aura... irgendwie. Ich denke du weißt was ich meine. Ich habe sie noch einmal an der Finster-Clan Grenze getroffen. Sie war glücklich mich zu sehen. Andersrum natürlich auch. Sie war so groß geworden. Und dann hab ich sie nie wieder gesehen." Sie senkte den Kopf, bevor sie ihn wieder hob. "Sie hatte wahrscheinlich eher Angst vor dir. Wir hatten eine schwere Zeit bevor wir zum Finster-Clan gekommen sind. Ich weiß nicht ob Bluttiger dir etwas davon erzählt hat. Jeder von uns Geschwistern ist unterschiedlich damit umgegangen.

Redet mit Amethystenschein

Bluttiger #3 (zuerst bei Geisterstern, dann neben dem Baueingang)
"Die Abendpatrouille übernehmen Espenstreif und Sturmhagel. Eine Jagdpatrouille ist denke ich nicht wirklich wichtig. Amethystenschein ubd Ich werden sicherlich noch Beute mitbringen. Wir werden nicht länger als bis zum Abend brauchen. Ihr braucht nicht suchen, wenn ich dabei bin." Antwortete er. Ihre Stimmlage war aus irgendeinem Grund anders. Warum wusste er nicht. Bei den nächsten Worten musste er jedoch ungläubich zwinkern und legte kurz den Kopf schief. "Du glaubst nicht an den Sternen-Clan. Ihre neun Leben hast du aber angenommen?!
Willst du mir gerade unterstellen ich hätte keinen Respekt vor dir? Unser Verhältniss beruht seit Ewigkeiten auf Augenhöhe. Wenn ich mich jetzt unterwerfen soll hast du den falschen Stellvertreter gewählt." Er machte eine Pause. Er wurde nicht schlau aus der Katze. Sie hatte sich verändert. Fand er. Der Fakt das Geisterstern nicht mehr glaubte allein war ja schon ein Indiz dafür. Wie das bei der Flucht war hatte er vergessen. Big Blood hatte in dieser Zeit die Kontrolle über ihn gehabt. "Ich halte dich nicht für eine Schülerin. Ich habe dich lediglich deutlich gemacht warum ich Flussfell noch dazugepackt habe. Sie ist noch nicht lange im Clan, ich finde niemand kann in dieser kurzen Zeit ihre Fähigkeiten bewerten. Ich hingegen kenne sie schon lange und weiß was sie kann. Ich glaub der mangelne Kontakt zu unseren Ahnen verwehrt es dir meine Sätze richtig zu interpretieren.
Willst du sie nicht dabei haben? Dann nimm sie nicht mit. Du bist die Anführerin." Er stoppte erneut. Er wartete noch was sie zu sagen hatte. Dann würde er gehen.
"Schönen Tag noch. Bis heute Abend." meinte er nach ihren folgenen Worten. (Julianes nächster Post) Er drehte sich um. Es gab nichts mehr zu bereden. Geistersterns Blindheit machte ihn krank. Hatte sie ihn gerade dazu aufgefordert das Gesetz der Krieger abzulegen? Die frühere Geisterstern hätte Katzen verstoßen die nicht glaubten. Da war er sich fast sicher. Und Bluttiger würde töten. Naja, wäre Geisterstern nicht seine Anführerin jedenfalls.
Aber Geisterstern hätte Flussfell ohne ihn, selbst in einer solch schweren Situation nicht aufgenommen. Es machte ihn fast wütend. Wie konnte Geisterstern überhaupt auch nur daran gedacht haben sie abzulehnen. Hatte seine Anführerin auf der Flucht nicht bemerkt wie gut sie Jagen konnte und das sie an den Sternen-Clan glaubte. Ach ja, Geisterstern glaubte ja selber nicht. Wie konnte er das vergessen. Er musste verechtlich schnauben. Schlussendlich war er bei seiner Familie angekommen. Seiner Gefährtin und Schwester. Sie redeten anscheinend gerade miteinander. Beruhigend das sie sich verstanden. Ohne Worte begrüßte er seine Gefährtin indem er den Kopf der kleinen Katze nahm über ihn leckte und sich mit einem Schnurren an sie presste. "Wir beide machen heute einen Ausflug." teilte er ruhig mit. Er hatte Amethystenschein noch nichts von seinem Plan erzählt. Es sollte eine Überraschung werden. Natürlich war die Erkundung sehr wichtig und hatte auch Priorität. Die Zweisamkeit mit seiner Gefährtin wollte er jedoch auch genießen.

spricht mit Geisterstern, geht zu Amethystenschein und Flussfell und erzählt Amethystenschein von der Erkundungstour
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Apr 05, 2017 7:18 pm

Amethystenschein | 003
-vor Kriegerbau-

Interessiert lauschte sie den Worten Flussfells und nickte langsam. Sie wusste, wie wichtig Bluttiger seine Schwester war und irgendwie verstand er seine Sorgen. Doch viel mehr war sie ziemlich beeindruckt von der ehemaligen Streunerin und erkannte, dass diese für sie so etwas wie eine gute Freundin war. Nun kamen die Kriegerinnen aber wieder auf Todesruf zu sprechen. Die Worte ließen sie nachdenklich werden. "So habe ich das noch nie gesehen..." gab sie ehrlich zu. "Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie das alles für euch war, aber es muss sehr grausam gewesen sein." miaute sie leise.
Doch die Schwarze kam nicht dazu weiter traurig zu sein, da ihr Gefährte ihre Aufmerksamkeit erregte. Sie hatte den 2. Anführer und die Anführerin die gesamte Zeit beobachtet und es schien echt nicht gut zu laufen. Doch nun kam Bluttiger auf einmal auf sie zu. Erfreut drang ein Schnurren aus ihrer Kehle, als Bluttiger ihr über den Kopf leckte und sich an sie presste. "Guten Morgen Liebster." begrüßte sie ihn liebevoll und hörte seinen Worten dann aufmerksam zu. "Das ist ja toll!" platze es freudig aus ihr heraus. Ihr Herz machte einen Sprung, als sie an den heutigen Tag dachte, an dem sie mit ihrem Gefährten ganz allein sein konnte. "Wo geht´s denn hin?" fragte sie aufgedreht, fast wie eine kleine Schülerin, aber das fiel ihr gar nicht auf. Ungeduldig trippelte sie mit ihren Pfoten auf der Stelle und wartete, bis ihr Gefährte sagen würde, wo es hin ging.


//spricht mit Flussfell und Bluttiger//



---------------------------------------


Adlerblick | 002
-Lagerrand --> bei Geisterstern-


Seine Gedanken ließen ihn ganz verrückt werden, doch von außen sah der Kater aus wie eine Statue, die ununterbrochen und ohne mit der Wimper zu zucken mit seinen beängstigenden Augen auf Anführerin und zweiten Anführer starrte. Er müsste sich sehr anstrengen, um dem Gespräch lauschen zu können, doch es reichte ihm, wenn er die Körperhaltung und Mimik der beiden Katzen sah. Doch leider verriet diese nicht sehr viel, da die Beiden ziemlich kühl sein konnten. Trotzdem hatte er den Eindruck, das Gespräch verlief nicht optimal, was sein Herz erneut Schmerzen lies. Er wollte nicht, dass es Geisterstern schlecht ging. Fast trat in seine Augen ein irritierte Ausdruck, als Bluttiger plötzlich aufstand und zu seiner Gefährtin und seiner Schwester ging. Für Adlerblick entstand nun die Chance zu seiner besten Freundin zu gehen. Natürlich nutzte er diese und erhob sich. Kurz schüttelte der Graue seinen Pelz und sah dadurch noch ein wenig verstrubbelter aus, was ihm eigentlich gefiel. Mit wenigen großen Schritten hatte er die große Katze erreicht und legte vorsichtig die Ohren an. "Guten Morgen Geisterstern." begrüßte er sie ruhig und sah ihr in die Augen. Sein Schweif fuhr sanft über ihre Flanke. "Alles in Ordnung?" Vielleicht hatte er sich ja geirrt und der Anführerin ging es gut, aber er wollte einfach sicher gehen. Falls sie etwas bedrückte, hoffte er, sie würde ehrlich sein und ihm alles anvertrauen. Ein sanftes Lächeln erschien auf den Lippen des getigerten Kriegers. Er fühlte sich noch immer etwas eingeschüchtert von Geistersterns starken Aura und schaffte es nur schwer seine Zuneigung gegenüber ihr vor den anderen Clankatzen zu zeigen.

//beobachtet Bluttiger und Geisterstern;; spricht Geisterstern an//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Fr Apr 07, 2017 2:13 pm

Fischfeder #001
Ältester im Ältestenbau ---> Lager vor dem Ältestenbau
Langsam öffnete der alte Kater seine Augen, wie zu erwarten lag er alleine im Bau. Seine alten Augen wanderten durch den Bau. Wie sehr er sich Gesallschaft wünschte. Langsam erhob sich der Kater und reckte sich. Seine alten Knochen schienen zu knirschen und zu Knacken, dann fing er schnell an seinen alten Pelz zu pflegen. Wie zu erwarten fühlte er hier und da schon ein paar Kahlestellen. Er verzog das Maul und erhob sich, er schüttelte sich schnell und ging dann raus aus dem Bau.
Vor dem Bau blieb er stehen und gähnte erstmal, er würde hier nicht weg gehen und sich einfach vor den Ältestenbau setzen. Er sah sich um und sah schon viele Krieger auf den Beinen, auch die Anführerin. Er wiegte leicht den Kopf von einer auf die andere Seite.
Er wünschte sich das seine Gefährtin das alles noch sehen könnte, wie sehr hätte sie sich gefreut das er in Sicherheit ist, wie sehr würde sie ihr Junges bewundern das nun ein starker Krieger war. Er sah auf seine Pfoten und schloss die Augen.

//Sitzt vor dem Ältestenbau//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Sa Apr 08, 2017 1:19 am

001. Schneelied | Heilerbau > vor dem Ältestenbau
Schneelied streckte den Kopf durch den Efeubewuchs, der den Heilerbau wie ein Wasserfall von der Außenwelt abschirmte, und atmete tief ein. Die kalte Luft stach in ihre Nase, deswegen zog die gescheckte Kätzin schnell ihre Kopf zurück ins innere des Baus. Ach, es führt ja sowieso kein Weg daran vorbei. Ich muss nach draußen. Sie seufzte und schaute zu Schattentanz hinüber, die allerdings noch schlief. Sie würde ihre Mentorin schlafen lassen, die schwarze Kätzin hatte die Ruhe auf jeden Fall verdient.
Sie wappnete sich innerlich, um erneut den Schritt aus dem Heilerbau zu wagen. Diesmal würde sie keinen Rückzieher machen. Es ist immer wieder eine Ironie, wie sehr ich die Kälte hasse, obwohl ich doch Schneelied heiße. Zwei Herschläge später war sie draußen und ging schnurstracks zum Frischbeutehaufen. Eine gute Sache hat die Kälte ja doch: Die Beute bleibt länger frisch. Wie sie es sich am gestrigen Abend vorgenommen hatte, wollte sie Fischfeder etwas Beute bringen und ihn dann nach seinem Befinden fragen. Leider gab es auf dem Frischbeutehaufen nur noch magere, zerfledderte Beute. Sie wählte eine Maus aus, die noch recht essbar aussah, und trabte dann hinüber zum Ältestenbau, vor dem es sich Fischfeder scheinbar schon gemütlich gemacht hatte.
Schneelied legte die Maus vor dem alten Kater ab und lächelte ihn freundlich an. "Guten Morgen, Fischfeder. Wie geht es dir? Brauchst du vielleicht irgendwas?"

|bringt Fischfeder @Schwarzhauch eine Maus und fragt ihn, ob er etwas braucht

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Sa Apr 08, 2017 11:24 am

Geisterstern
hochgewachsene, dünne Kätzin mit hagerem hellbraunem, stellenweise getigertem Fell und giftgrünen Augen
Kriegerbau

#004

Geisterstern verzog die Mundwinkel bei dem Vorwurf.
"Weil der Sternenclan das Wichtigste für mich war" sie spuckte 'das Wichtigste' förmlich aus. Sie konnte sich beinahe vorstellen, wie es Sterne vom Himmel regnete.
"Ich glaube ein Respekt vor den anderen Clankatzen war immer das überzeugenste, dass, was deine wahre Stärke ausmachte, etwas" sie wurde wütend, weil er ihr unterstellte, sie würde ihn falsch sehen, was ihr bewusst wurde, als sie sprach "etwas, was man niemandem beibringen kann, und ich bin mir sicher, du trägst es in dir, und Flussfell, sie macht dich schwach"
Auch wenn ihre Stimmlage wieder ins Normale umgeschlagen war, fiel es ihr schwer, nicht Büschelweiße wurzelige Erde aus dem Boden zu reißen.
"Doch, ich denke nur, du bist zu verblendet, als dass du sehen könntest, das du deiner Schwester die Möglichkeit nimmst, selbst für sich zu sprechen..."
Und weil der Kater nichts mehr zu sagen hatte, und ging, verdrehte sie nur die Augen. Es gab Katzen, mit denenen musste man sich streiten, und an anderen prallte jeder Streit einfach ab. Mittlerweile wusste sie nichtmehr, welche Art sie bevorzugte.

Sie verzog noch einmal ihr Gesicht, weil es sich eingefroren anfühlte. Lächelnd begrüßte sie Adlerblick, der auf sie zusprang, als hätte er die ganze Zeit darauf gewartet, dass Bluttiger verschwand.
"Guten Morgen" schnurrte sie leise, weil es sich merkwürdig anfühlte, von einer ziemlichen Kälte zu einer lauwarmen Wärme umzuschlagen. Die Berührung spührte sie garnicht.
Sie nickte aus Gewohnheit und meinte nur "Bluttiger und ich, du weißt, wir haben noch immer diese Meinungsverschiedenheit..." sie lachte warm auf "Aber das ist die Aufgabe eines 2. Anführers, anderer Meinung zu sein, als die Anführerin"
Sie sah ihn forschend an "Dir geht es auch gut?"

[spricht mit Bluttiger, merkt Adlerblick, der zu ihr kommt, spricht mit diesem]


-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Sa Apr 08, 2017 5:59 pm

Adlerblick | 003
~bei Geisterstern~

Endlich konnte der Kater zu der Anführerin gehen, nachdem Bluttiger weggegangen war. Er begrüßte sie mit seiner ruhigen, tiefen Stimme und sie erwiderte dies. Ihr Lächeln lies ihn die Kälte vergessen, ihr leises Schnurren hörte sich wie eine wunderbare Melodie in seinen Ohren an. Da Adlerblick Geisterstern und den zweiten Anführer die ganze Zeit beobachtet hatte, fragte er sich, ob es Schwierigkeiten gab und fragte seine Freundin sogleich, ob alles in Ordnung war. Ihrer Antwort hörte er ernst und aufmerksam zu, als sie lachte glänzten seine Augen kurz freudig auf. Seine Sorgen um diese Katze waren groß und so fiel durch ihr Lachen viel Last von seinen Schultern. Man konnte ein Nicken seinerseits vernehme, das war Antwort genug. Er bewunderte die Getigerte fast dafür, wie sie so gut mit Bluttiger klar kam, zumindest meistens.
Nun aber musste der Krieger wieder aufmerksam sein, er wurde nach seinem Wohlbefinden gefragt. "Ich denke ja. Solange es dir gut geht." miaute er leise und senkte den Blick. Er wollte nicht, dass sie seine Besorgnis sah, die Adlerblick vorhandenen hinter seinem abstoßenden Blick verbarg, dies aber nicht vor Geisterstern schaffte. Trotzdem würde sie vielleicht bemerken, einfach an seinem Verhalten. Er zwang sich zu einem Lächeln und hob den Blick. "Weißt du schon was über die Patrouillen?" fragte er und hoffte insgeheim, er könnte etwas mit der Anführerin unternehmen.


//spricht mit Geisterstern//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   So Apr 09, 2017 2:54 am

Bluttiger #4
"Ich habe es für sinnvoll empfunden das es nötig ist das Territorium zu erkunden, da wir ja noch nicht lange hier sind." Meinte er zu seiner Gefährtin, die anscheinend sehr erfreut über den Ausflug war. "Wir sollten früh los, da das alles etwas länger dauern könnte." Fügte er noch hinzu. Er betrachtete seine Schwester. Sollte er ihr erzählen das er sie zu einer Patrouille eingeteilt hatte. Im Eneffekt war das jedoch egal, Geisterstern würde ihn ja sowieso nicht mitnehmen. "Los gönnen wir uns noch eine Stärkung und gehen danach los." Er deutete auf den Frischbeutehaufen. "Tschüss Schwester." Meinte er während er sich schon umgedreht hatte und auf dem Weg zum Beutehaufen war. Er pickte sich ein Eichhörnschen heraus und lies sich etwas weiter entfernt von dem Frischbeutehaufen nieder. Er wartete auf seine Gefährtin, damit sie zusammen essen konnten.

Redet mit Flussfell und Amethystenschein, geht zum Frischbeutrhaufen

(Sry für den bescheidenen Post, aber ich hab den Post jetzt schon das 5 mal neug geschrieben. :D)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   So Apr 09, 2017 10:35 am

Amethystenschein | 004
~vor Kriegerbau --> bei Bluttiger~

Die Abenteuerlust, die der Katze unter den Pfoten brannte, führte dazu, dass diese wie eine junge Schülerin aufgedreht auf der Stelle trippelte. Ihr Gefährte lies sich, wie zu erwarten davon nicht wirklich anstecken und blieb vollkommen ruhig. Amethystenschein fiel das nicht auf und sie hörte einfach gespannt zu. 'Eine wundervolle Idee...' schwärmte sie in Gedanken und sah Bluttiger liebevoll an. Da sprach der Getigerte schon weiter und ging los zum Frischbeutehaufen. Die Schwarze schnurrte belustigt, dann richtete sich ihre Aufmerksamkeit auf Flussfell. "Viel Spaß wünsche ich dir, lass dich nicht unterkriegen." sie lächelte aufmunternd, auch wenn sie das wahrscheinlich nicht hätte tun müssen. Die Schwester von Bluttiger war in Amethysts Augen eine ziemlich starke Kätzin. Zum Abschied schnippte sie kurz mit ihrer Schweifspitze über ein Ohr der Kriegerin und folgte dann ihrem Gefährten. Neben ihm lies sie sich nieder und schmiegte sich kurz an ihn. "Eine schöne Idee hattest du da." miaute sie sanft. Dann dankte sie in Gedanken dem SternenClan für die Beute und nahm ein Bissen des Eichhörnchens, das vor Bluttiger lag.


//spricht mit Flussfell und @Bluttiger;; nimmt sich ein Stück von dem Eichhörnchen//


[OUT: Ist nicht so schlimm, meiner ist ja diesmal auch nicht der längste:")]

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schwarzhauch

avatar

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 30.04.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Apr 10, 2017 3:42 pm

Fischfeder #002
Vor dem Ältestenbau zusammen mit Schneelied
Der Älteste sah auf als er Schneelieds Stimme vernahm, ein schnurren drang aus seiner Kehle, auch wenn er wusste das es sich anhörte wie ein Echo. Er sah auf die Beute runter und leckte sich über die Lippen. Er betrachtete die Maus ehe er Schneelied wieder ansah. "Mir geht es so recht ok, nur meine Gelenke schmerzen leicht, es ist zu kalt." Meinte er nach einem Schweigen. Er sah auf die Maus und blinzelte, sollte er essen? Er sah Schneelied an. "Willst du etwas abhaben?" Fragt er, schon immer hat er mehr an andere gedacht als an sich. Er sah sich im Lager um, bald würde es sicher wieder warm werden, er hoffte es.
"Wann wird Mausjunges zur Schülerin?" Fragte er und blinzelte fragend. Das Junge war solange schon ein Junges, nun musste es doch bald so weit sein. Er wollte auch nicht mehr über seine Schmerzen reden oder über seinen Zustand, ihm war es egal wie es ihm ging, solange es den anderen gut ging.

//Redet mit Schneelied, fragt sie ob sie etwas von der Frischbeute abhaben will//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
erschreckt Du stalkst mich xD

Meine Chars::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Apr 10, 2017 7:25 pm

Bluttiger #5 (beim Frischbeutehaufen)
Seine Gefährtin kam glücklich auf ihn zu gelaufen, so schien es jedenfalls. Eigentlich dachte er sie würde sich selber etwas nehmen, sie setzte sich stattdessen neben ihn und begann selber etwas vom Eichhörnchen zu essen. "Mal sehen was unser Lager zu bieten hat." er lächelte leicht und schaute die Katze an. Der Tag würde ihnen bestimmt Spaß bereiten. Er aß ebenfalls von dem Eichhörnchen und hörte bei etwa der Hälfte auf und schob die Beute zurück zu Amethystenschein. "Der Rest ist für dich." meinte der große Kater. Er hatte nicht wirklich Hunger, der würde erst im Laufe des Tages dazustoßen. Er rückte etwas näher an seine Gefährtin heran, er hatte die schwache Vermutung das ihr vielleicht kalt sein könnte. Wenn sie fertig mit fressen war, würden sie aufbrechen. Eigentlich stand ja nichts mehr im Wege, oder? Die groben Orte des Territoriums waren schon ausgemacht. Es gab einen Mischwald im Territurium und eine wiese. Aber was bei diesen Orten versteckt sein würde, das wusste noch keine Finster-Clan Katze...

redet mit Amethystenschein, isst,

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Apr 10, 2017 8:34 pm

Amethystenschein | 005
~bei Bluttiger~

Die Katze lächelte einfach bei den Worten ihres Gefährtin. Sie fühlte sich wohl an seiner Seite und war wunschlos glücklich. Schmunzelnd sah sie ihm beim Essen zu und schnurrte leise, bei seinen folgenden Worten. Sie hätte gedacht, Bluttiger würde mehr als die Hälfte essen, schließlich benötigte man bei einem so großen Körper viel Energie. Außerdem aß sie nie viel und war deshalb ja auch so schlank, nur als sie Königin war, hatte ihre Figur etwas gelitten. Amethystenschein nahm ein Bissen von dem Eichhörnchen kaute langsam und überlegte. Egal was sie für ein Schicksal erlebt hatten, sie wollte unbedingt noch mehr Junge. 'Ob es ihm wohl auch so geht?' Die Schwarze sah den Getigerten an. Seit sie damals so heftig mit ihm diskutiert hatte, hatte sie das Thema Jungen nie wieder erwähnt und er war nicht drauf eingegangen. Ihr Gesicht nahm einen entschlossenen Ausdruck an. Sie würde ihn schon zu seinem Glück zwingen, ob er wollte oder nicht. Sie musste lächeln, während sie ihn musterte. Er war ein so wundervoller Kater, alles was sie sich wünschte und noch viel mehr, bot er ihr und machte sie damit zur glücklichsten Katze des Waldes. Mit schnellen Bissen war die Beute verputzt und die Kriegerin sah ihren Gefährten an. "Können wir los?" schnurrte sie sanft und rieb kurz ihren Kopf an seinem. Er war, während sie nachgedacht hatte, näher an sie herangerutscht, als sie sich nun erhob, spürte sie, wie sein warmer Pelz ihr fehlte und zitterte. Schnell plusterte Amethyst ihr Fell etwas auf, um gegen die Kälte Widerstand zu leisten. Nun wartete sie darauf, dass der zweite Anführer das Zeichen zum Aufbruch gab und die beiden Katzen einen hoffentlich wunderschönen Tag gemeinsam verbrachten.


//spricht mit Bluttiger;; isst;; steht auf//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 11, 2017 7:51 am

Geisterstern
hochgewachsene, dünne Kätzin mit hagerem hellbraunem, stellenweise getigertem Fell und giftgrünen Augen
Lagerrrand
#004

Sie lächelte, und schüttelte gleichzeitig den Kopf bei Adlerblicks Antwort. Das Wohlbefinden einer anderen Katze hatte doch nicht einen sehr großen Einfluss auf das eigne, oder?
Die Kätzin war in Gedanken noch ein wenig bei Bluttigersvorwurf, allerdings war es eher ein Nebengedanke, etwas, das man ausgraben konnte, sobald sie sich schlafen legte, oder wenn eine längere Zeit nichts zu tun war, aber nichts, was sie tatsächlich ablenken würde. Und so fiel ihr Adlerblicks Verhalten auf. Es war ja nicht plötzlich da, es war einfach da. Das der Kater schüchtern wirkte, und weniger abweißend. Zumindest stellte er dann eine relevante Frage >>Der liebe Bluttiger hat beschlossen, zu zweit auf Erkundungstour zu gehen, und dabei auch die Grenzen abzugehen... Was bedeutet, ich werde wohl oder über ohnehin jemanden, oder eher zwei, nachschicken müssen. Er mag sich für unbesiegbar halten, aber mit einem Fuchs werden sie alleine dann doch nicht fertig. Und sicher ist sicher.<< es ekelte ihr selbst, wie herablassend sie darüber sprach, sie nieste, als wäre es ein Ausdruck dafür, schüttelte ihren hageren Pelz auf, und meinte dann >>Und wir sind mit Flussfell zum Jagen eingeteilt...<<

[redet mit Adlerblick]

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 11, 2017 2:03 pm

Adlerblick | 004
~bei Geisterstern~

Es verunsicherte den Kater etwas, als seine Freundin nach seinen Worten den Kopf schüttelte. Er hatte den Blick gerade wieder gehoben und seine Augen funkelten merkwürdig. Er wollte sich nicht weiter darüber Gedanken machen, was Geisterstern falsch an seiner Aussage fand, wichtiger war, dass es ihr gut ging und er sie nicht verlor. So schien die Kätzin munter zu sein, wenn auch etwas in Gedanken und relativ kalt, wie üblich. Den Mund des Grauen umspielte ein Lächeln und er dachte daran, was sie heute erleben würden. Da fiel ihm eine wichtige Frage ein. Bestimmt hatte die Anführerin mit Bluttiger über die Patrouillen gesprochen und Adlerblick könnte sich bei ihr erkundigen, ob er eine Aufgabe hatte, aber vor allem mit wem. So gab er die Frage gleich an die große Kätzin vor ihm weiter, deren Antwort er mit gespitzten Ohren und ernstem Blick zuhörte. Der Getigerte legte den Kopf schief, während er nachdachte. Geisterstern schien die Entscheidung des 2. Anführers nicht gut zu finden, was ja schon berechtigt war in seinen Augen, aber Bluttiger wusste bestimmt, was er tat und Adler wusste nicht genau, wer die beiden begleiten sollte. Schließlich war Espenstreif noch halbe Königin... "An wen denkst du?" fragte er also und sah fragend zu der Braunen. In seinem Inneren brodelte etwas, was er nicht genau benennen konnte. Er würde mit seiner Freundin und der ehemaligen Streunerin jagen gehen, was ihn unbeschreiblich freute, aber er unterdrückte es. Adlerblick wollte Geisterstern eine Hilfe sein und das war er sicher nicht, wenn er sie mit Gefühlen überströmte. Er kannte sie ja schließlich. Als er daran dachte, was sie für ein merkwürdiges Gesicht machen würde, wenn er sich auf einmal wie Hirschgeweih oder Amethystenschein benehmen würde, musste er kichern. Schon komisch, wie er heute drauf war, dachte er sich, lies sich aber nicht beirren und setzte wieder eine ernste Miene auf, mit der er die Anführerin interessiert musterte und ihr zuhörte.

//spricht mit Geisterstern @Juliane//

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Apr 11, 2017 9:38 pm

Geisterstern
hochgewachsene, dünne Kätzin mit hagerem hellbraunem, stellenweise getigertem Fell und giftgrünen Augen
Lagerrrand

#004

Sie schluckte, als ihr bewusst wurde, wie dumm sie gewesen war. Es brauchte nur ein paar Wörter von Adlerblick, und sie sah alles ein. Fast alles. Einen Großteil. Denn es gab keine weiteren Katzen, die in Fragen kamen. Sie schüttelte sich erneut. Vielleicht bekam Amethystenschein wieder Jungen? Der Finsterclan war so unglaublich klein geworden. >>Stimmt schon, er hatte Recht<< gab sie leicht missmutig aber auch belustigt zurück. Sie dachte an eine Zeit, in der es reichlich Schüler gab, und die Beute nicht ausreichte für alle Katzen. Nun hatten sie reichlich Beute, so viel Gebiet, dass sie es nichtmehr überblicken konnten, und keine Clanmitglieder.
Adlerblick kicherte. Warum das jetzt, wo sie gerade bei dem Gedanken verweilte, dass der Finsterclan im Begriff war, auszusterben. Aber es nahm den Gedanken von ihr, und trug ihn fort. Vielleicht zu den Sternen, die nurnoch Lichter waren, nicht mehr? Vielleicht zu der alten Erde, auf der sie alles verloren hatte?
Ein Fetzten des Traumes fiel ihr ein, als sie Adlerblick mussterte, Sorge und Zuneigung stand in ihrem Blick geschrieben, als sie daran dachte, wie sie in ihrem Traum Nachtpfote einen Kriegernamen gegeben hatte. An diesen erinnerte sie sich nicht, nur an den Gesichtsausdruck ihres Sohnes, der niemals Krieger werden hatte dürfen. Sie erinnrte sich, wie stolz Bluttiger und Amethystenschein gewesen waren. In dem Traum hatte es sogar noch Zwiellicht gegeben, er hatte unaufällig alles gemussterte, schließlich hatte dieser niemals erfahren, dass er überhaupt einen Sohn hatte. Was hatte die Kätzin alles verschiegen.
>>Holen wir einmal unsere Begleitung<< meinte sie, den Blick nie von Adlerblick genommen, vollkommen in Gedanken versunken. Sie gähnte, und als sie die Augen kräftig zusammendrückte, verschwanden die trunkenen Traumbilder. Und dann stand sie auf, blieb kurz am Fleck stehen, dehnte sich, indem sie den Rücken durchdrückte, und sah sich dann nach Flussfell um.

[redet mit Adlerblick]

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   

Nach oben Nach unten
 
-Finsterclan Lager-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» FinsterClan
» Der FinsterClan
» Lager
» Das Lager des DonnerClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lebe die Geschichte :: Alles was zählt :: Finsterclan-
Gehe zu: