Zwei verfeindete Clans in der Fremde. Wem soll man noch vertrauen? Und mit wem soll man bleiben?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» -große Wiese-
Sa Jun 17, 2017 12:24 pm von Adlerblick

» Erzähl mir eine Geschichte...
Mo Jun 05, 2017 7:59 pm von Adlerblick

» Regenhauch sucht vieles im TauClan
Do Mai 25, 2017 9:21 pm von Regenhauch

» -Tauclan Lager-
Fr Mai 12, 2017 1:39 pm von Schwarzhauch

» -Westlicher Mischwald-
So Mai 07, 2017 12:13 am von Bluttiger

» Rip it or Ship it
Sa Apr 29, 2017 6:00 pm von Juliane

» Namensilben finden
So Apr 23, 2017 8:49 pm von Adlerblick

» Wolfjunges unfertig
Fr Apr 21, 2017 10:31 pm von Adlerblick

» Nebelpfote TauClan
Fr Apr 21, 2017 10:30 pm von Adlerblick

» Nachtfang;;Krieger ;;TauClan;;Fertig
Di Apr 18, 2017 9:33 pm von Adlerblick

» -verlassenes Dorf und Parkplatz-
So Apr 16, 2017 7:12 pm von Juliane

» Juliane, leider nie allein
So Apr 16, 2017 6:50 pm von Adlerblick

» -Finsterclan Lager-
So Apr 16, 2017 2:45 pm von Chrissi

» Die große Jungen suche
Sa Apr 15, 2017 3:31 am von Lichtherz

» Birnenschweif - Älteste - Tau-Clan (Unfertig)
Do Apr 13, 2017 10:10 am von Schwarzhauch

» -NEUE Werbung-
Di Apr 11, 2017 9:10 am von Juliane

» Tauclanjunges Staub UNFERTIG
So Apr 02, 2017 9:36 pm von Juliane

» Biete "Adoptables" (:
Do März 30, 2017 4:20 pm von Lichtherz

» -Vom Blitz getroffener Baum-
Mi März 29, 2017 9:15 pm von Chrissi

» Erdkralle;; Krieger;; FinsterClan - Fertig
Mi März 29, 2017 9:09 pm von Chrissi

was ist gerade...

Blattphase

Blattleere

Mondphase

Vollmond

Sonnenphase

Sonnenaufgang

Temperatur

sehr kalt

Wetter

keine Wolken am Himmel, leichter Wind


Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 28 Benutzern am So Dez 18, 2016 9:32 pm

Austausch | 
 

 -Finsterclan Lager-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: -Finsterclan Lager-   So Dez 06, 2015 10:40 am

das Eingangsposting lautete :

Lager:
 
Anführerbau:
 
Heilerbau:
 
Schülerbau:
 
Kinderstube:
 
Ältestenbau:
 
Kriegerbau:
 
Versammlungsort [Hochbaum]:
 
alte Tanne:
 
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Blattfrost

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.09.16
Ort : In Wonderland ❤️

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 1:12 am

(@Lichtherz die Zusammenfassung fehlt, ist mir aber beim ersten Post auch passiert owo)

Eispfote | #002

Als der Gestreife so im Lager saß und die anderen ihn noch fremden Katzen dabei zusah, wie sie ihre Baue verließen und sich auf den Tag vorbereiteten, enggingen ihn die auffälligen Blicke mancher Katzen natürlich nicht. Aber er war nicht wütend oder etwas dergleich, sondern konnte die Reaktionen mancher Finsterclaner durchaus nachvollziehen. Schließlich kannte Springer... Oder eher gesagt nun Eispfote, wie Geiststern ihn genannt hatte, von seinem schrecklichen Vater Grausturm manche Regeln der Clans und wusste, wie misstrauisch sie gegenüber Fremden waren. Wenn er im Finsterclan aufgewachsen wäre, hätte er sicherlich nicht anders reagiert. Im schauderte, und das war nicht Schuld des Nieselregends, welcher sein langer und dichter Pelz jedoch kein Problem verschafte und die Tropfen einfach herunterliefen und auf den Boden fielen. Denn der Gedanke daran, wie er mit seinen Vater aufgewachsen wäre, jagte ihn Angst ein. Er wollte sich gar nicht vorstellen, wie er unter den strengen Tatzen seines Vaters geworden wäre... Eispfote schüttelte leicht den Kopf, um klare Gedanken zu bekommen, wobei die Regentropfen die sich auf seinen Schnurrhaaren befanden herunter gefegt wurden. Er sollte sich nun nicht mehr daran erinnern, was Vergangenheit war war Vergangenheit. Die moosgrünen Augen suchten wieder die Lichtung ohne richtiges Ziel ab, blieben dann aber beim Kriegerbau hängen, als eine junge Kätzin diesen verließ. Eispfotes Augen wurden etwas schmaler, als er erkannte wie gebrochen die Kriegerin aussah. Was war denn geschehen, dass sie so verletzt wirkte? Eispfote wusste, dass es sch bei der Kätzin um eine Fremde und vielleicht feindselig Gesinnte handelte, aber trotzdem erhob er sich von seinen Platz und ging mit ruhigen Pfotenschritten auf die Kriegerin zu, die sich mit steifer Haltung hingesetzt hatte und Löcher in den bewölkten, dunklen Himmel starrte. "Sei gegrüßt, ...?" Sprach der weit größere Kater die Kriegerin an und fragte gleichzeitig nach ihren Namen. Vorsichtshalber ließ Eispfote, der ehemalige Streuner, sich eine Schwanzlänge vor der Kätzin entfernt hin, um ihr nicht aufdringlich zu wirken.

[ Denkt über die Blicke von Geisterstern und co. nach | Entdeckt Lichtherz | fragt sich warum sie so gebrochen wirkt | geht vorsichtig auf sie zu und begrüßt sie/fragt sie nach ihren Namen ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 3:34 pm

001. Schneelied | Kriegerbau>Lager
Schneelied schlig langsam, sehr langsam die Augen auf. Sie hatte in der Nacht kaum geschlafen, jedenfalls kam es ihr so vor, und nun fühlte sich ihr Kopf und ihre Gedanken schwer und träge an. Sie spitzte die Ohren, als sie das leichte prasseln von Regen wahrnam. Auch das noch, es regnet! Ich will nicht raus...Ich verstehe nicht, warum TauClankatzen freiwillig ins Wasser gehen, es gibt doch nichts unangenehmeres! Die Kätzin vergrub ihren Kopf zwischen den Pfoten und dachte belustigt an eine ungenehme Eskapade in ihrer Schülerzeit, bei der sie, tollpatschig wie sie war, in den Grenzfluss gefallen war. Doch der Gedanke daran machte sie gleichzeitig sehr wehmütig, denn damals war ihre Welt noch in Ordnung gewesen. Ihre Mutter war noch am Leben. Ihr Bruder. Kiefernharz. Sie alle waren an der Pest erkrankt und gestorben. Nur die Vorstellung, dass sie nun ein unbeschwertes Leben im SternenClan führten, stimmte die junge Kriegerin etwas fröhlicher.
Sie zwang sich aufzustehen und begann mit einer kurze Fellwäsche. Dabei gab sie sich nicht besonders viel Mühe, den der Regen würde sowieso wieder alles zunichte machen. Augen zu und durch... dachte sie sarkastisch und kroch durch den Eingang des Kriegerbaus nach draußen. Wie erwartet war der Regen mehr als unangenehm, obwohl er es nur ein leichter Nieselregen war. Missmutig stapfte Schneelied zum Frischbeutehaufen, der, wie erwartet, sehr leer war. Sie nahm ein kleines Mäuschen - sie wollte niemandem etwas weg essen, aber...sie war so hungrig! - und wollte sich damit gerade wieder in den Kriegerbau begeben, wo es wenigstens trocken war. Doch da entdeckte sie Lichtherz und Eispfote am Lagerrand. Sie eilte zu ihnen hinüber und ließ die Beute vor ihrer Freundin fallen, schob sie sogar demonstrativ noch etwas in ihre Richtung.
"Guten Morgen Lichtherz! Eispfote." Sie nickte dem riesigen Kater zu. Dann blickte die Kriegerin zwischen den beiden hin und her. Oh je, hoffentlich habe ich nicht gerade eine Unterhaltung unterbrochen. Lichtherz geht es seit Mondpfotes Tod sowieso schon schlecht... "Tut mir leid, ignoriert mich einfach und sprecht weiter.", murmelte sie also und blickte Lichtherz besorgt und Eispfote mit einer Mischung aus Neugier und Misstrauen an.

| denkt nach, verlässt Kriegerbau, nimmt 1 Maus vom FBH, gesellt sich zu Lichtherz und Eispfote

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattfrost

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.09.16
Ort : In Wonderland ❤️

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 4:23 pm

Eispfote | #003 | In der Nähe des Frischbeutehaufens, bei Lichtherz und Schneelied

Bevor die Kätzin, dessen Name ihm immer noch nicht bekannt war, antworten konnte, trat eine weitere Kätzin ungefähr in ihren Alter, also jünger als Spr... Eispfote, zu den beiden. Der Gestreifte zuckte kurz etwas überrascht mit den Ohr, als sie sich auch wenn auch knapp an ihn wand und ihn halbwegs nett begrüßte. "Guten Morgen." Miaute der Kater mit der gewohnt tiefen Stimme und ignorierte das Misstrauen in den Augen der helleren Kätzin. Auf ihren nächsten Satz hin lächelte der Gestreifte etwas und miaute freundlich: "Oh nein, du störst uns nicht, ich habe..." Verflucht sei seine Unwissenheit über die Namen der Clankatzen. "sie nur begrüßt, mehr nicht." Ersetzte er den Namen der Kätzin, um den Satz wenigstens beenden zu können.

[ Spricht mit Schneelied]


Zuletzt von Blattfrost am Mo Okt 17, 2016 8:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 8:01 pm

Adlerblick | 004
~Lagerrand~

'Vielleicht können Nachtpfote und ich ihn ja mal zum Training mitnehmen...' überlegte der Graue. Er hielt nicht viel von Fremden, aber warum dem Kater nicht eine Chance geben? Während seinen Gedanken sprach Geisterstern weiter. Als sie Bluttiger erwähnte, folgte er ihrem Blick und ließ ihn dort. Er würde bald zu ihm gehen. Es Erschienen zunehmend mehr Katzen auf der Lichtung. Zeit für seinen Schüler ebenfalls aufzustehen. Adlerblick dachte an seine Schülerzeit. Er hatte einen so wundervollen Mentor gehabt und hoffte auch einer zu sein. Er schmunzelte bei dem Gedanken an den Spaß, den er und Falkenkralle gehabt hätten und daran, wie glücklich er doch war. Damals. Ob Nachtpfote auch so eine schöne Schülerzeit hatte? Bei dem ganzen Tod den er erfahren musste? Wenigstens war niemand seiner Familie gestorben. So wie bei dem grauen Kater.
Seine Anführerin holte den Krieger wieder in die Gegenwart und der Blick, der auf einen Fleck in der Ferne gerichtet war, schwenkte wieder zu der Kätzin. Dabei fiel ihm auf, dass Geisterstern seine Frage gar nicht beantwortet hatte. Doch der Große sprach sie nicht darauf an. Er wurde von ihren liebevollen Worten abgelenkt. Adlerblick strahlte bei dem Lob, versteifte sich aber bei der kurzen Berührung. Er war Nähe nicht gewohnt, erst recht nicht von einer Kätzin... Bis auf Hirschgeweih natürlich. Zu oft vermisste er sie noch.
"Wollen wir uns zu Bluttiger gesellen? Vielleicht können wir zusammen mit Nachtpfote eine Patroullie übernehmen?" fragte er und lächelte sie freundlich an. Vielleicht wollte sie das ja auch nicht. Vielleicht wollte sie lieber etwas mit Bluttiger zusammen unternehmen, um sich mit ihm zu unterhalten. 'Fragen kann man ja mal...' dachte er und seine Augen glitzerten freudig. Heute war ein guter Tag. Er möchte die Luft, den Regen. Er hatte schön mit Geisterstern gesprochen und freute sich auf seinen Schüler. Außerdem schaffte er es bis jetzt gut, den Gedanken an den Tod zu verdrängen.

spricht mit Geisterstern;; denkt nach;; sieht Bluttiger an

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 8:38 pm

Geisterstern;; 004;; Lagerrand --> anderer Platz am Lagerrand
Die Kätzin nickte, innerlich dankbar, es war merkwürdig, obwohl sie nun wesentlich mehr Zeit mit allen Katzen verbracht hatte, kam es ihr vor, als würden sie alle immer fremder werden. Und eigentlich hörte man immer nur, dass man mit der Zeit vertrauter mit seinen freunden wurde, warum begann sie eine Distanz aufzubauen, je näher sie jemandem kam?
"Mal sehen, ob er überhaupt schon etwas eingeteilt hat" meinte sie, aber nicht nörgelnd oder in die Richtung, einfach nur ehrlich, schließlich war es früh am Morgen, und niemand konnte es dem Kater verübeln, wenn er erst einmal wach werden würde. Wobei der Kater ja eher zu den Katzen gehörte, die man weckte, und die dann wach waren. Im Gegensatz zu ihr. Es kam ihr alles immer noch ein wenig traumhaft und unwirklich vor.
Sie erhob sich, gähnte herzhaft, ein vorderer Schneidezahn war ihr abgebrochen, es irritierte sie immer noch leicht, als sie sich übers Maul schleckte, und dann zu Adlerblick blickte. Sie hatte sich schon entschieden, was sie an dem Tag machen würde, eigentlich musste sie es Bluttiger erst noch mitteilen. Eine kleine Reise zum Tauclan. Notgedrungener Maßen. Ansonsten würde sie sich kaum mit den Fischkatzen einlassen. Vielleicht davor noch eine kurze Lagebesprechung, kam ganz auf Bluttigers Pläne an. Wärend sie sich zu dem roten Kater bewegte, fragte sie Adlerblick leise "Hättest du eine konkrete Idee, wie wir unser kleines Heilerproblem lösen könnten?" Und dann setzte sie sich einfach zu Bluttiger, grüßte ihn mit einem "Morgen"
[spricht mit Adlerblick; steht auf, fragt Adler etwas, geht zu Bluttiger, grüßt diesen]
Geisterstern AN || Musik AUS

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 9:12 pm

Adlerblick | 005
~Lagerrand -> anderer Lagerrand~


Adlerblick erwiderte das Nicken Geistersterns. Mal sehen, ob Bluttiger schon etwas für ihn und Nachtpfote geplant hatte. Vielleicht würde er ja heute mit ihm auf eine Patroullie gehen können, aber eigentlich war es dem Grauen egal, was sie unternehmen würden. Da kam ihm der Wunsch, wieder einmal einen Nachtspaziergang zu machen. Vielleicht heute. Vielleicht mit Geisterstern oder Nachtpfote oder einfach allein. Um den Sternenhimmel anzusehen und sich zu fragen, wie es seinen Liebsten ging. Aber gut, es lag noch ein ganzer Tag vor ihm und er sollte aus seiner Gedankenwelt zurück in die Wirklichkeit kehren.
Zusammen mit seiner Freundin erhob sich der Kater und schüttelte einmal kräftig seinen Pelz. Viele Wassertropfen flogen in alle Richtungen. Dann nahm der Krieger ihre Stimme war. Doch Geisterstern setzte sich bereits zu Bluttiger. Adlerblick nickte dem Getigerten zu und setzte sich daneben. Zähne knirschend sah er die Kätzin an. Er wusste nicht so recht, ob er seine Meinung vor dem zweiten Anführer sagen sollte, der so oft unterschiedlicher Meinung mit ihm war, doch dann entschied er sich dafür. "Nun ja, wenn der SternenClan uns nicht wirklich hilft, dann bleibt eigentlich nur eine Möglichkeit, einen Heilerschüler auszubilden..." Sein klarer Blick musterte zuerst Bluttiger, dann Geisterstern. "Die Fischfresser." murmelte er. Dabei schmerzte sein Herz. Würde der FinsterClan so viel Schwäche zeigen müssen und den TauClan um Hilfe bitten? Zum Glück war das Entscheidung des 2. Anführers und der grau-braunen Kätzin. "Ich wollte fragen, ob du schon etwas besonderes für Nachtpfote und mich geplant hattest oder ob wir vielleicht auch etwas mit Geisterstern unternehmen können?" Fragend sah Adlerblick den nur wenig größeren und muskulöseren Kater vor sich an. Dabei wusste er noch nicht mal, ob die Anführerin ihn dabei haben wollte. 'Hab dich nicht so!' schimpften seine Gedanken mit ihm. Er musste es doch inzwischen gewöhnt sein, von seiner besten Freundin einen Korb zu bekommen.

spricht mit Geisterstern und Bluttiger;; denkt nach;; nickt Bluttiger zu

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mo Okt 17, 2016 9:54 pm

Bluttiger #2 (Kapitel 2) {Lagerrand, etwas entfernt vom Kriegerbau}

Immer noch saß der Kater an Ort und Stelle, er würde wohl noch warten bis mehr Katzen auf der Lichtung waren, trotzdem hatte er schon einen ungefähren Plan wie die Patrouillen aussehen würden. An der Grenze Morgens hatte er in seinen Gedanken Adlerblick, Geisterstern, Eispfote und sich selbst eingeteilt. Nachtpfote könnte noch mitkommen, aber das war wohl Adlerblicks Entscheidung. Er würde zwar gerne mit seiner Gefährtin auf Grenzpatrouille gehen, doch Amethystenschein war seiner Meinung nach in der morgendlichen Jagdpatrouille besser aufgehoben. Er wollte nicht das 'seine' Katze eventuell in Gefahr gerät. Sonst auf der Jagdpatrouille würden wahrscheinlich noch Schneelied zusammen mit Regenpfote und Todesruf mitkommen. Den Abend hatte er sich noch nicht überlegt, aber Lichtherz und Sturmhagel würde zusammen mit Gewitterpfote auf jedenfall noch zum Einsatz kommen. Gelassen schloss er kurz seine Augen. Rot. Er sah dunkles Rot. Leicht geschockt öffnete er seine dunklen Augen wieder. Er wiederholte das schließen seiner Augen wieder. Nun sah er schwarz. Also war das 'Rotsehen' wieder nur ein Hirngespinst gewesen. Diese Einbildungen kamen in letzter Zeit öfter vor. Als er bemerkte wie Geisterstern und Adlerblick auf ihn zukam leckte er sich kurz über seine Pfote und blickte ihnen ausdruckslos entgegen. "Morgen." antwortete er Geisterstern und schwieg erneut. Adlerblick schien ihn nicht mündlich zu begrüßen und redete stattdessen über irgendetwas. Über was das verstand er erst nicht. Ein wenig später verstand er jedoch das es um einen zukünftigen Heiler ging. "Oder jemand träumt. Naja ich hab noch nichts vom Sternen-Clan empfangen. Ich träume bedauerlicherweise anderes. Aber solange niemand etwas geträumt hat sehe ich auch keine andere Lösung als... den Tau-Clan. Wir können schließlich nicht ewig warten bis ein neuer Heiler vom Himmel fällt." nachdem er geredet hatte fragte Adlerblick ob er schon etwas für Nachtpfote und Adlerblick geplant hätte. "Ich hatte vor das ihr zusammen mit Geisterstern Eispfote und mir auf Grenzpatrouille kommt. Große Grenzpatrouillen sind von Vorteil bei der jetzigen Situation. Außerdem haben wir dann Eispfote gut im Auge und können uns eventuell ein Bild von seinen Fähigkeiten machen. Besonders in Sachen Geruchssinn."

bleibt sitzen, denkt über Patrouillen nach, erlebt Hirngespinst, begrüßt Geisterstern und indirekt Adlerblick, redet mit Geisterstern und Adlerblick
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lichtherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.03.16

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Okt 18, 2016 6:07 pm

LICHTHERZ #2

Die Gedanken schweiften immer weiter um das Thema Krankheit, Tod und allein sein. Natürlich war ich nicht ganz allein im Clan, Schneelied war mir geblieben und immer eine gute Freundin gewesen. Auch als sie mir ihre Gefühle für Mondpfote gebeichtet hatte war nichts zu Bruch gegangen und außerdem hatte sie da ja schon wen anderes in Aussicht gehabt. Zwar interessierte mich der Tauclan nicht wirklich aber wie es diesem wohl ging? Hatte er auch so verdammt viel verloren wie wir? Lebte der...Schwarm von Schneelied noch? Mondpfote tat es nicht mehr...Wieder fuhr mir ein Stich durch´s Herz bei dem hübschen Kater an welchen ich mein Herz verloren hatte...Doch was nun? Ich hatte bisher nie Herzschmerz gehabt oder Liebeskummer...wie ging man damit um? Gingen die Gefühle irgendwann einfach von alleine weg? Oder wie sah es damit aus? Wie gerne würde ich jemanden fragen der davon Ahnung hatte, aber wer hatte diese schon? Ich wusste es nicht...Noch immer unmotiviert und auch geknickt verharrte ich in meiner sitzenden Position, sah in den Himmel und verlor mich in meinen Gedanken um all die rum welche nun dort oben im Sternenclan ruhten...Doch dann wurde ich angesprochen und ich musste schrecklich zusammen zucken. Verdammt wer erschreckte mich so?! Doch wütend konnte ich nicht einmal sein...Zu sehr lastete der ganze Druck, diese ganze Trauer auf meiner Seele und sah ich bloß mit getrübtem Blick auf. Ein wirklich großer weißer Kater saß vor mir, soweit ich mich erinnerte war er als Springer in den Clan gekommen und trug nun den Namen Eispfote...Er grüßte mich und ließ sich dann mit einer Schweiflänge Abstand an meiner Seite nieder "Sei gegrüßt Eispfote" murmelte ich leise.
Doch dann näherte sich noch jemand, Schneelied kam auf uns zu und ließ eine Maus vor mir fallen und schob sie mir sogar noch ein Stück entgegen. Warm sah ich meine Freundin an welche mich nun bei meinem Kriegernamen grüßte so wie auch den Schüler neben mir "Hey Schneelied..." miaute ich und bekam ein leichtes Lächeln hin ehe ich ihr die Maus zurück schob "Danke dafür, aber ich habe keinen Hunger. Lass es dir schmecken" miaute ich und meinte diese Worte auch ernst. Ich hatte bereits etwas meiner alten Figur eingebüßt, war deutlich schlanker geworden und nur mein Pelz verdeckte wie mager ich eigentlich geworden war. Alles war einfach zu viel gewesen...viel zu viel...Als Schneelied sich jedoch plötzlich entschuldigte und meinte wir sollten sie einfach ignorieren und weiter sprechen schüttelte ich etwas den Kopf. Doch ehe ich eine wörtliche Antwort geben konnte tat dies auch schon Eispfote, er sagte dass Schneelied uns natürlich nicht störte, wie könnte sie auch stören...Doch als der große Kater dann sagte er habe ja nur "sie" begrüßt womit er mich meinte wurde mir klar dass er sich anscheinend nicht an meinen Namen erinnerte. Er hatte gezögert und dort wo in dem Satz meine Name wohl fallen sollte kam nur ein "sie" herein weswegen ich dem Kater kurz an die Flanke schnippte. Dies natürlich freundlich gemeint "Lichtherz. Das ist mein Name Eispfote" teilte ich ihm kurz mit und sah ihn kurz an ehe ich den trüben Blick wieder etwas senkte. Einen kurzen Moment lang sah ich zum Lagerausgang, vielleicht sollte ich auch einfach einen Spaziergang machen...aber ob das in meinem Zustand eine so gute Idee war war wiederum die andere Frage...

// Bei Schneelied und Eispfote - spricht mit ihnen - denkt nebenbei etwas nach //

(out: Danke @Blattfrost für die Anmerkung wegen der Zusammenfassung XD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Okt 18, 2016 9:49 pm

Geisterstern;; 005;; Lagerrand
Adler dachte an die selben Dinge wie sie, der rote Zweite Anführer hatte allerdings auch Recht. Nein, der Sternenclan hatte sich aus all den Angelegenheiten bedauerlicher Weiße rausgehalten. Allerdings schien er das öfters zu machen, sobald die Clans in Schwierichkeiten gerieten. Die Anführerin musste grinsen, als Adlerblick darum bat, in die selbe Patrullie zu kommen wie sie, es erinnerte sie ein wenig an einen Schüler. Einen jungen dazu. Und das brachte sie zum grinsen. Er wusste ja Garnichts.
Sie lauschte ihm, für ihren Geschmack waren es deutlich zu viele Katzen auf einer einfachen Grenzpatrullie, obwohl der ebenfalls geschwächte Tauclan vermutlich jede Gelegenheit nutzen würde, an mehr beute zu kommen. Aber es passte schon so. Sie wand sich den beiden zu, und schlug vor "Ich würde nach Sonnenhoch gerne mit einer kleinen Patrullie zum Tauclan, und anfragen, ob wir das mit den Heilern regeln könnten. Dabei hätte ich gerne Adlerblick und Eispfote, ich denke, es ist eine gute Feuerprobe für ihn." Sie blickte zu den jungen Kriegerinnen, die um den Kater standen. "Zudem hätte ich gerne eine kleine Versammlung, um Sonnenhoch, ihr beide" sie sah wieder zu den beiden Katern. Adlerblick wirkte etwas klein, neben Bluttiger "Espenstreif und Sturmhagel" es erschrak sie, zu sehen, wie klein die Zahl der erfahrenen Krieger geworden war. Anmerken lies sie sich nichts. "kann man das in den Patrullien unterbringen? Die kleine Reise zum Tauclan und die kleine Versammlung" sie betonte kleine mit Schuldgefühlen, denn sie hatte das Gefühl, in Bluttigers Arbeit zu pfuschen, und das wollte sie nicht.
[setzte sich zu Bluttiger und Adlerblick, spricht über Patrullie zum Tauclan und kleine Versammlung]
Geisterstern AN || Musik AUS

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Okt 18, 2016 10:00 pm

Amethystenschein | 001
~Kriegerbau --> Lagerrand~

Amethstenscheins Atem war ruhig und gleichmäßig, doch sei war bereits im Halbschlaf. Eine Fliege summte im Kriegerbau herum und setzte sich auf das Ohr von der Kätzin. Genervt zuckte sie mit ihrem Ohr, doch nun setzte sich das Insekt auf ihre Nase. Die Schwarze grummelte leise und schlug mit ihrer Pfote sanft auf die Nase. Das lästige Insekt war nicht mehr zu hören, doch nun konnte sie auch nicht mehr schlafen. Entnervt schlug sie die Augen auf und setzte sich gähnend auf. Müde sah sie sich im Kriegerbau um. Es schienen bereits einige Katzen draußen zu sein. Zeit ebenfalls aufzustehen. Amethystenschein leckte sich einige Male über den Pelz und betrachtete zufrieden ihr Werk. Nun war sie gut drauf. Sie hatten eine schwere Zeit hinter sich, doch ihre Liebsten waren ihr geblieben und die Kätzin war optimistisch. Jetzt musste es für den FinsterClan einfach Berg auf gehen!
Schwungvoll stand sie auf, gähnte noch einmal und steckte den Kopf aus dem Kriegerbau. Schnell nahm sie ihn wieder zurück. Es nieselte! Kurz verzog sie angewidert das Gesicht, doch dann trat sie hinaus auf die Lichtung. Leichte Tropfen erreichten ihren Pelz, doch er war kurz und so tropfte der Regen gut wieder ab. Die Schwarze sah sich um und erblickte die beiden Freundinnen Schneelied und Lichtherz mit dem neuen Schüler Eispfote. Sie nickte den drein freundlich zu und richtete ihren Blick dann auf eine Katzengruppe am Lagerrand. Sofort entdeckte sie den getigerten Pelz ihres Gefährten und erkannte den Krieger Adlerblick mit ihrer Anführerin. Kurzerhand beschloss sie, sich zu Ihnen zu gesellen. Mit wenigen Schritten war sie bei Ihnen, lächelte und begrüßte sie. "Guten Morgen!"
Die Kätzin schmiegte sich an Bluttiger und schnurrte kurz, dann setzte sie sich mit etwas Abstand hin und sah sich weiter um. Sie wollte das Gespräch nicht stören. Sicher mussten wichtige Sachen über den Clan gesprochen werden und das Adlerblick dabei war, wunderte sie nicht, aber sie hatte dort nichts zu suchen. Sie war eine normale Kriegerin und das liebte sie.
Stolz blickte sie ihren Gefährten an. 2. Anführer und so wundervoll. Sie verfiel bereits wieder ins Schwärmen und musste über sich selbst lächeln. So lange waren die beiden schon Gefährten, hatten sogar schon Junge bekommen und sie war immer noch so doll verliebt, hoffentlich blieb das immer so.
Als nächstes wanderte ihr Blick zum Schülerbau, da schlief ihre andere Hälfte Stolz. Ihre wundervollen Jungen, einschließlich Nachtpfote. Mal sehen, wir der Tag lief und was Blutttiger für Aufgaben zuteilte, überlegte sie.

steht auf;; putzt sich;; nickt Schneelied, Lichtherz, Eispfote zu;; geht zu Geisterstern, Adlerblick, Bluttiger;; begrüßt sie;; setzt sich etwas entfernt hin;; blickt durchs Lager

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Di Okt 18, 2016 11:38 pm

002. Schneelied | am Rand des Lagers bei Eispfote und Lichtherz
Sie atmete auf, als Eispfote klarstellte, dass sie kein Gespräch unterbrochen hätte, denn das wäre ihr sehr unangenehm gewesen. Auch ihr Misstrauen legte sich etwas, als Eispfote so freundlich anwortete, obwohl es natürlich lange nicht ganz verschwand. Er war einfach immernoch ein Fremder, obwohl er schon einige Monde hier war, und rein körperlich machte er auch einen eher furchteinflößenden Eindruck. Das mochte innerlich vielleicht nicht zutreffen, doch Schneelied konnte nicht verhindern, dass Eispfotes Äußeres in ihre Beurteilung von ihm mit einfloss. Und das ärgerte sie sehr, denn Vorurteile waren immer schlecht. Trotzdem konnte sie nicht von ihnen ablassen.
Die junge Kriegerin nahm außerdem besorgt zur Kenntnis, dass Lichtherz wieder nichts essen wollte und die Maus zurück zu Schneelied schob. Aber da sie ihre Freundin nicht drängen wollte, wenn sie noch etwas Zeit brauchte, nahm sie die Maus kommentarlos zurück und nahm einen Bissen davon. Sie war zäh, weil sie noch vom Vortag stammte, doch gegen den Hunger half sie allemal. Schneelied warf einen prüfenden Blick zu Eispfote, doch sie traute sich nicht ihn zu fragen, ob er auch etwas wollte. Schließlich fragte sie zögerlich, um ein Gespräch in Gang zu bekommen: "Und...dir gefällt es im FinsterClan, Eispfote?"

| macht sich Bild über Eispfote, ist besorgt wegen Lichtherz, isst von der Maus, spricht Eispfote an

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 12:05 am

Bluttiger #3 (Kapitel 2) {Lagerrand, etwas entfernt vom Kriegerbau}

Er hörte seiner Anführerin zu und musste kurz überlegen. Er wäre gerne mit zum Tau-Clan gekommen, warum wusste er nicht. Vielleicht weil man die Fischfresser so leicht provozieren konnte?! Naja, wahrscheinlich hatte Geisterstern jedoch recht, seitdem er einen wichtigen Krieger des Tau-Clans umgebracht hatte mochte der Tau-Clan ihn wahrscheinlich nicht mehr als davor. "Eispfote also. Naja sie wissen ja nicht das er kein sonderlich erfahrener Kater ist. Mit seiner Größe wirkt er schon einschüchternd genug. Aber vielleicht ist es besser wenn ihr heute morgen schon aufbrecht. Ihr seit alle drei heute Morgen bei der Grenze dabei. Die Gelegenheit könnte man doch nutzen. Nachtpfote nehme ich dann gerne mit, Adlerblick. Oder es ist wichtig das es an Sonnenhoch passiert, dann könnte ich die Mitglieder nochmal tauschen." Plötzlich nahm er hinter sich eine Stimme wahr die er kannte. Die er liebte. "Morgen." Antwortete er seiner Gefährtin so liebevoll wie er konnte. Er musste instinktiv ein kurzes Lächeln rauslassen und schnurren. Als sie sich an ihn schmiegte erwiderte er es nur mit seinem Kopf und leckte der kleineren Katze kurz über den Kopf. Nachdem er sich größtenteils wieder gefangen hatte redete er weiter. "Was die Versammlung angeht... Die kannst du halten wie du möchtest denke ich. Solange es keine Schwierigkeiten auf irgendeiner Patrouille gibt müssten sie ja wieder zurück sein wenn du reden möchtest."



redet mit Adlerblick und Geisterstern, begrüßt Amethystenschein, redet weiter
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 1:54 pm

Adlerblick | 006
~Lagerrand, etwas entfernt vom Kriegerbau~

Interessiert hörte der Graue Bluttiger und Geisterstern zu. Sie schienen sich einig zu sein. Sie würden den TauClan um Hilfe bitten müssen. Sein Gesicht hellte sich auf, als der 2. Anführer bekannt gab, wer zur Grenzpatroullie aufbrechen würde.
Doch Geisterstern hatte noch eine spannendere Information. Sie wollte zum TauClan aufbrechen und eine kleine Versammlung sollte stattfinden. Mit ihm. Wärme füllte den Kater von innen aus und er merkte die wenigen Regentropfen schon gar nicht mehr. Nach Außen hin blieb er jedoch kalt. Nun redete der Getigerte wieder. Adlerblick nickte langsam. Mal sehen, sollte Geisterstern entscheiden, wann sie zum TauClan aufbrechen würden. Wichtiger fand der Krieger, dass er mit Nachtpfote vermutlich nochmal abends rausgehen würde. Sonst langweilte sich der Schüler noch oder er würde Sturmhagel und Schneelied fragen müssen, ob sie den Schüler mitnehmen könnten. Eine Kätzin erlangte seine Aufmerksamkeit. "Guten Morgen." erklang seine freundliche Stimme. Er war sich nicht sicher, ob Amethystenschein sie mitbekam zu beschäftigt war sie damit, ihren Gefährten liebevoll zu begrüßen. Adler lächelte ein wenig. Er vermisste seine Familie, seine Freunde, vermisste es liebevoll und zärtlich zu sein und er vermisste, dass jemand ihm seine Liebe zeigte. Nachtpfote hatte er ja noch. Vielleicht könnten sie eine schöne Jagd unternehmen. In der Abenddämmerung. Das wäre etwas Neues für den Jungen Schüler.
Der Große hörte Bluttiger nicht wirklich zu. Was das wohl für eine Versammlung sein mochte? Über den TauClan? Über die Heiler? Oder über Eispfote?
Adlerblick war schon froh ein ganz normaler Krieger zu sein. Die Aufgaben und Entscheidungen, die man zu treffen hatte... Schon ganz schön viel. Er überlegte lieber länger, bevor er etwas entschied, damit er sich sicher sein konnte, dass es die richtige Entscheidung war. So sah er Geisterstern und Bluttiger abwechselnd, mit gespitzten Ohren und zuckender Schweifspitze an.


hört zu;; denkt nach;; begrüßt Amethystenschein

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattfrost

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.09.16
Ort : In Wonderland ❤️

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 3:40 pm

Eispfote | #03 | Rande des Lagers (Lichtherz, Schneelied)

Als die Kätzin die Maus von der weißen Kriegerin, die den Namen Schneelied anscheinend trug, verweigerte zu fressen, musterte der ältere Kater sie ein wenig. Er wunderte sich, warum sie nichts essen wollte, wobei sie doch jetzt schon so mager wirkte. Die schlechte Stimmung ihrerseits entging dem riesigen, braun Gestreiften natürlich nicht, aber er war klug genug um nicht nachzufragen und damit vielleicht einen Fehler zu begehen. Er war überrascht, als Lichtherz ihn ihren Name nannte und ihn mit den Schweif sachte gegen die Flanke schnippte. Normalerweise hielten die Katzen des Clans Abstand von ihm, sodass es neu für Eispfote war das jemand so eine Geste tat. Der Kater lächelte freundlich und miaute mit tiefer Stimme: "Entschuldige, ich kenne die Namen aller Katzen noch nicht so richtig. Sie sind einfach so... Anders." 'Streunernamen' konnte er sich schon besser merken, da man für immer einen Namen besaß und dieser nicht immer verändert wird. Er weiß auch noch nicht, ob er mit seinen neuen Namen zufrieden sein sollte. Der Name Springer lag ihm einfach am Herzen und erinnerte ihn an seine verstorbene Mutter, die ihm den Namen gegeben hatte. Mit der Endsilbe -pfote war sas ganze schon merkwürdiger, es erinnerte ihn einfach viel zu sehr an seinen brutalen Vater Grausturm, der den Fisnterclan veraten hat. Soweit er wusste weiß Geisterstern noch nichts von seiner Herkunft, und das war warscheinlich auch gut so. Denn obwohl Eispfote seinem Vater unterschied wie Tag und Nacht, floss das Blut von ihm durch seinen Adern. Er schauderte leicht. Daran sollte er nun nicht denken.
Als die weiße Kätzin ihn dann ansprach, und fragte, was er vom Leben im Finsterclan hällt, zögerte er kurzzeitig, schaute zu Boden und überlegte was er sagen sollte. Es war zwar wirklich interessant, das musste der ältere Kater zugeben, aber trotzdem so anders und ungewohnt. "Ich weiß es noch nicht so wirklich, ich meine ich bin wirklich dankbar das Geisterstern mir die Möglichkeit gegeben hat, mich euch anzuschließen, aber es ist alles einfach so anders. Ihr habt Gesetze und Rangordnungen, das hatte ich nie. Außerdem weiß ich noch nicht wirklich, was ich von eurer Rivalität mit den Tauclan halten soll..." erklärte Eispfote den beiden jüngeren Kriegerinnen und versuchte dabei nicht unfreundlich oder etwas in der Art zu klingen, dass wollte er auf keinen Fall. M vom Thema abzulenken, stellte sich ihn eine Frage die noch unbeantwortet geblieben ist, als er vor sechs Monden das Finsterclan Lager betreten hatte und Espenstreif diese Frage eigentlich fragen wollte. "Wie ist es eigentlich mit den Heilern? Von denen habe ich bisher wenig gehört. Soweit ich weiß, können sie mit den Sternenclan kommunizieren und haben Kräuterkenntnisse, wie die Verwendung von Ringelblumen." fragte Eispfote deshalb und schaute abwechselnd von Schneelied zu Lichtherz und wieder zurück. Er wusste, dass er gerade offenbart hatte das er ebenfalls an den Sternenclan glaubte, wie schwachsinnig es auch für einen Streuner... Oder ehemaligen Streuner klingen mag. Auch kannte er sich ein wenig mit Kräutern aus, zwar nur wenig, aber wenigstens etwas. Seine Mutter und er lebten schließlich zu seiner Jungenzeit alleine und mussten Verletzungen ebenfalls behandeln, sonst hätte das ganze tötlich enden können. Ein paar Kräuterkenntnisse hatte der Gestreifte dabei im Kopf behalten, falls er sie auf seinen Weg noch gebrauchen könnte.

[ Wundert sich über Lichtherz das sie nichts frisst, spricht sie aber nicht darauf an, wundert sich über ihre freundliche Geste, denkt über seinen Namen nach, antwortet Schneelied, fragt was es mit den Heilern auf sich hat ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lichtherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.03.16

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 4:53 pm

LICHTHERZ #3

Im ersten Augenblick schien Schneelied von Eispfote nicht all zu begeistert, doch dies legte sich nach seinen ersten Worten, zum Glück. Streit war das letzte worauf ich zur momentanen Zeit Lust hätte...Die Maus von meiner Freundin lehnte ich dankend ab denn trotz meines mittlerweile mageren Erscheinungsbildes verspürte ich einfach keinen Hunger. Allein wenn ich nur daran dachte in Frischbeute hinein zu beißen wurde mir fast wieder schlecht...was zum Geier war nur los? War der noch vorhandene Liebeskummer daran Schuld? Oder belastete mich etwas ganz anderes was ich noch gar nicht erkannte? Es war mir wohl einfach alles zu viel, dies war klar mehr aber auch nicht...Dennoch war ich Schneelied dankbar dafür dass sie hier war. Sie war so an sich für mich da, drängte mich aber zu nichts was sie erneut bewies als sie die Wort wortlos zurück nahm nachdem ich diese abgelehnt hatte.
Weiter Worte fielen ich sprach nur wenig und hörte eher den Worten der beiden Katzen zu welche mir Gesellschaft leisteten, dabei fiel mir auf dass der große Kater bisher nicht einmal meinen Namen genannt hatte. Weder als er mich begrüßt hatte noch als er Schneelied gesagt hatte dass er mit mir gesprochen hatte. Ich nahm es dem Kater nicht übel, er kam als Streuner her unsere Clannamen sind ihm sicher fremd und all zu lange war er auch noch nicht hier. Deswegen schnippte ich ihm nun freundlich gemeint mit dem Schweif an die Flanke und teilte ihm ruhig meinen Namen mit. Doch allein die Berührung meinerseits schien Eispfote zu überraschen doch er lächelte trotzdem freundlich ehe er sich entschuldigte und sagte dass er die ganzen Namen noch nicht kannte sie waren nämlich so anders "Das macht doch nichts Eispfote. Man lernt mit der Zeit und wenn man so wie du nie in einem Clan gelebt hat muss man sich mit dieser Art von Namen wohl erst anfreunden" miaute ich verständnisvoll und sah den Kater freundlich an. Der trübe Schleier welcher auf meinem Blick lag wollte dennoch nicht ganz verschwinden, abgesehen davon dass ich keinen Hunger hatte fühlte ich mich auch im allgemeinen nicht wirklich gut...
Es war doch zum Mäuse melken und innerlich seufzte ich etwas ehe ich mit bekam wie Schneelied den großen Kater fragte wie ihm das Leben hier bei uns im Finsterclan denn bisher gefiel. Aufmerksam lauschte ich der Antwort von Eispfote welcher sagte dass er Geisterstern dankte für diese Chance, doch es sei alles einfach so anders. Wir hätten Regen und Rangordnungen welche er nie hatte und er weiß noch nicht so ganz was er von unserer Rivalität zum Tauclan halten sollte. Tja, der Tauclan bestand nun einmal aus dummen Katzen konnten wir ja nichts für...Allerdings sagte ich nichts dazu denn es war eine Antwort auf Schneelied´s Frage und ich wollte bloß zu hören. Dies tat ich auch weiterhin als sich der ehemalige Streuner nun nach unseren Heilern erkundigte, wieder wollte ich Schneelied die Antwort überlassen und lächelte meine Freundin warm und herzlich an während ich weiterhin die Ohren gespitzt hatte um zu zu hören.

// bei Schneelied und Eispfote - spricht mit den beiden - denkt etwas nach - hört dem Gespräch der beiden zu //




STURMHAGEL #1

Nur langsam erwachte ich an diesem Morgen in meinem Nest und es dauerte eine Weile bis ich wirklich zu mir kam. Der Schlaf hatte eine beinahe betäubende Wirkung auf mich und noch immer war ich etwas erschöpft von der ganzen letzten Zeit. Alles was geschehen war...und rumd um die Uhr die Angst Espenstreif zu verlieren wegen dieser Krankheit welche uns heim gesucht hatte. Doch wieso eigentlich? Wollte uns der Sternenclan für irgendetwas bestrafen? Leicht schüttelte ich selbst den Kopf bei diesem Gedanken und setzte mich langsam auf. Erst beim umsehen fiel mir auf dass ich mich im Kriegerbau befand und nicht in der Kinderstube, wieso?! Wahrscheinlich war ich gestern so am Ende gewesen dass ich mich einfach in irgendein Nest geschleppt hatte...Doch das war nicht wichtig, ich wollte nach Espenstreif sehen und so verließ ich nach einer kurzen Fellwäsche den Kriegerbau. Sofort hielt ich auf den Frischbeutehaufen zu wo leider nicht mehr all zu viel lag, jedoch brauchte meine Gefährtin etwas zu essen. Dafür würde eben ich verzichten und später essen wenn die Patrouillen jagen, so nahm ich es mir vor und packte eine gut genährte Amsel mit dem Maul ehe ich zur Kinderstube aufbrach. Vor dieser blieb ich stehen und legte den Vogel vor meine Pfote ehe ich vorsichtig hinein sah "Espenstreif? Liebling bist du wach?" fragte ich leise hinein und hoffte dass ich sie damit nicht auf weckte falls sie sich noch im erholsamen Schlaf befand. Still wartete ich nun auf eine Antwort.

// wacht auf - geht zum Frischbeutehaufen - geht mit einer Amsel zur Kinderstube - fragt nach Espenstreif //

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
Meine Charaktere:
 

Strumhagel X Espenstreif <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliane

avatar

Anzahl der Beiträge : 808
Anmeldedatum : 03.12.15
Ort : Grund

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 5:32 pm

Geisterstern;; 006;; Lagerrand
Geisterstern meinte mit gemischten Gefühlen auf Bluttigers Aussage "Merkwürdig, nicht wahr? Als würden wir mit einem Streuner angeben wollen... Aber ich denke, für Eispfote wäre es eben eine kleine Feuerprobe."
Sie nickte, es war wohl besser, wenn sie Zeit sparen, um schneller wieder zurück zu kommen. Adlerblick und Eispfote, zwei Krieger waren wohl ein gutes Zeichen in Frieden zu kommen, und gleichzeitig war sie sicher. Niemand würde Eispfote angreifen. Und sie und Adler ebenso nicht. Eispfote nicht, weil er ziemlich stark und mächtig wirkte, Adler war geschickt, und sie. Sie war eine Anführerin. "Ich denke, ich halte sie einfach ab, sobald ich zurück bin, und alle hier sind. Also, alle erfahreneren Krieger" Sie stand auf, streckte sich erneut, und meinte zu Adler "Holst du deinen Schüler?"
Die grau-braune Kätzin sah hinüber zu den drei jungen Katzen, Eis Schnee und Licht. Merkwürdig, wie die Namen zusammenpassten. Noch komischer, dass ihr das aufiel.
"Guten Morgen" machte sie sich bemerkbar, als sie auf die Katzengruppe zuging, und meinte dann gleich "Eispfote, würdest du uns auf der Grenzpatrullie begleiten?"
[ Spricht mit Bluttiger/Adlerblick, bittet Aderblick Schüler zu holen, geht zu Eispfote/Schneelied/Lichtherz ]
Geisterstern AN || Musik AUS

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
wer lügt
kennt die wahrheit.

tote helden sind schlechte helden


Ju / Ghoschty
Amelie / Ghast
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 6:33 pm

Bluttiger #4 (Kapitel 2) {Lagerrand}

Geisterstern schien einverstanden zu sein. Ihre Bemerkung bezüglich Eispfote ignorierte er und nickte nur stumpf. Naja mit mir kann man ja auch angeben. Er war ursprünglich auch kein Finster-Claner und so sah er sich leicht angegriffen. Schließlich lief Geisterstern zu der Gruppe wo Eispfote sich befand. Adlerblick sollte Nachtpfote holen. Der große Kater schmiegte sich an seine Gefährtin und leckte ihr über den Kopf. "Ich muss gleich los, auf Grenzpatrouille. Ich hab dich bei der Jagdpatrouille vorgesehen. Dachte das macht dir vielleicht mehr Spaß. Regenpfote ist auch dabei. Achso und Schneelied und Todesruf. Vielleicht kannst du ihnen Bescheid geben sobald wir aufbrechen." meinte mit schnurrender Stimme.

nickt Geisterstern zu, redet mit Amethystenschein, schmiegt sich an sie und muss schnurren
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 8:09 pm

Adlerblick  |  007
~Lagerrand, Nähe Kriegerbau --> Schülerbau --> vor Schülerbau

Aufmerksam hatte er Geisterstern und Bluttiger zugehört. Nun entschieden sie, dass Geisterstern, Bluttiger, Eispfote, Nachtpfote und er selbst auf Grenzpatroullie gehen würden, dann würden Geisterstern, Eispfote und er zum TauClan gehen und Bluttiger würde Nachtpfote zurück ins Lager begleiten. Wenn Bluttiger, Sturmhagel, Espenstreif, Geisterstern und er im Lager waren, würde es eine kleine Versammlung unter den 5 geben.
Als seine Anführerin ihn darum bat, seinen Schüler zu holen, nickte er und wand sich um. Mit wenigen großen Schritten war er beim Schülerbau angelangt und ging einen Schritt hinein. Der Graue musste einige Male blinzeln, um sich an das dunkle Licht zu gewöhnen. "Nachtpfote! Komm, schnell aufstehen, wir müssen los!" wisperte er energisch, aber auch freudig in die Dunkelheit. Adlerblick ging wieder einen Schritt zurück und setzte sich vor den Schülerbau. Ein angenehmes Kribbeln fuhr durch seinen Pelz und er war voller Vorfreude und auch Misstrauen erfüllt. Das könnte ja spannend werden im TauClan...

nickt Geisterstern zu;; geht in den Schülerbau;; spricht Nachtpfote an;; setzt sich vor Schülerbau


----------------------------


Amethystenschein | 002
~Lagerrand in der Nähe des Kriegerbaus~

Ihre Gedanken kreisten um ihre wundervollen Jungen. Zu gern würde sie selbst Mentorin von einem Sohn sein oder zumindest jede Sekunde des Trainings erfahren und die Fortschritte, die sie machten erleben. Ihre Augen glänzten freudig während die Regentropfen an ihr runtertropften. Die Schwarze achtete gar nicht auf die Gespräche die Adler Geist und Blut führten, konzentrierte sich eher auf die jungen Kriegerinnen, die sich mit dem ehemaligen Streuner unterhielten. So bemerkte sie auch Sturmhagel, der Aufstand und geradewegs in die Kinderstube lief. Amethystenschein lächelte selig. Was ist so eine Liebe nicht schön. Fast genauso schön wie die, die sie und Bluttiger führten. Fast schmachtend sah die Kätzin ihren Gefährten an. Heute würde sie unbedingt noch zu ihrer Freundin gehen. Sie wusste ja zu gut, wie man sich trotz der auch wundervollen Zeit schrecklich langweilen konnte! Mitten in ihren Gedanken würde sie wieder auf die Gruppe um Bluttiger aufmerksam. Geisterstern und auch Adlerblick verließen sie. Beide in unterschiedliche Richtungen.
Wichtiger war jedoch "ihr" Kater, der sich an Sie schmiegte und ihr über den Kopf leckte. Zufrieden lehnte sie sich gegen seine starke Schulter.
Er schnurrte ihr etwas zu. "Achso? Ich dachte du willst mich nicht bei dir haben, wenn du rüber zu den Fischfressern schielst." neckte sie ihn liebevoll. Nein. Er hatte das schon gut so entschieden. Sie wäre zwar gern mit ihm zusammen gewesen, aber Jagen möchte sie wirklich viel lieber, als auf Patroullie zu gehen, außerdem konnte sie so ihren einen Sohn beim Training beobachten. "Kann ich machen. Aber ich hoffe du findest heute trotzdem auch etwas Zeit für mich." Amethystenschein spielte leicht beleidigt und verzog den Mund, strich aber mit ihrem Schweif unter sein Kinn und ringelte ihren Schweif dann um den seinen.

beobachtet Lager;; denkt nach;; spricht mit Bluttiger

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 9:53 pm

003. Schneelied | am Rand des Lagers bei Eispfote und Lichtherz
Schneelied sah den Kater vor ihr prüfend an, während sie seiner Antwort zuhörte, und versuchte sich etwas bequemer hinzusetzten. Dies war jedoch fast unmöglich, denn auf nassem Boden ließ sich einfach keine angenehme Position finden. Angeekelt musste sie auch feststellen, wie sich ihr Bauchfell langsam vollsog. Es wird ewig dauern, bis ich den Schmutz aus meinem weißen Fell bekomme...Dummer Regen... Die Gescheckte schaffte es wieder, sich auf Eispfote zu konzentrieren, obwohl ihre Gedanken ständig zu ihrem nassen Fell gezogen wurden. Immerhin war es glatt genug, sodass das Wasser abperlte.
Als der Schüler geendet hatte, zögerte Schneelied einen Moment und sah zu Lichtherz. Sie machte keine Anstalten zu antworten, was Schneelied zwar verstehen konnte, allerdings hatte sie selbst ihre schüchterne Art immer noch nicht abgelegt und musste sich dazu zwingen, nicht wieder zu einem schüchternen, kleinen Mäuschen zu werden. Wenn sie ehrlich war, hatte sie gehofft, dass ihre Freundin sich an der Unterhaltung beteiligen würde und wie früher die meisten Gesprächsimpulse geben würde. Allerdings war es nur fair, wenn Schneelied das jetzt übernahm.
"Das ist sicher schwer für dich, das kann ich verstehen.", meinte sie also und lächelte zögernd. "Aber es ist schön, dass du es versuchen willst. Wenn du erstmal noch ein bisschen länger hier lebst, wird es dir sicher vorkommen, als wäre es niemals anders gewesen." Die junge Kätzin konnte sich nicht vorstellen, wie es wohl war, als Streuner und ohne Clan zu leben. Das Leben im FinsterClan, die vielen Katzen um sie herum, ja selbst die anstrengen Pflichten die dazu gehörten, das alles war für sie so selbstverständlich wie die Luft zum atmen. "Und...na ja, der TauClan ist eben der TauClan. Wir können ja nichts dafür, dass sie so feindseelig uns gegenüber sind.", fuhr sie mit Überzeugung in der Stimme fort. "Wenn wir unser Gebiet nicht so gut verteidigen würden, würden sie uns alles wegnehmen." Die nächste Frage überraschte Schneelied. Eispfote war ein ehemaliger Streuner und trotzdem war ihm aufgefallen, dass das Thema Heiler zum Teil totgeschwiegen wurde. Entweder er ist sehr aufmerksam oder...Das ist jetzt unwichtig.
"Hm, ja. Es sind die Heiler, denen der SternenClan vornehmlich Botschaften schickt. Es heißt, sie sprechen in ihren Träumen zu unseren Ahnen und einmal im Mond gehen sie zum Mondstein. Und natürlich haben sie Kräuterkenntnisse, schließlich sind sie es, die dafür sorgen, dass alle im Clan gesund bleiben." Die braunweiße Kätzin atmete aus. Jetzt musste sie doch danach fragen: "Wie kommst du drauf?"

| denkt nach, spricht mit Eispfote

001. Espenstreif | Kinderstube
Als Espenstreif erwachte, herrschte Stille in der Kinderstube. Es war angenehm, dass es so ruhig war und dass sie ganz von alleine aufgewacht war und nicht, weil ihre Jungen sie mal wieder als Untergrundfläche für ihre Spiele benutzten. Doch mit dieser Stille kam sofort die Panik. Hektsich schaute sie zu ihren Kleinen, schnupperte vorsichtig an ihnen und atmete erleichtert auf. Sie lebten und schliefen friedlich.
Wärend der Pest war sie ständig in der Angst eingeschlafen, dass, wenn sie aufwachte, eine von ihren liebsten Katzen nicht mehr lebte. Tatsächlich war sie eher besorgt um Sturmhagel und die Jungen gewesen, als um sich selbst, obwohl sie natürlich auch sehr geschwächt gewesen war.  
In diesem Moment vernahm die Königin den Ruf ihres Gefährten am Eingang. Sie erhob sich vorsichtig von ihrem Nest - damit Mausejunges und Schattenjunges noch etwas schlafen konnten - und schlich zum Eingang der Kinderstube. "Sturmhagel!", schnurrte sie und schmiegte zur Begrüßung ihren Kopf an seinem. "Komm ruhig rein. Hier drin", aus den Augenwinkel hatte sie den Nieselregen bemerkt, "ist es trockener und auch wärmer. Aber wir müssen leise sein." Mit einem koketten Lächeln in Sturmhagels Richtung trat sie aus dem Eingang und machte diesen so frei, damit er eintreten konnte.

| wacht auf, begrüßt Sturmhagel, läd ihn ein einzutreten

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bluttiger

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 19.12.15

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Mi Okt 19, 2016 11:14 pm

Bluttiger #5 (Kapitel 2) {Lagerrand bei Amethystenschein }

Er saß immer noch mit Amethystenschein dort. In diesem grässlichem Nieselregen. Er hatte zwar ein recht wasserdichtes Fell, trotzdem mochte er diesen Regen nicht. Es wirkte einfach ungemütlich. Zuerst bemerkte er den humorvollen Unterton nicht und wollte entsetzt mit Nein antworten, verstand dann aber doch das sie das nicht ganz ernst meinte. "Nein, nein. Ich wollte nur nicht das du an ihrem erbärmlichen Aussehen erblindest wenn du sie ansiehst. Ich hab schon ganz schwarze Augen, guck mich an." er blickte Amethystenschein in die Augen und zog seine Pupillen nach oben bis nur noch die sehr dunkle Linse seines Auges zu sehen war, ohne seine Pupille. (Wie beim Undertaker, falls du das kennst xD, ich weiß nicht wie mans anders beschreiben soll) Er sah dunkeles fließendes Rot. Schon wieder. Und nun floss das Blut auch noch, wenn er seine Augen schloss. Er zwinkerte ein paar mal und versteckte den Schauder vor seiner Gefährtin. Als er zwinkerte war alles wieder normal. Er sah kein Blut. "Hehe, sorry. Das ist ganz schön anstrengend für meine Augen wenn ich das mache." Er redete sich raus. Zum Glück war er kein Junges mehr und seine Stimme klang wie immer. Vielleicht ein bisschen liebevoller, weil Amethystenschein neben ihm saß. Kurz genoss er ihre Berührung am Kinn und schloss die Augen. Schwarz. Alles normal. Ein Glück. Er umschlang mit seinem Schweif ihren, so wie sie es machte und redete dann weiter. "Ich finde Zeit für dich. Immer. Wenn ich von der Patrouille wieder komme müsstet ihr doch auch wieder zurück sein vom Jagen. Irgendwas wollte Geisterstern noch mit mir und ein paar anderen Kriegern besprechen, aber das geht bestimmt schnell. Wenn nicht so ein Wetter wäre könnten wir vielleicht auch einen Spaziergang im Territorium machen." 'Vielleicht hat ja auch einer unserer Söhne Zeit' sprach er in Gedanken weiter, vielleicht wollte Amethystenschein aber auch nur mit ihm Zeit verbringen. Das wusste er nicht.
Nun saßen sie also da, warteten bis Adlerblick und Geisterstern mit den restlichen Mitglieder der Patrouille zurückkommen würden. Er wollte das dieser Moment noch ewig ging. Das wollte er immer. Der Regen könnte sogar noch stärker werden. Er würde Amethystenschein davor schützen. Er hatte sich noch nie so gefühlt wie bei ihr. Er wusste bis er sie kennenlernte nicht, dass er überhaupt noch nach dem Krieg in den Bergen so intensiv fühlen konnte. Und das auch noch Positiv.

redet mit
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adlerblick

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 09.02.16
Alter : 16
Ort : Wildnis<3

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Do Okt 20, 2016 7:19 pm

Amethystenschein | 003
~Lagerrand, Nähe Kriegerbau~

Sie genoss diesen Augenblick in vollen Zügen, ob es regnete, ob es schneite, ob die Sonne ihre Pelze zum Glühen brachte, es war egal. Kurz schloss sie genießerisch die Augen. Ihr schwarzes Fell wurde warm, an den Stellen, wo Bluttiger sie berührte. Sie hatte ihren Gefährten liebevoll geneckt und entstand eine kurze Pause, viellicht hatte er sie nicht gleich verstanden. Doch dann witzelte er zurück. Amethystenschein lachte herzlich und schnurrte laut. "Natürlich. Du willst mich immer beschützen, als wäre ich dein kleines Junges!" Die Kätzin wusste nicht, was der Getigerte da tat, aber aufeinmal sahen seine Augen nur schwarz aus. Kurz darauf blinzelte er einige Male. Kurz blickte die Schwarze ihn besorgt an, doch dann machte Blut die Augen wieder auf und alles schien normal zu sein. Erleichtert atmete die Kriegerin auf, als sie seine Worte vernahm. 'Alles in Ordnung.' sprach sie sich in Gedanken gut zu und versuchte zu lächeln.
Amethystenschein hatte weiter gesprochen und ihrem Gefährten mit dem Schweif unters Kinn gestrichen. Er schien es zu genießen. 'Siehst du. Wie er sagt, es hat nur seine Augen angestrengt, sie schwarz zu machen!' Bluttiger erwiderte ihr Umschlingen mit dem Schweif und die Kätzin beruhigte sich wieder. Seine nächsten Worte lösten Wärme in ihr aus. 'Was eine schöne Idee!' Kurz überlegte sie, ob sie vielleicht ihre Söhne mitnehmen sollten, doch entschied sie sich dafür dies später zu entscheiden. Es wäre auch wundervoll etwas mit ihm allein zu unternehmen und vielleicht wollte er auch gar nicht die Schüler mitnehmen. "Vielleicht hört der Regen ja auf... Und wenn nicht, also ich bin kein verwöhntes Hauskätzchen. Mir macht der Regen nichts aus. Dir etwa?" Sie sah grinsend zu ihrem Gefährten hoch. "Ich würde mich freuen, wenn du deine Wasserscheu für mich überwinden könntest. Meinst du das geht oder muss ich was dafür machen? Ein großes Kaninchen fangen? Oder doch lieber ein fettes Eichhörnchen? Oder was schwebt dir vor." schnurrend rieb Amethystenschein ihren Kopf an seiner Schulter und strich mit ihrem Schweif an seiner Flanke entlang.


spricht mit Bluttiger

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-



Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lichtherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.03.16

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Do Okt 20, 2016 7:51 pm

STURMHAGEL #2

Der leichte Nieselregen draußen war nicht gerade angenehm und ein unangenehmer dünner nasser Film legte sich auf meinem dicken Pelz ab. Angewidert schüttelte ich mich etwas ehe ich auf den Frischbeutehaufen zu lief und mir eine dicke Amsel packte ehe ich mich dann auf den Weg zur Kinderstube machte. Meine Gedanken flogen bereits jetzt zu Espenstreif und unseren kleinen, Mausejunges und Schattenjunges...die beide waren so wundervoll. Einfach nur wunderschön aber wie konnte es auch anders sein immerhin kamen sie nach ihrer Mutter. Ich war einfach nur glücklich darüber dass sie alle drei die schreckliche Zeit überstanden hatten in der die Krankheit hier gewütet hatte. So viele waren gestorben und ich wüsste ehrlich gesagt nicht was ich getan hätte wenn ich Espenstreif oder eines unserer Jungen verloren hätte. Ich wäre am Boden zerstört gewesen und die ganze Zeit hatte ich eigentlich überhaupt keine Angst davor selber krank zu werden. Meine einzige Angst drehte sich um meine Gefährtin, meine Jungen...meine Familie... Leicht zeigte sich nun ein lächeln auf meinem Gesicht während ich daran dachte, ich hatte eine kleine Familie...eine kleine perfekte Familie...Die Zeit der Krankheit war vorbei und auch wenn der Clan noch geschwächt war, ich wusste dass der Finsterclan das alles schaffen würde. Und auch wusste ich dass ich alles dafür geben würde dass es Espenstreif und den Jungen an nichts fehlte. Immer weiter lief ich auf die Kinderstube zu ehe ich vor dieser schließlich stehen blieb und leise hinein fragte ob meine Gefährtin denn schon wach war.
Zu erst hörte man gar nichts im innern des Bau´s. Weder die Stimme von Espenstreif noch Laute von den Jungen vernahm ich und so dachte ich zu aller erst dass sie wohl noch schlafen würden. Doch dann tauchte meine Gefährtin plötzlich im Eingang auf und schnurrte meinen Namen "Espenstreif" schnurrte ich wiederum den ihren und genoss es wie sie ihren Kopf an den meinen schmiegte. Natürlich erwiderte ich diese Berührung, schnurrte sanft und lauschte dann ihrer Einladung doch rein zu kommen denn drinnen war es wärmer und auch trockener als draußen allerdings müssten wir leise sein "Liebend gerne komme ich rein und geht klar" miaute ich lächelnd und nahm die Amsel auf welche ich mit gebracht hatte. Dann folgte ich meiner Gefährtin ins innere des Bau´s wobei ich sofort zu ihrem Nest sah. Friedlich lagen Mausejunges und Schattenjunges dort, schliefen tief und fest und träumten sicher von irgendwelchen Abenteuern. Liebevoll lächelte ich in die Richtung unserer Jungen und schmiegte mich dann etwas an Espenstreif "Sie sind so wundervoll" flüsterte ich ihr zu und leckte ihr zärtlich über die Ohren ehe ich ihr die Amsel zu schob "Hier für dich. Es ist nicht viel aber ich werde später für die Jungen und dich jagen gehen, dann gibt es etwas warmes und frisches für euch" flüsterte ich leise weiter um unsere kleinen auch ja nicht zu wecken und sah Espenstreif liebevoll an. Ich war einfach nur so verdammt glücklich darüber sie an meiner Seite zu haben...


Ortsangabe und Zusammenfassung bitte :)


Zuletzt von Adlerblick am Do Okt 20, 2016 10:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Regelhinweis)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blattfrost

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 11.09.16
Ort : In Wonderland ❤️

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Sa Okt 22, 2016 2:24 pm

Eispfote | #004 | Am Lagerrand bei Schneelied und Lichtherz

Der ehemalige Streuner war wirklich dankbar und zugleich überrascht das Lichtherz so freundlich gesinnt gegenüber ihn war. Es schien, als ob ihr es gar nichts ausmachen würde das Eispfote einst ein auf sich alleine gestellter Streuner gewesen war. Der Kater nickte einfach nur bei den nächsten Worten der grauen Kätzin, wandte sich dann aber an Schneelied, da diese ihr antwortete. "Ich hoffe das es so sein wird." Murmelte der Kater und zuckte ein wenig mit der flauschigen Schwanzspitze. Als sie ihn dann antwortete in Sache Heiler, spitzte der Ältere die Ohren und hörte ihr interessiert zu. Er konnte sich gar nicht vorstellen wie es möglich war, mit den Sternenclan kommunizieren zu können. Trotzdem glaubte der Gestreifte der weißen Kätzin, warum sollte sie ihn anlügen? Er mag zwar kein Clangeborener sein, aber trotzdem ist das doch kein Grund, ihn über den Sternenclan und der Beziehung zu den Heilern anzulügen. Oder? Als sie ihn dann fragte, wie er darauf komme, erklärte Eispfote ruhig: "Als ich noch jünger war lebte ich gemeinsam mit meiner Mutter bei den Gebirgen." Als er diese erwähnte zeigte er in die Richtung mit den Schweif, in dem er diese vermutete. "Wir haben uns oft verletzt und haben uns manch Kräuterwissen selber beigebracht, um nicht an den Wunden zu sterben. Nur kleine Entzündungen können einen den Garaus machen, da diese einen verlangsamen und man somit leichte Beute für Greifvögel ist. Deswegen habe ich zum Beispiel gelehrnt, das Ringelblumen dagegen helfen. Ich habe von meinen Vater gehört, das die Heiler in den Clans ebenfalls über Heilmethoden wissen, deswegen hat mich das interessiert." Miaute Eispfote ruhig und schaute Schneelied dann mit seinen Moosgrünen Augen an. Bevor diese jedoch antworten konnte, sprach plötzlich eine andere, weibliche Stimme. Der Kopf des Gestreiften wandte sich um, nur um die Anführerin des Finsterclans vor sich stehen zu sehen, Geisterstern. Auf ihren Worten hin neigte der Kater respektvoll den Kopf und sprach: "Natürlich Geisterstern." Mit diesen Worten erhob er sich von seinen Platz, streckte sich kurz, und winkte den beiden Kriegerinnen zum Abschied freundlich zu. "Habt noch viel Spaß hier." Wünschte er ihnen ehe er seinen moosgrünen Blick wieder hob um nun Geisterstern in die Augen zu sehen. Er hatte gelehrnt, wie er sich zu verhalten hatte und mann sah deutlich den Respekt in den Augen des ehemaligen Streuners. Er wartete auf den Befehl, aufzubrechen.

[Redet mit Lichtherz und Schneelied, erklärt Schneelied wie er darauf kommt, bemerkt Geisterstern, stimmt zu, wartet auf den Befehl zum Aufbruch]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chrissi

avatar

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 14.01.16
Alter : 18
Ort : Hier?

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Sa Okt 22, 2016 4:22 pm

004. Schneelied | am Rand des Lagers bei Eispfote und Lichtherz
Die Kriegerin hörte interessiert zu, als Eispfote etwas aus seiner Vergangenheit erzählte. So wie er es beschrieb, war das Gebirge ein sehr gefährlicher Ort, mit Greifvögeln, die einen töten konnten und lauter anderen Gefahren, bei denen man sich verletzten konnte. Sie hoffte, dass sie niemals gezwungen sein würde im Gebirge zu leben - freiwillig würde Schneelied dort nämlich sicher nicht hingehen, dazu liebte sie den Wald zu sehr. Außerdem waren weite Flächen ihr unheimlich. Wie sollte man sich dort vor Gefahren verstecken? Sie war ja leider keine sehr gute Kämpferin, obwohl Sturmhagel alles versucht hatte.
Die junge Kätzin merkte sich auch, dass Ringelblume gegen Entzündungen half,  auch wenn sie nicht wusste, wie diese Heilpflanze aussah, denn irgendwie war das sicher einmal nützlich. Sie fand es außerdem faszinierend, dass dieser ehemalige Streuner sich scheinbar ein bisschen mit Kräutern und Heiltechniken auskannte. Früher wollte sie immer Heilerschüle werden, um ihren Clan noch mehr helfen zu können (und vielleicht auch, weil sie dann nicht kämpfen musste), doch Rabenpfote hatte diese Position schon belegt gehabt. Jetzt war Schneelied froh, dass sie es nicht geworden war, denn es hätte sie in ihrer Freiheit doch sehr eingeschränkt.
Eispfote hatte geendet und sie wollte gerade fragen, ob er noch weitere Kräuter und ihre Wirkung kannte, vernahm sie plötzlich die Stimme von Geisterstern, die ihnen einen guten Morgen wünschte und Eispfote fragte, ob er sie auf die Grenzpatrouille begleiten würde. Als Eispfote sich erhob und verabschiedete, nickte Schneelied freundlich. "Auch dir viel Spaß. Danke für das Gespräch."
Als die anderen Katzen außer Hörweite waren, wandte sie sich mit leiser Stimme an Lichtherz. "Was hältst du von Eispfote?", fragte sie mit einem für sie untypisch breiten Lächeln und sah Lichtherz neugierig an. "Er sieht gut aus, oder?" wollte sie fortfahren, ließ es dann aber doch. Ich finde...aber...die beiden würden gut zusammenpassen...Na ja, sie braucht sicher noch Zeit wegen Mondpfote und das ist auch vollkommen in Ordnung. Doch - Wie kann ich sie bloß aufheitern? Kann ich das überhaupt?
"Meinst du, wir sind auf einer Morgenpatrouille?", fragte sie dann weiter. Ihr war bewusst, dass sie sich langsam um Regenpfote kümmern sollte. Wenn sie auf Patrouille eingeteilt war, dann konnt er bestimmt mitkommen.

| denkt über Eispfotes Worte nach, verabscheidet sich von ihm, spricht Lichtherz an

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-


Spoiler:
 


Meine Katzen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lichtherz

avatar

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 24.03.16

BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   Sa Okt 22, 2016 5:49 pm

LICHTHERZ #4

Freundlich war ich Eispfote gesinnt aber wieso auch nicht? Er mochte vielleicht ein ehemaliger Streuner gewesen sein aber dies machte ihn für mich noch lange nicht zu jemandem den ich deswegen wie Dreck behandeln musste. Still lauschte ich nun also dem Gespräch von dem großen gestreiften Kater und der weißen Kätzin welche ich als meine Freundin betitelte. Zu meinem eigenen Erstaunen interessierte sich der Kater für Heilersachen und konnte schließlich sogar sagen dass Ringelblumen gegen eine Entzündung halfen. Dies hatte er anscheinend von seiner Mutter gelernt an dem Ort wo sie gelebt haben, in einem Gebirge. Als Eispfote mit dem Schweif förmlich darauf deutete sah ich in diese Richtung und gen Himmel, wie weit dieses Gebirge wohl weg war? Wie lange der Kater wohl gereist ist um hier her zu kommen? Würde mich irgendwie schon interessieren doch dies konnte mir gerade keiner sagen. Somit richtete ich den Blick wieder auf Schneelied und ihren Gesprächspartner bis Geisterstern dieses Gespräch unterbrach "Guten Morgen Geisterstern" begrüßte ich die Anführerin ebenfalls und neigte leicht meinen Kopf ehe ich sie mit Eispfote sprechen ließ um welchen es gerade wohl hauptsächlich ging. Wieder schwieg ich und als der gestreifte große Kater Schneelied und mir noch viel Spaß wünschte lächelte ich leicht "Die ebenfalls, bis später mal" miaute ich freundlich und sah den beiden Katzen nach.
jedoch drehte ich den Blick wieder zu Schneelied als diese mich mit leiser Stimme ansprach und mich so gleich fragte was ich denn von Eispfote hielt. Ein untypisches breites Grinsen zeigte sich auf ihrem Gesicht und irgendwie wusste ich nicht so ganz was dies bedeuten sollte. Dennoch musste ich sie dann warm an lächeln, irgendwie schaffte sie es doch mich irgendwo auf zu heitern, mir tat es momentan wohl einfach nicht gut allein zu sein "Was soll dieses grinsen? Hast du dich etwas verguckt?" miaute ich ihr leise zu und tippte sie frech und neckend mit meiner Vorderpfote an die Brust. Ein leicht freches Funkeln zeigte sich in meinen Augen, ich wollte mich endlich wieder etwas erfreuen und nicht die ganze Zeit traurig...förmlich depressiv ein. Auch wusste ich dass Schneelied mir nur gutes tun wollte und so wollte ich ihr auch nicht immer nur so negativ entgegen kommen. Also nun noch fragte ob ich meine dass wir auf einer Morgendpatrouille eingeteilt sind zuckte ich leicht mit den Schultern "Ich wüsste es gern aber hoffentlich bin ich mit dir eingeteilt. Dann ist wenigstens jemand da der mich oben hält" miaute ich und lächelte meine Freundin warmherzig an. Ich mochte ihre Art und Weise und fand es einfach unglaublich toll dass sie meine Freundin war, die bedeutete mir wirklich viel und ich war froh darum dass ich sie nicht an diese schreckliche Krankheit verloren hatte. Ohne sie würde ich wohl endgültig untergehen...

// Hört Eispfote und Schneelied zu, grüßt Geisterstern zurück, verabschiedet sich von Eispfote, spricht mit Schneelied //

-.-.-.-.-.-mau-.-.-.-.-.-
Meine Charaktere:
 

Strumhagel X Espenstreif <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: -Finsterclan Lager-   

Nach oben Nach unten
 
-Finsterclan Lager-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» FinsterClan
» Der FinsterClan
» Lager
» Das Lager des DonnerClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lebe die Geschichte :: Der Finsterclan-
Gehe zu: